Bezeq International verbessert die Internet-Erfahrung für 1 Million Anwender in Israel

Bezek International, das größte Telekommunikationsunternehmen Israels, bringt in einem mehrjährigen Großprojekt Glasfaser bis an die Haustür (Fiber to the Home, FTTH) und schafft damit die größte Festnetzinfrastruktur des Landes.

Der passive Infrastrukturanbieter modernisierte die Abonnentenverwaltung sowie die Zugangs- und Aggregations-Routing-Infrastruktur mit dem Breitbandnetzwerk-Gateway (BNG), der universellen Routing-Plattform der MX-Serie und den Paketübertragungs-Routern der PTX-Serie von Juniper, um hervorragende Erfahrungen zu liefern. Das neue FTTH-Serviceangebot ermöglicht unzählige Mehrwertdienste für Anwender sowie umfangreiche Business Services.

Überblick


Unternehmen Bezeq International
Branche Service Provider
Region EMEA
Bezeq International – Hero
Kundenerfolge im Überblick

1,4 Millionen

Haushalte werden im ersten Jahr mit Glasfaser-Internet erreicht und 2,1 Millionen innerhalb von 5 Jahren

Verdoppelung der Internet-Abonnenten bis 2025

Ein einfacheres, zuverlässigeres Netzwerk unterstützt effizientes Wachstum

IPv6

Unterstützung bei der Erfüllung des Regierungsauftrags 

Die Herausforderung

Ultraschnelles Internet nach Israel bringen

„Als einer der größten ISP in Israel betreuen wir mehr als 1 Million Anwender“, sagt Amir Addad, technischer Leiter bei Bezeq International. „Mit der Umstellung der Anwender auf Glasfaser steigt auch der Bandbreitenverbrauch.“

Innerhalb des ersten Jahres des Internet-Aufrüstungsprojekts entschieden sich 40 Prozent der Haushalte für „Fiber to the Home“ (Glasfaser bis zur Haustür). Der passive Infrastrukturanbieter plant, die Reichweite von glasfaserbasierten Internetservices innerhalb von fünf Jahren auf 2,1 Millionen Haushalte – das entspricht 80 Prozent der israelischen Haushalte – zu verdoppeln.

Es hat sich immer wieder bestätigt: Je mehr Bandbreite die Menschen zur Verfügung haben, desto mehr nutzen sie. Bezeq International beabsichtigte, das Netzwerk auf die Leistung, Zuverlässigkeit und Skalierbarkeit vorzubereiten, die für die großflächige Bereitstellung von ultraschnellem Internet für Haushalte erforderlich sind.

Außerdem wollte das Unternehmen die Ausfallsicherheit und Redundanz des Netzes durch die vollständige Nutzung der BGP-Routing-Funktionalität verbessern, um Ausfälle zu vermeiden, die sich auf die Kundenservices auswirken. „In unserem früheren Netzwerk konnte der Ausfall einer Leitungskarte in einem Router zu ernsthaften Problemen für den Service führen“, sagt Addad.

Die Bereitstellung von ultraschnellem Internet ist eine der obersten Prioritäten des israelischen Kommunikationsministeriums, ebenso wie die Umstellung auf IPv6 zur Unterstützung künftiger 5G- und Internet-der-Dinge-Anwendungen (Internet of Things, IoT). „Unser Bestreben geht dahin, dass 50 Prozent unserer Abonnenten Zugang zu IPv6 haben“, sagt Addad.

Bezeq International Challenge
Lösung

Simplifizieren und skalieren Sie Internetservices für massives Wachstum

Bezeq International hat sein Netzwerk mit Juniper umgestaltet, sodass der Provider mehr Haushalte mit FTTP versorgen und gleichzeitig die Servicebereitstellung simplifizieren kann. Bezeq International verfügt über eine Netzwerkgrundlage für effizientes Wachstum und bietet Business Services wie L2/L3 VPN und VPLS.

„Juniper hat die Skalierbarkeit unseres Netzwerks um viele Faktoren erhöht“, sagt Addad. „Wir haben unser Netzwerk simplifiziert und bieten mehr Kapazität bei gleichem physischen Platzbedarf.“

Bezeq International verwendet Juniper Routing für seine Zugangs- und Aggregationsnetzwerke. Die Abonnentenverwaltungslösung des Breitbandnetzwerk-Gateways (BNG) von Juniper unterstützt den Anbieter bei der Bereitstellung mehrerer Services für seine Kunden und simplifiziert gleichzeitig die Servicebündelung und -abrechnung.

Der Umfang und die Dichte der Router der MX-Serie bieten BNG-Funktionalität und Aggregationsservices, die Uplinks mit 100 Gbit/s zum Terabit-Backbone des Unternehmens umfassen. In seinem Zugangsnetzwerk kommen kompakte Router der PTX-Serie von Juniper zum Einsatz.

Bezeq International arbeitete in den Bereichen Beratung, Implementierung und Migration mit Juniper Services zusammen. „Das Juniper Team in Israel, das bereits seit vielen Jahren mit uns zusammenarbeitet, war für den Erfolg des Projekts von entscheidender Bedeutung“, sagt Itzik Shliselberg, Director of Engineering Operations and Infrastructure bei Bezeq International. 

Bezeq International Solution
Ergebnis

Glasfaser-Internet ist ein „Wachstumsmotor“ für Israel

Wer außerhalb der Großstädte lebt, muss sich nicht mehr mit unterdurchschnittlichem Internet zufriedengeben. Wenn die Lücken geschlossen werden, können mehr Menschen an der digitalen Welt teilhaben, wodurch sich Beschäftigungs-, Bildungs- und Ausbildungsmöglichkeiten eröffnen.

Bezeq International verbesserte die Ausfallsicherheit des Netzwerks und simplifizierte die Betriebsabläufe, was ein profitables Wachstum ermöglichte. Das Unternehmen kann die Servicequalität verwalten, damit jeder eine gute Interneterfahrung für Gaming, Streaming-Medien und andere digitale Zwecke genießen kann. Außerdem kann das Engineering-Team im Gegensatz zum vorherigen Netzwerk Änderungen und Verbesserungen vornehmen, ohne die Servicelevels zu beeinträchtigen.

„Wir sind ein kleines Team, das eine große Anzahl von Anwendern verwaltet. Die Stabilität, die Zuverlässigkeit und die umfangreichen Telemetriedaten eines Juniper Netzwerks helfen uns dabei, eine bessere Anwendererfahrung zu bieten“, sagt Addad.

Bezeq International kann auch den Regierungsauftrag erfüllen, sowohl IPv4- als auch IPv6-Geräte zu unterstützen und so den Weg für 5G- und IoT-Services zu ebnen. 

Bezeq International Outcome
„Mit Juniper Routing verfügen wir über ein stabiles und effizientes Netzwerk, um mehr Haushalte in Israel mit ultraschnellem Internet zu versorgen.“
Itzik Shliselberg Director of Engineering Operations and Infrastructure, Bezeq International

Veröffentlicht im Juni 2022