Abgeflachtes Netzwerk für schnellere Verbindungen.

Allegro Networks benötigte ein neues IP/MPLS-Netzwerk, das Pseudowire Services bereitstellen konnte, um die Netzwerke der Kunden mit Datencentern, Exchange Points und Peering Services in ganz Großbritannien zu verbinden.

Überblick


Unternehmen Allegro Networks
Branche Telekommunikation
Verwendete Produkte MX960MX80
Region EMEA
Allegro Networks
Kundenerfolge im Überblick

Automatisiert

Dank der Servicebereitstellung profitieren Kunden von einer einzelhandelsähnlichen Serviceerfahren.

100 Sekunden

zur Bereitstellung automatisierter End-to-End-Services

30 Datencenter

mit verfügbaren Services

4

Internet-Exchange-Punkte in ganz Großbritannien

Die Herausforderung

 

Allegro Networks brauchte ein neues IP/MPLS-Netzwerk in ganz Großbritannien, das Pseudowire-Dienste liefern konnte, um die Netzwerke der Kunden mit Datencentern, Exchange-Punkten und Peering-Diensten zu verbinden wie beispielsweise London Internet eXchange (LINX), London Access Point (LONAP) und IX Leeds. Es brauchte auch ein Netzwerk mit offenen und programmierbaren Schnittstellen in allen Netzwerkelemente, die an der Dienstbereitstellung involviert sind. Allegro Networks suchte zudem eine leistungsstarke, zuverlässige und skalierbare MPLS-Netzwerkplattform. Dies bedeutete, einen Geräteanbieter zu wählen, der rigoros bezüglich der Implementierung offener Standards und dem Angebot einer API war.

„Juniper hat zudem wirklich gute programmatische Schnittstellen. Sie legten ihre eigene API offen, sodass wir ihre Switches direkt von unseren eigenen Operations Support Systemen (OSS) aus und über unsere API konfigurieren konnten und Kunden effektiv ihre eigenen Dienste konfigurieren können. Das ist wirklich ziemlich transformativ: Unsere Kunden behandeln das Netzwerk von Allegro als eine Erweiterung ihres eigenen Netzwerks. In der Tat haben wir eine Implementierung von SDN durch die Verwendung Software-definierter OSS realisiert. Dies ist eine Anwendung von SDN, die heute ein sehr reales Problem löst.“

Allegro Challenge
Lösung

 

Allegro hat sein Netzwerk mit den 3D Universal Edge-Routern der MX-Serie von Juniper erstellt, die über die vorhandene faseroptische Infrastruktur und Übertragungssysteme verbunden sind. Allegro Networks entschied sich für eine Reihe von Plattformen der MX-Serie, vom Universal Edge-Router MX960 3D bis hin zum Universal Edge Router MX80 3D, um die variierenden Anforderungen an Portdichte und Datendurchsatz an verschiedenen Standorten kostengünstig zu erfüllen. Die Plattformen der MX-Serie kombinierten Provider- und Provider-Edge-Funktionen in jedem System und wurden für den Aufbau eines flachen Netzwerks konfiguriert. Netzwerkdienste werden mit transparentem Pseudowire Ethernet bereitgestellt, wobei schnelle Failover-Mechanismen implementiert sind, um den Datenverkehr schnell um potenzielle Glasfaserkabelfehler zu leiten. Allegro arbeitete eng mit dem lokalen Partner von Juniper, Imtech ICT, zusammen, um Support Services zu bieten und vor der vollständigen Implementierung in seinem Labor einen Proof-of-Concept zu entwickeln.

Allegro Solution
Ergebnis

 

Allegro Networks hat erfolgreich sein Snap-Plattform-Portal und sein Portfolio an Software-Diensten lanciert, mit einer Abdeckung in 30 Datencentern und 4 Internet-Exchange-Punkten in ganz Großbritannien. Die Servicebereitstellung ist vollständig automatisiert, und viele Netzbetreiber sind bereits im Netz verbunden, sodass sie auf Knopfdruck sofort neue Dienste aktivieren können, wobei die End-to-End-Servicebereitstellung in Geschwindigkeiten von rund 100 Sekunden erreicht wird.

„Bis jetzt müsste ein Service Provider mit mehreren Gatekeeper-Funktionen innerhalb der Provider auf Großkundenebene verhandeln, anfangs mit Handelsvertretern, um einen wettbewerbsfähigen Tarif zu erhalten und dann mit dem Betriebspersonal, um die Servicebereitstellung zu arrangieren. Durch unsere Plattform konnten Allegro-Kunden neue Geschäfte für sich gewinnen, für die sie zuvor keinen Zuschlag erhalten hätten. Jetzt haben sie eine transparente und konsistente Sicht auf die Preisgestaltung, und sie wissen, dass sie Dienste für die sofortige Bereitstellung bestellen und damit ihre Zeit bis zum Umsatz reduzieren können. Wir haben die Beschaffung von Telekommunikation auf Großkundenebene in eine einzelhandelsähnliche Erfahrung verwandelt“, sagt Davidson.

Allegro Networks ermöglicht es seinen Kunden auch, terminierte Dienste, die alle über dasselbe Bereitstellungsportal kontrolliert werden, unter demselben Vertrag auf verschiedene physische Standorte zu übertragen, was für die Branche eher ungewöhnlich ist. Trotz seiner Komplexität lief das Projekt sehr reibungslos. Dazu beigetragen hat auch das vorhersehbare Verhalten der Ausrüstung von Juniper. „Als wir von der Proof-of-Concept-Phase auf ein Live-Produktionsnetzwerk wechselten, funktionierte die Ausrüstung von Juniper genau so, wie es uns versichert wurde“, sagt Davidson.

Allegro Outcome
Andy Davidson, CTO, Allegro Networks
„Der Fokus auf offenen Standards ist sehr wichtig für uns. Unsere Kunden sind auf offene Standards ausgerichtet, daher müssen wir für umfassende Kompatibilität sorgen, wenn wir eine Erweiterung ihrer Services anbieten.“
Andy Davidson CTO, Allegro Networks

Veröffentlicht im November 2022