Informationen zu Juniper

Navigation
Datenschutzrichtlinie zur Contrail Service Orchestration

Juniper Networks nimmt die Privatsphäre und Sicherheit von Kundendaten auf unserer Cloud-basierten Plattform sehr ernst. Bedingt durch die Bereitstellung des Contrail Service Orchestration Service (CSO) werden die für den Service relevanten Geräte- und Nutzerdaten, wie der Standort- und Benutzername (Vorname, Nachname und E-Mail-Adresse), in CSO hochgeladen und verarbeitet. CSO erhebt Metadaten zu den verwalteten Geräten, darunter: derzeit benutzte Ports, pro Gerät übermitteltes Volumen an Bytes, Ziel- und Ursprungs-IP-Adresse, Anwendung und Protokoll. CSO speichert und verarbeitet Gerätedaten, die für die Bereitstellung der angebotenen Services notwendig sind.

Die Kommunikation zwischen CSO und Kundengeräten erfolgt über sichere und authentifizierte Protokolle (SSH, SSL, TLS). Die erfassten Daten, einschließlich der Gerätekonfigurationen, werden von Anbietern gehostet, die über entsprechende Sicherheitstechnologien und -verfahren verfügen, um sicherzustellen, dass alle Kundendaten sicher und geschützt sind (z. B. durch Datenabtrennung, physische Sicherheit, Verschlüsselung von Daten während der Übertragung und in Ruhe sowie rollenbasierte Zugriffskontrolle). Daten werden generell nur im Einklang mit der Datenschutzerklärung von Juniper und diesem Ergänzungsdokument zur Datenschutzerklärung weitergegeben. Nach Beendigung des Services werden alle Gerätedaten der Kunden und Daten zu den Benutzerkonten von der Plattform gelöscht.