Pressemitteilungen

Pressezentrum

2009

Navigation
Die richtige IT-Strategie kann Betriebsergebnisse in schwierigen Zeiten verbessern

Studie von Juniper Networks verdeutlicht Bedarf an Hochleistungsnetzwerken in europäischen Unternehmen: 75 Prozent der Befragten sehen Zusammenhang zwischen Netzwerkinfrastruktur und Geschäftserfolg

München — 9. Februar 2009 — Juniper Networks, Inc. (NASDAQ: JNPR), führendes Unternehmen im Bereich der Hochleistungs-Netzwerke, stellt seine Studie zur Netzwerkstrategie vor. Gerade in schwierigen wirtschaftlichen Zeiten richtet sich die Aufmerksamkeit von Entscheidungsträgern auf die IT, die auch einen Einfluss auf das Betriebsergebnis hat. Zu diesem Ergebnis kam die von Juniper Networks in Auftrag gegebene Studie, zu der die CIOs und IT-Führungskräfte mittlerer bis großer Unternehmen in Frankreich, Deutschland und Großbritannien befragt wurden. Die Studie zeigt auf, dass strategische Investitionen in die Netzwerkinfrastruktur bei der Bewältigung finanzieller Herausforderungen helfen können. Unternehmen erreichen so einen Wettbewerbsvorteil, optimieren ihre Betriebskosten und maximieren ihre Produktivität.

Die Studie zeigt deutlich die Meinungen der befragten CIOs und IT-Führungskräfte. Die Mehrheit ist davon überzeugt, dass ein intelligentes Netzwerk einer der wichtigsten Aktivposten des Unternehmens ist. 75 Prozent der Befragten bestätigen die Wichtigkeit von Hochleistungs-Netzwerke mit einem höheren Maß an Sicherheit, Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit. Sie verhelfen Unternehmen zu einer höheren Kundenzufriedenheit und besseren Betriebseffizienz. Auf die Frage, wie einflussreich die IT-Strategie für den wirtschaftlichen Erfolg des eigenen Unternehmens ist, antworteten 59 Prozent der Befragten jedoch auf einer Skala von eins bis zehn (bei der zehn „sehr einflussreich" bedeutet) mit einem Wert von sieben.

Andy Buss, Principal Analyst bei Canalys, erklärt: „Unternehmensnetzwerke erleben derzeit einen Wandel - ihre Leistung erreicht in vielen Aspekten Carrier-Niveau. Geschäftsprozesse werden von Anwendungen und Compliance dominiert. Eine ausfallfreie E-Mail-Verfügbarkeit ist entscheidend für die neue Generationen von Endgeräten, die eine konstante und robuste Verbindung erfordern. Mobile Computing ermöglicht einen flexiblen, sicheren Zugriff auf Anwendungen und Services, die für Produktivität und schnelle Reaktionszeiten sorgen. All diese Verbesserungen mussten oft im Rahmen bestehender Budgetbeschränkungen realisiert werden. Angesichts einer schwierigeren Wirtschaftslage können Unternehmen es sich nicht leisten, Geld in Lösungen zu investieren, die für die Zukunft nicht gerüstet sind. Sinnvolle Investitionen in Krisenzeiten hingegen zahlen sich beim nächsten Aufwärtstrend aus - denn es profitieren die Firmen, die auf Wachstum reagieren können."

„IT-Führungskräfte verstehen den kommerziellen Wert von Hochleistungs-Netzwerken. Allerdings ist das Netzwerk nicht immer oberste Priorität, wenn es um Projekte geht, die einen Einfluss auf Geschäftsziele und Betriebsergebnisse haben", meint Sepp Lausch, Area Director Enterprise DACH bei Juniper Networks. „Besonders unter dem allgegenwärtigen Kostendruck liegt der Gedanke nahe, laufende innovative IT-Projekte zu streichen oder neue zu verwerfen und sich auf unvermeidliche Fragen wie etwa Compliance zu beschränken. Dieser Ansatz ist allerdings kurzsichtig und kann sowohl den Finanzdruck langfristig verstärken als auch die Wachstumsrate im kommenden Aufschwung bremsen. Hier steuert Juniper mit seinem Betriebssystem JUNOS gegen. JUNOS ist ein Netzwerk-Betriebssystem für alle Plattformen, um den Zeit-, Ressourcen- und Arbeitsaufwand für Planung, Einrichtung und Betrieb einer leistungsfähigen Netzwerk-Infrastruktur zu reduzieren. Dies erlaubt unseren Kunden weitere Kosten zu sparen und gibt ihnen mehr Budget für Innovationen."

„Mit Hochleistungs-Netzwerken ist dank ihrer Sicherheit, Zuverlässigkeit und Konsistenz nicht nur eine gesteigerte Produktivität möglich, sondern auch eine wesentlich höhere Kundenzufriedenheit. Sie sind die Basis für innovative Anwendungen und Dienste, die neue Einnahmequellen erschließen. Diese wiederum ermöglichen eine wirtschaftliche Differenzierung im Wettbewerb und die Erfüllung von Compliance-Anforderungen," so Lausch weiter.

Das Whitepaper „High-Performance Under Pressure“ von Juniper Networks basiert auf den Ergebnissen der durchgeführten Marktstudie und den Beiträgen verschiedener Unternehmen der IT-Branche. Der Bericht ist unter https://www.j-central.net/hpn verfügbar.

*Die Studie wurde im Auftrag der Juniper Networks Inc. im April 2008 von Loudhouse Research durchgeführt. 300 Teilnehmer aus verschiedenen Branchen wurden in Frankreich, Deutschland und Großbritannien befragt.

Über Juniper Networks

Juniper Networks, Inc. ist Marktführer im Bereich High-Performance-Netzwerke. Juniper bietet eine hochleistungsfähige Netzwerkinfrastruktur, mit der sich eine flexible und zuverlässige Umgebung aufbauen lässt, welche die Bereitstellung von Diensten und Applikationen beschleunigt. High-Performance Netzwerke unterstützen High-Performance Business. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter
www.juniper.net.

Juniper Networks, JUNOS und das Logo von Juniper Networks sind eingetragene Marken von Juniper Networks, Inc. in den USA und anderen Ländern. Alle anderen Marken, Dienstmarken, eingetragenen Marken oder eingetragenen Dienstmarken sind Eigentum der jeweiligen Besitzer.