Die California Natural Resources Agency verfolgt einen nachhaltigen IT-Ansatz mit KI-gestützten Netzwerken

Wasser ist kostbar, und das California Department of Water Resources (DWR) arbeitet daran, die Wasserressourcen des Staates nachhaltig zu verwalten, damit die Menschen davon profitieren und die Umwelt geschützt, wiederhergestellt und verbessert wird. DWR verwaltet außerdem die lebenswichtigen Netzwerkressourcen für die California Natural Resources Agency, die staatliche Behörde, die sich für die Erhaltung der natürlichen Umwelt Kaliforniens einsetzt.

Um den Mitarbeitenden der Natural Resources Agency eine optimierte digitale Erfahrung zu bieten und die IT-Ressourcen nachhaltig zu verwalten, baute DWR ein brandneues Datencenter und erneuerte die Büronetzwerke mit KI-gesteuerten Netzwerken von Juniper.

Überblick


Unternehmen California Natural Resources Agency
Branche Behörden und gemeinnützige Organisationen
Verwendete Produkte AP43Wi-Fi AssuranceMarvis VNAQFX10008 und QFX10016QFX5120EX4300MX204Contrail Service Orchestration
Region Nord-, Mittel- und Südamerika
California Natural Resources Agency – Bild
Kundenerfolge im Überblick

Über 1 Million Dollar

Einsparungen bei den Netzwerkbetriebskosten durch den Aufbau einer gemeinsamen Netzwerkinfrastruktur für die zahlreichen Mandanten der Agentur

36

Einrichtungen der California Natural Resources Agency werden vom neuen Datencenter unterstützt, das 2500 Geschäftsanwendungen, 6000 Server und 13 Petabyte an Daten umfasst.

80 %

Steigerung der Netzwerkkapazität im Datencenter

1

Tag für die Aktualisierung der IP-Fabric im gesamten Netzwerk des Datencenters und der Zentrale

DIE HERAUSFORDERUNG

Aufbau der digitalen Wurzeln von 36 Agenturen für natürliche Ressourcen

„DWR ist der technische Verwalter des Ökosystems für Konnektivität und Kommunikation für alle Einrichtungen der California Natural Resource Agency“, sagt Tim Garza, Technology Director, California Natural Resources Agency und CIO, California Department of Water Resources.

Als die DWR-Führung die IT-Infrastruktur modernisieren wollte, um die Arbeitsbedingungen der Mitarbeitenden zu verbessern und einen neuen staatlichen Auftrag zu erfüllen, stellte sie den Status quo auf den Kopf. „Wir haben die Denkweise von Behörden der alten Schule hinter uns gelassen“, sagt Sarb Takhar, CTO der California Natural Resources Agency und CTO des California Department of Water Resources. „Wir haben uns überlegt, wie wir das Datencenter und die Büronetzwerke gestalten würden, ganz so, als wären wir ein Fortune 500-Unternehmen.“

Ein staatlicher Auftrag zur Verbesserung der Ausfallsicherheit von Unternehmen führte zur Einrichtung eines neuen Level-3-Datencenters in Nordkalifornien. Der Umzug des Datencenters fiel mit dem Bau eines 20-stöckigen Gebäudes in der Innenstadt von Sacramento zusammen, in dem unter anderem die Natural Resources Agency, Parks and Recreation, Fish and Wildlife, Water Resources und California Conservation Corps untergebracht werden sollten. Die Netzwerke von neun verschiedenen Organisationen wurden zu einem einzigen zusammengefasst.

Diese beiden Großprojekte waren im Gange, als der Staat zum Schutz vor der anfänglichen Ausbreitung von COVID strikte Anordnungen zum Daheimbleiben erließ. Die Arbeiten, vom Entwurf bis zur Fertigstellung, wurden in 13 Monaten abgeschlossen. 

California Natural Resources Agency Challenge
LÖSUNG

KI-gestützte Netzwerke bringen Skalierbarkeit und Agilität

„Wir haben ein neues Datencenter mit größerer Kapazität und mehr Möglichkeiten, einschließlich KI, für heute und für die Zukunft entworfen“, sagt Jim Cooley, Senior Network Engineer bei DWR, der der leitende Architekt für das Datencenter und die Campusnetzwerke war.

Die Geschäftskontinuität wird in allen Abteilungen, Konservatorien und anderen Einrichtungen der Natural Resources Agency gestärkt. Das Datencenter und der neue Hauptsitz nutzen eine IP-Netzwerk-Fabric, die aus EVPN/VXLAN für das Overlay-Netzwerk und QFX10000-Switches von Juniper für das Underlay-Netzwerk besteht, um mehr Leistung, Agilität und Skalierbarkeit zu bieten.

„Das Design des Datencenters und des Campusnetzwerks ist eines der innovativsten der Staatsregierung und bietet uns sowohl Flexibilität als auch Optimierung“, sagt Garza.

Für die 4200 Mitarbeitende im neuen Gebäude in Sacramento und im gesamten Bundesstaat Kalifornien hat sich die Benutzererfahrung verändert. Juniper Access Points sorgen für schnelles und zuverlässiges WLAN, während die Switches der EX-Serie von Juniper das Core- und Access-Switching auf dem Campus übernehmen.

„Wir können das WLAN in allen unseren Büros in Süd- und Nordkalifornien in weniger als einer Stunde aktualisieren, erklärt Cooley. Früher hätten wir dafür zwei oder drei Wochen gebraucht.“

Die Cloud-Services von Juniper haben auch den Netzwerkbetrieb auf dem Campus verändert. Die KI automatisiert wichtige Aufgaben und behebt Netzwerkprobleme proaktiv, bevor sie sich auf die Servicelevel auswirken. Die IT-Abteilung hat einen detaillierten Einblick in das Benutzer-, Geräte-, Verkehrs- und Anwendungsverhalten und die Datenverkehrsmuster. „Mist AI hilft uns, die durchschnittliche Reparaturzeit bei der Nachverfolgung von Problemen an Endgeräten zu reduzieren“, sagt Cooley.

Das DWR-Team verwaltet das gesamte Netzwerk über das Portal von Mist Systems. Juniper Contrail Service Orchestration bietet eine automatisierte Netzwerkorchestrierung und -steuerung über die Datencenter-Fabric. Darüber hinaus lässt es sich für eine nahtlose WLAN-Verwaltung in die Mist Cloud integrieren und mit ihr verbinden. 

California Natural Resources Agency Solution
ERGEBNIS

Nachhaltige IT-Ergebnisse stehen im Einklang mit dem Auftrag der Agentur

Das DWR sieht in den Netzwerken von Juniper Vorteile für die Nachhaltigkeit, die mit dem Auftrag der Agentur übereinstimmen. Das Team reduzierte den Stromverbrauch in seinem Datencenter und anderen Einrichtungen, da die KI weiß, wann die Ausgangsleistung zu reduzieren ist.

„Wir haben über 1 Million Dollar an Betriebszeit und Aufwand eingespart“, sagt Takhar. „Wir können Probleme vermeiden und haben bessere Kapazitäten, Fähigkeiten und Nachhaltigkeit der Komponenten.“

Das neue Gebäude in Sacramento ist ein Netto-Null-Energie-Gebäude und wurde mit dem LEED-Zertifikat in Platin ausgezeichnet. „Das Netzwerk wurde so konzipiert, dass es weniger Energie benötigt und das wirkt sich positiv auf unseren CO2-Fußabdruck aus“, sagt Cooley.

KI-gestützte Betriebsabläufe liefern auf überraschende Weise Mehrwert. „Eine Rendite, über die nicht gesprochen wird, ist, dass uns KI-Prozesse helfen, jüngere Ingenieure heranzuziehen, da sie in kürzerer Zeit effektiv sind“, sagt Takhar.

 

California Natural Resources Agency Outome
Sarb Takhar, CTO, California Natural Resources Agency und CTO, Department of Water Resources
„Mit einem einzigen Netzwerkplattform-Ökosystem können wir die Investitionsausgaben und den betrieblichen Aufwand reduzieren, die Möglichkeiten erweitern und die Nachhaltigkeit erhöhen. Und genau das bietet Juniper.“
Sarb Takhar CTO, California Natural Resources Agency und CTO, Department of Water Resources

Veröffentlicht im September 2022