Pressemitteilungen

Pressezentrum

2012

Navigation
Juniper Networks definiert die drei Voraussetzungen für ein vertrauenswürdiges, zuverlässiges und profitables mobiles Netzwerk

Kevin Johnson, CEO von Juniper Networks, tritt den Beweis an, dass sichere, programmierbare Netzwerke mit symmetrischer Leistungsfähigkeit das Umsatzpotential für Service Provider steigern.

Sunnyvale, Kalifornien, und Barcelona, Spanien, 27. Februar 2012 – Auf dem Mobile World Congress 2012 präsentiert Kevin Johnson, CEO von Juniper Networks (NYSE: JNPR), dem Branchenführer für Innovationen im Bereich der Netzwerktechnik, welche Schritte im kommenden Jahrzehnt notwendig sind, um die volle Leistung von mobilen Netzwerken auszuschöpfen. Die Leistungsfähigkeit der Netze auszureizen, ist wichtig, um das Potential für die Entwicklung innovativer Dienste auszuschöpfen und gleichzeitig die Profitabilität der Betreiber abzusichern.

Die Zahl der Nutzer mobiler Breitbandnetze ist in den vergangenen fünf Jahren um mehr als 340 Prozent gestiegen. Deshalb sind neue Ansätze für mobile Netzwerke notwendig. Nur durch grundlegende Veränderungen können diese Netze angemessen auf das starke Nutzerwachstum reagieren und gleichzeitig zusätzliche neue Umsatzpotentiale erschließen. Die neue Studie „Mobile Internet 3.0“, die das Beratungshaus Chetan Sharma Consulting im Auftrag von Juniper Networks erstellt hat, zeigt, dass sich die Betreiberlandschaft zunehmend in zwei Teile spaltet: Auf der einen Seite Unternehmen, die es durch Innovationen und neue Dienste schaffen, einen Mehrwert für ihre Kunden zu kreieren. Auf der anderen Seite Betreiber, die eben dies nicht schaffen.

In seiner Keynote auf dem Mobile World Congress wird Kevin Johnson die Möglichkeiten für das nächste Jahrzehnt aufzeigen, Innovationen und Mehrwerten in der Mobilbranche zu schaffen. Die Chancen für Betreiber sind dabei an drei Notwendigkeiten gebunden:

1.Sie müssen über alle Branchen hinweg eine Trusted Mobility™ Initiative etablieren, die es Nutzern, Unternehmen und Betreibern gleichermaßen erlaubt, Daten von ihren Endgeräten im Netzwerk zu verwalten und zu schützen. 2.Sie müssen ein offenes und programmierbares Netzwerk bereitstellen, in dem innovative, personalisierte und profitable mobile Dienste entwickelt werden können. 3.Sie müssen ein symmetrisches Internet kreieren, in dem Up- und Downloadgeschwindigkeiten für Videos und Daten gleich sind.

Die wichtigsten Innovationstreiber, die von Kevin Johnson auf dem Mobile World Congress beschrieben werden:

  • Trusted Mobility ist Junipers Vision von einer sichereren, vertrauenswürdigeren mobilen Erlebniswelt, die es Konsumenten, Unternehmen und Service Providern ermöglicht, das volle Potential von Mobilität auszuschöpfen und ihr Kommunikationsverhalten grundlegend zu verändern. Für über eine Milliarde Breitbandnutzer weltweit sieht Johnson das Thema Trusted Mobility als einen flächendeckenden Maßstab und Erfolgsfaktor für kontinuierliches Wachstum.

Der kürzlich veröffentlichte „2011 Malicious Mobile Threats Report“ von Juniper Networks hat gezeigt, dass der stetige Anstieg bei Malware einen Einfluss auf sowohl Unternehmen, Regierungen, Netzbetreiber und Endverbraucher hat. Es ist zu erwarten, dass sich dieser Einfluss aufgrund des weiter dramatischen Anstiegs bei Schadsoftware weiter erhöht und Malware-Attacken in den kommenden Jahren immer ausgereifter werden.

Junos® Pulse von Juniper Networks ist eine umfassende Sicherheits- und Management-Lösung, die hoch skalierbaren SaaS (Security as a Service) ermöglicht und für Smartphones und Tablets verfügbar ist. Junos Pulse nimmt sich der steigenden Bedrohungen für Nutzer mobiler Endgeräte an und bietet eine umfangreiche Sicherheits- und Managementlösung. Juniper Networks SRX Series Services Gateways bieten eine leistungsstarke Sicherheitslösung für Unternehmen und Service Provider auf einer einfach zu verwaltenden Plattform.

  • Mit Hilfe eines offenen, programmierbaren Netzwerks sind Betreiber nicht nur in der Lage, ihre Prozesse effizienter, sondern auch individueller zu gestalten, und ihre Geschäftsmodelle wertorientierter zu bepreisen. Zum Beispiel, wenn Service Provider durch mobile Cloud-Dienste und Sicherheitsapplikationen pro Nutzer 5 Dollar zusätzlich pro Monat und durch den Einsatz mobiler Gesundheitsapplikationen 30 Dollar zusätzlich pro Monat einnehmen, können sie zu Service-Innovatoren werden und ihre Profitabilität verbessern.

Da Service Provider ihre Netzwerke modernisieren, um dem steigenden Datenverkehr und dem veränderten Nutzerverhalten gerecht zu werden, ist die Verbesserung der Effizienz und die schnelle Einführung neuer Dienste entscheidend. Juniper hat kürzlich die ACX Universal Access Routing Lösung vorgestellt, um den Ansprüchen der Kunden gerecht zu werden. Diese Lösung erweitert die Netzwerkintelligenz zum Nutzer hin und zeichnet sich durch ein offenes, standardisiertes Management-System mit SDK-fähiger Programmierbarkeit aus, um schnelle Innovationen von Dritten zu ermöglichen. Diese Möglichkeiten helfen Junipers strategischen Partnern, ihre Lösungen weiter zu verbessern, und helfen Service Providern, besser auf die sich ständig ändernden Bedürfnisse des dynamischen mobilen Marktes einzugehen.

  • Die dritte Notwendigkeit für weitere Innovationen ist ein symmetrisches Internet, das für die Kapazität und Sicherheit von Upload-Traffic die gleiche Bandbreite garantiert wie für Download-Traffic. John Donovan, Senior Executive Vice President für Technology und Network Operations bei AT&T, beschrieb kürzlich, dass Kunden bei der Teilnahme am Super Bowl XL VI knapp 40 Prozent mehr Daten hoch- als heruntergeladen haben. Dies demonstriert die anhaltende Evolution kabelloser Dienste.

Um der zunehmend dynamischen Traffic-Struktur einer Smartphone-zentrierten Welt gerecht zu werden, ermöglicht Junipers MobileNext™ Broadband Gateway Netzbetreibern auf der ganzen Welt, die Ansprüche der Nutzer für Qualität, Vertrauenswürdigkeit und Geschwindigkeit zu erfüllen. Durch die von EANTC bestätigte 4G/LTE Leistung schafft MobileNext eine höhere Skalierbarkeit und niedrigere Verwaltungsausgaben für das Netzwerk. Dadurch verbessert sich die Profitabilität für die Betreiber.

Junipers Partner OnLive, ein Pionier auf dem Gebiet on-demand, instant-action Cloud Computing und interaktive Gaming-Dienste, setzt Junipers Switching- und Routing-Lösungen und das Betriebssystem Junos® ein, um eine unvergleichliche interaktive Plattform bereit zu stellen. Für die Kunden von OnLive ist ein symmetrisches Internet mit gleichen Up- und Download-Geschwindigkeiten und Kapazitäten entscheidend, um ein interaktives Echtzeit-Gaming zu garantieren.

Juniper Networks CEO Kevin Johnson wird seine Keynote auf dem Mobile World Congress am Donnerstag, 1. März um 9:30 Uhr CET halten.

TELUS

„Als einer der größten Service Provider der Telekommunikationsbranche in Kanada mit mehr als sieben Million Nutzern, sind es die Vertrauenswürdigkeit unseres Services und die Sicherheit für unsere Nutzerbereiche, in die wir kontinuierlich investieren. Die Junos Pulse Mobile Security Suite von Juniper gibt uns die Möglichkeit unseren Kunden, sowohl die Sicherheit als auch die Kontrolle zu übertragen, wodurch sich die Kundenzufriedenheit und unser Saldo verbessert.“

—Yogen Appalraju, Vice President, TELUS Security Solutions

OnLive

„Unsere Kunden erwarten, dass wir ihnen störungsfreie Gaming-Erlebnisse und einen ununterbrochenen Ablauf bieten, egal ob sie dafür einen Computer oder ein mobiles Endgerät verwenden. Junipers Fokus auf die Bedeutung von weiteren Innovationen und neuen Architekturen für das Internet zur Gewährleistung gleicher Down- und Upload-Zeiten ist für die Realisierung des vollen Potentials des Internets entscheidend.“

—Steve Perlman, Founder und CEO, OnLive Inc.

Yankee Group

„Die nächste Generation von mobilen, interaktiven Applikationen bringt viele neue Möglichkeiten. Die Applikationen können neue Umsatzpotentiale für Service Provider schaffen, da sie die Kosten für Netzwerkinfrastrukturen senken. Um ihre Möglichkeiten auszuschöpfen, wenden sich Mobilfunkbetreiber an vertraute Partner wie Juniper, damit diese interaktivere Dienste bereitstellen. Die Dienste können von Service Providern dann gewinnbringend eingesetzt werden, da die Kosten für den Aufbau und Erhalt des Netzwerks gespart werden.“

—Brian Partridge, Vice President, Yankee Group

Juniper Networks

„Das Rennen um die nächste Generation an Applikationen und Dienste hat begonnen. Im kommenden Jahrzehnt werden wir mobilen Diensten begegnen, die sich unserer bisherigen Vorstellung entziehen. Wenn wir unsere Anstrengungen im Bereich der Innovationen auf die drei Erfordernisse offenes, programmierbares Netzwerk, Trusted Mobility und symmetrisches Internet konzentrieren, dann werden die Innovationen der letzten zehn Jahre im Vergleich zu denen der nächsten zehn Jahre erblassen.“

—Kevin Johnson, CEO, Juniper Networks

Weitere Informationen:

Über Juniper Networks

Juniper Networks bietet Innovationen für Netzwerke. Ob Einzelgeräte oder Rechenzentren, Endverbraucher oder Provider von Cloud-Computing-Diensten – Juniper Networks liefert Software, Chips und Systeme, die die Qualität und die Wirtschaftlichkeit des Netzwerks verbessern. Weitere Informationen finden Sie bei Juniper Networks (www.juniper.net/de).

Juniper Networks und Junos sind registrierte Markenzeichen von Juniper Networks, Inc. in den USA und anderen Ländern. Die Logos von Juniper Networks und Junos sind Markenzeichen von Juniper Networks, Inc. Alle anderen Markenzeichen, Service-Marken, registrierte Markenzeichen und registrierte Service-Marken sind im Besitz ihrer jeweiligen Inhaber.