Pressemitteilungen

Pressezentrum

2015

Navigation
Juniper Networks präsentiert zukunftsweisenden Anti-Malware-Clouddienst, Sicherheitsmanagement und die aktuellsten Firewalls zum Schutz Cloud-fähiger Unternehmensnetzwerke

Die neuesten Innovationen im Bereich der Netzwerksicherheit ermöglichen verbesserte Entdeckung, Abwehr und dynamische Bekämpfung von Bedrohungen im Rahmen der Juniper Networks Unite-Architektur für Cloud-fähige Unternehmensnetzwerke

München, 30. September 2015Juniper Networks (NYSE: JNPR), der Branchenführer für Innovationen im Bereich der Netzwerktechnik, kündigt eine zukunftsweisende Anti-Malware-Technologie mit Schutz gegen Zero-Day-Bedrohungen aus der Cloud, ein überarbeitetes Sicherheitsmanagement sowie die neuesten Firewalls für Unternehmensnetzwerke sowohl für die Zentralen wie auch Niederlassungen als Teil der neuen Juniper Networks® Unite-Architektur an. Die jüngsten Sicherheitslösungen umfassen Juniper Networks® Sky Advance Threat Prevention, Junos® Space Security Director sowie Juniper Networks® SRX Series Services Gateways. Sie bieten Kunden einen umfassenden Schutz vor Bedrohungen, durchdachtes Sicherheitsmanagement, Automatisierung sowie die erforderliche Skalierung, um Bedrohungen an jedem Punkt des Netzwerks abwehren zu können, ohne dessen Performance zu beeinträchtigen. Erweiterungen und Verbesserungen der Management-Plattform sorgen durch intuitives Management, mit Vereinfachungen der Plattform für eine bessere Darstellung der Situation des Netzwerks und für einen allgegenwärtigen, dynamischen Bedrohungsschutz, der durch die Intelligenz aus der Cloud gewährleistet und automatisch über alle SRX-Firewalls des Unternehmens hinweg durchgesetzt wird.

Unternehmen müssen sich heute aktiv gegen Cyber-Risiken wappnen. Sie werden mit immer raffinierteren Bedrohungen konfrontiert, die viele der traditionellen Sicherheitsmechanismen umgehen und sich so ihren Weg durch interne Netzwerkstrukturen bahnen können. Sicherheitssysteme, die Malware und verdächtige Aktivitäten erst nach einer Gefährdung wahrnehmen, sind nicht mehr ausreichend. Unternehmen müssen den steigenden Bedarf beim Zugang zu kritischen Daten über Mobilgeräte und Cloud-basierten Anwendungen decken. Dies führt zu neuen Sicherheitsrisiken für die Netzwerk-Infrastruktur. Daher benötigen Unternehmen die Sichtbarkeit auf das gesamte Netzwerk, die verlässliche Entdeckung von Bedrohungen und die Fähigkeit, Richtlinien dynamisch und global durchzusetzen. Dies kann durch ein Software-definiertes, sicheres Netzwerk geschehen, das die benötigte Sichtbarkeit und Kontrolle liefert.

Mit einem umfassenden, offenen und einfachen Ansatz verändert Juniper Networks die Art und Weise, wie Unternehmen Netzwerke absichern und verwalten. Dieser Ansatz wird durch den Betrieb einer offenen Engine zur Durchsetzung von Regeln erlaubt, in deren Rahmen durch Juniper Networks gelieferte Daten sowie mit Daten von Drittherstellern Bedrohungen identifiziert und durch physische wie virtuelle Firewalls der SRX Produktlinie dynamisch bekämpft werden können.

Highlights

Die Erweiterungen der Netzwerksicherheit, erhältlich als Bestandteil der Juniper Unite-Architektur, basieren auf offenen, dynamischen und leistungsfähigen Technologien zur Erkennung und Bekämpfung von Bedrohungen, die ein umfassendes Fundament für sichere Unternehmensnetzwerke darstellen. Die jüngsten Innovationen bei Cloud-Diensten, Software und Systemsicherheit umfassen:

Erstklassige, fortschrittliche Prävention von Bedrohungen und erhöhte Geschwindigkeit ihrer Entdeckung und Verfolgung

  • Juniper Networks erweitert seine fortschrittlichen Cloud-basierten Technologien zur Erkennung und Vermeidung von Bedrohungen, um Angriffe im Unternehmen aktiv zu identifizieren und zu stoppen.

  • Sky Advanced Threat Prevention verteidigt das Unternehmen gegen Malware und Command-and-Control-Bedrohungen (C&C), indem sämtliche Downloads und Anwendungen automatisch vor dem Netzwerk-Zugang geprüft werden. Neuartige Malware und Verschleierungstechniken kommen in einer Sandbox-Umgebung zum Einsatz, in der die Malware dazu gezwungen wird aktiv zu werden und sich so zu offenbaren. Damit erlaubt die Sky Advanced Threat Prevention, sich anzupassen und in einer sich ständig verändernden Bedrohungs-Landschaft neue Malware zu identifizieren.

  • Sky Advanced Threat Prevention ist kostenlos und in einer Premium-Version erhältlich. Die kostenlose Version bietet die gesamte Palette an Anti-Malware-Techniken, inklusive Antivirus-Analyse sowie statischer und dynamischer Sandbox-Analyse. Die Premium-Version stellt zudem infizierte Hosts unter Quarantäne und blockiert die Kommunikation mit C&C-Servern.

Modernisierte Darstellung von Applikationen und vereinfachtes Richtlinien-Management

  • Maßgebliche Verbesserungen des Junos® Space Security Director, einer Plattform zur Verwaltung von Netzwerk-Sicherheitsrichtlinien, erlaubt Unternehmen, die Sicherheit des gesamten Netzwerks dank intuitivem Design und leicht handzuhabendem Interface zentral zu verwalten. Es ist das erste Sicherheits-Management-Produkt, das dem Nutzer volle Kontrolle über ein Dashboard aus Widgets, Berichten und Alarmen mit vollständiger Datenkorrelation und Ereignisdetails gibt.

  • Die erweiterte Sichtbarkeit und Kontrolle von Arbeitsabläufen sorgt für umfangreiche Einblicke zur Netzwerk-Sicherheit, einschließlich der Möglichkeit festzustellen, welche Nutzer bestimmte Anwendungen verwenden und welche Bedrohungen entdeckt wurden. Zudem erhöht eine Liste automatisch vorgeschlagener Aktionen zur Bekämpfung der Bedrohungen in Echtzeit die Effizienz des Systems.

Branchenführende Leistung der vSRX und erweitere SRX-Funktionen

  • Juniper Networks führt neue Service Gateways der SRX-Serie ein, die sicheres Routing (VPN) und eine Next-Generation-Firewall bieten, die unerlässlich für den Einsatz eines sicheren Netzwerks in der Zentrale und der Filiale ist.

  • Die neue SRX300-Serie hilft Kunden beim Schutz von Filial- und kleinen Büro-Standorten. Neue Funktionen und verbesserte Netzwerk-Leistung helfen, sich erfolgreich den aktuellsten Sicherheits-Herausforderungen zu stellen.

  • Das neue SRX1500 umfasst eine fortschrittliche, virtualisierte Architektur, die größeren Unternehmensfilialen und kleineren Firmenzentralen größere Flexibilität und Programmierbarkeit ermöglicht, und gerade wachsenden Unternehmen ein Höchstmaß an Nutzen bringt.

  • Die Modelle der neuen SRX-Serie unterstützen eine modernisierte On-Box-Bedienoberfläche, die es der IT-Abteilung einfacher macht, SRX-Geräte für abgelegene Zweigstellen mit geringeren Ressourcen zu verwalten und zu konfigurieren.

  • Juniper Networks® vSRX, die virtuelle Firewall verfügt über sämtliche Funktionen der SRX-Hardware und liefert dank einer überarbeiteten Software-Architektur eine vierfache Geschwindigkeit, was sie zur leistungsfähigsten virtuellen Firewall der Industrie macht.

Zitate

„Unternehmensnetzwerke verändern sich ständig, um für neue Anforderungen im Bereich BYOD und IOT gerüstet zu sein. Dabei öffnen sie sich zwangsläufig für weitere Bedrohungen – mehr als jemals zuvor. Traditionelle Sicherheitslösungen sind nicht ausreichend für die heutige sich schnell verändernde Welt, in der keine Zeit zur Verfügung steht, Leistung einzuschränken oder Projekte zu pausieren. Mit der Juniper Unite-Architektur und dem erweiterten Sicherheitsportfolio, definiert Juniper Networks mit einem offenen, einfachen und umfassenden Ansatz neu, wie Unternehmen ihre Netzwerke sichern.“

- Jonathan Davidson, Executive Vice President und General Manager, Juniper Development und Innovation, Juniper Networks

Zusätzliche Informationen

Über Juniper Networks

Juniper Networks (NYSE: JNPR) bietet Innovationen für Router, Switches und Sicherheitslösungen. Juniper Networks liefert Software, Chips und Systeme, die die Qualität und die Wirtschaftlichkeit des Netzwerks verbessern. Weitere Informationen finden Sie bei Juniper Networks (www.juniper.net/de) auf Twitter und Facebook.

Juniper Networks, Junos und Converged Supercore sind registrierte Markenzeichen von Juniper Networks, Inc. in den USA und anderen Ländern. Die Logos von Juniper Networks, Junos und MobileNext sind Markenzeichen von Juniper Networks, Inc. Alle anderen Markenzeichen, Service-Marken, registrierte Markenzeichen und registrierte Service-Marken sind im Besitz ihrer jeweiligen Inhaber.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf zukünftige Ereignisse oder Bedingungen beziehen, welche mehreren Risiken und Ungewissheiten unterliegen. Die tatsächlichen Ergebnisse, Programme und finanzielle Lage des Unternehmens könnten sich infolge der zahlreichen Faktoren, von denen einige außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen, erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden. Diese Faktoren sind im an die US-Börsenaufsicht eingereichten Formular 10-Q enthalten. Alle Aussagen, die im Rahmen dieser Pressemitteilung gemacht wurden, gelten nur für den Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung. Juniper Networks unterliegt keiner Verpflichtung die Informationen hinsichtlich dieser Pressemitteilung, bevorstehender Termine oder sich verändernder Umstände nach Veröffentlichung dieser Pressemitteilung zu informieren.