Groupon nutzt Netzwerkautomatisierung zur Verwaltung seines Wachstums und zur Simplifizierung von Betriebsabläufen

Mit Betrieb in 15 Ländern und mehr als 500 Märkten weltweit sowie fast 50 Millionen aktiven Kunden musste Groupon seine zugrunde liegende Infrastruktur simplifizieren.

Überblick


Unternehmen Groupon
Branche SaaS Services
Verwendete Produkte Junos OS
Region Nord-, Mittel- und Südamerika
Groupon-Bild
„Die Verwaltungs- und Automatisierungsfunktionen von Juniper fungieren als Multiplikator für das Netzwerkteam. Dadurch können wir Kosten reduzieren.“
Alejandro Salinas Head of Network Operations, Groupon

Die geschäftliche Herausforderung

Groupon verfügt über einen breiten und mobilen Online-Marketplace, der Menschen erstaunliche Einsparmöglichkeiten für Veranstaltungen, Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Waren bei lokalen Händlern bietet. Der Anbieter von Webdiensten verzeichnete ein explosionsartiges Wachstum und steigende Kundenanforderungen. Groupon wollte mit seinem schlanken Netzwerkteam die Anforderungen seiner Kunden erfüllen, den Betrieb optimieren und sicherstellen, dass die Infrastruktur des Unternehmens mit einem anhaltenden Wachstum mithalten kann.

Flexibilität ermöglicht eine globale Skalierung

Groupon erreichte seine Ziele durch Netzwerkautomatisierung. Das Netzwerkteam vertraut auf die offene Programmierbarkeit von Junos OS, um den Netzwerkbetrieb auf über 1.800 Geräten und 4 Zeitzonen zu skalieren. Um die Qualität und Fristen vorhersehbarer zu gestalten, verwendet Groupon hauptsächlich einfache Open-Source-Protokolle und Programme wie Python, GitHub und NETCONF, die alle von Junos OS unterstützt werden.

Geschäftsergebnisse

Die Investition in die Netzwerkautomatisierung von Groupon hat sich bezahlt gemacht. Neben einer verbesserten Skalierbarkeit und geringeren Betriebskosten profitiert das kleine Netzwerkteam von Groupon von folgenden Ergebnissen:

  • Senkung der Bereitstellungszeiten um 80 %
  • Deutlich weniger Konfigurationsfehler
  • Senkung der Firewall-Verwaltungsressourcen um 85 %
  • Senkung der betrieblichen Reibungspunkte dank APIs und eines Self-Service-Systems für den Netzwerkbetrieb