400G fördert das Wirtschaftswachstum und die Forschungsführerschaft Ohios

400G ist ein entscheidender Schritt in Ohios Plan für wirtschaftliches Wachstum, akademische Führerschaft und Forschungsstärke. Da digitale Services den öffentlichen und privaten Sektor verändern, hat OARnet auf 400G migriert, um erschwingliche und ausreichende Konnektivität für Hochschulen, K-12-Schulen, das Gesundheitswesen, Bibliotheken, öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten sowie staatliche und lokale Behörden bereitzustellen.

Der 400G-Ansatz von Juniper simplifizierte den Umzug und ermöglichte es OARnet, sein Netzwerk zu skalieren und gleichzeitig seine Investitionen und sein Know-how zu erhalten. OARnet ist eines der ersten Netze, das mit 400G an das schnellere Internet2 angeschlossen ist.

Überblick


Unternehmen OARnet
Branche Hochschulbildung
Verwendete Produkte MX960MX480MX240
Region Nord-, Mittel- und Südamerika
OARnet – Bild
Kundenerfolge im Überblick

400G

Anschluss an das Internet2 der nächsten Generation

5.500 Meilen

Landesweites Netz, das 625 Schulstandorte, 469 Hochschulstandorte, 102 Gesundheitseinrichtungen, 13 Forschungsstandorte, 27 Standorte des öffentlichen Rundfunks und 2.900 staatliche und lokale Standorte von Behörden verbindet 

100 %

der Hochschulen und Universitäten, die dem OARnet angehören, werden bis Ende 2022 mindestens über eine 10-Gbps-Verbindung zum Campus verfügen.

1,2 Milliarden US-Dollar

in der Forschungs- und Entwicklungsförderung an der Ohio State University

Die Herausforderung

Ohios wissensbasierte Wirtschaft durch Technologie vorantreiben

OARnet ist eine Abteilung des Ohio Department of Higher Education's Ohio Technology Consortium (OH-TECH). Sie konzentriert sich darauf, den Zugang zu erschwinglichem Breitband zu verbessern, die Technologiekosten für ihre Kunden zu senken und die gemeinsamen Services zu optimieren. OARnet steht seit 1987 im Dienste der Forschungs- und Bildungsgemeinschaft des Bundesstaates.

„OARnet strebt danach, Ohios Rolle als Technologieführer zu sichern“, sagt Pankaj Shah, Geschäftsführer von OARnet. „Durch die Zusammenarbeit mit unseren Ankerinstitutionen und Gemeinden fördert OARnet die Innovation als Wettbewerbsvorteil für die wirtschaftliche Entwicklung Ohios und seine herausragende Stellung in Forschung und Entwicklung.“

Die Pläne für 400G waren bereits in Arbeit, als sich die Pandemie zum ersten Mal ausbreitete und verdeutlichte, wie wichtig leicht zugängliche Hochgeschwindigkeitsverbindungen für das Bildungs- und Gesundheitswesen sowie für Behörden sind. 

OARnet Challenge
Lösung

Eine reibungslose Migration zu 400G

„Das Upgrade auf 400G gibt uns viel Spielraum für Wachstum“, sagt Mark Fullmer, CTO von OARnet.

400G ermöglicht es OARnet, Netzwerke in großem Umfang bereitzustellen und gleichzeitig die Investitionen sowie das technische und betriebliche Know-how in Juniper Netzwerken zu erhalten. OARnet hat seine Juniper universellen Routing-Plattformen der MX960- und MX240-Serie mit neuen Juniper MPC-10-Linecards ausgestattet. Durch die Vergrößerung des landesweiten Backbone kann OARnet die Kundennachfrage nach 100-Gbps- und 10-Gbps-Services effizient erfüllen.

„Wir können mehr Verbindungen mit hoher Dichte auf demselben Raum bedienen“, sagt Fullmer. „Die Wartung einer 400G-Infrastruktur ist weniger aufwendig als die Verwaltung von aggregierten 100-GbE-Schnittstellen“.

Das OARnet-Entwicklungsteam arbeitete bei der Umstellung mit einem Resident Engineer von Juniper zusammen. „Es war schön, jemanden zu haben, der bei einem großen Projekt sofort loslegen kann“, sagt Fullmer. „Die Juniper RE hat unser Personal sehr gut ergänzt.“

OARnet Solution
Ergebnis

Förderung der Forschung und Überwindung der digitalen Kluft

„OARnet war einer der Vorreiter bei der Einführung von 100-Gbps-Konnektivität, und wir sind ein Early Adopter von 400G“, sagt Shah.

Mit 400G ist OARnet in der Lage, den wachsenden Bedarf seiner Kunden an Cloud-Computing, Netzwerkservices und Disaster Recovery zu decken und die Umstellung auf die neue hybride Umgebung für Lernen, Fernarbeit und Telemedizin zu unterstützen.

Ein Beispiel dafür ist die Ohio State University, eine führende Forschungseinrichtung, die wichtige Fortschritte in den Bereichen Biologie, Biomedizin, Landwirtschaft und Cybersicherheit erzielt. Forscher können mit einer 400G-Verbindung zu Internet2 und der ganzen Welt zusammenarbeiten und umfangreiche Datensätze bearbeiten.

OARnet arbeitet daran, die Breitbandgeschwindigkeiten an 41 Colleges und Universitäten des Bundesstaates zu erhöhen und die Zahl der Internetabonnements an allen 87 Mitgliedseinrichtungen zu verdoppeln. „Alle unsere Hochschulmitglieder werden bis Ende 2022 über mindestens 10-Gbits-Kapazitäten für die letzte Meile verfügen“, sagt Shah.

Ausreichende Kapazitäten sind der Schlüssel zu OARnets Partnerschaft mit BroadbandOhio, einer öffentlich-privaten Initiative, die der digitalen Kluft ein Ende setzen will, indem sie unterversorgte Gemeinden mit erschwinglichen Hochgeschwindigkeits-Breitbandanschlüssen versorgt. OARnet ist auch die Grundlage von InnovateOhio, der Initiative des Gouverneurs von Ohio, Mike DeWine, zur Verbesserung der Qualität von Behördendiensten. 

OARnet Outcome
Pankaj Shah, Executive Director, OARnet
"In den letzten zwei Jahren hat OARnet eine erhebliche Nachfrage nach seinem Netz verzeichnet. Bildungseinrichtungen haben einen wachsenden Bedarf an Cloud-Services und Konnektivität. Darüber hinaus hat die Zahl der Forscher in Ohio zugenommen, die aktiv neue Projekte und Kooperationen verfolgen, insbesondere in den hochaktuellen Bereichen Gesundheitswesen und Cybersicherheit.“
Pankaj Shah Executive Director, OARnet

Veröffentlicht im April 2022