Pressemitteilungen

Pressezentrum

2018

Navigation
Juniper Networks vereinfacht Engineering auf dem Mobile World Congress 2018

Partnerschaften und Demos zeigen, wie sich die Netzwerk-Komplexität reduzieren und innovative Services mit 5G / IoT Distributed Mobile Cloud-Lösungen entwickeln lassen

München, 26. Februar 2018Juniper Networks (NYSE: JNPR) zeigt Teilnehmern des diesjährigen Mobile World Congress, wie ein vereinfachtes Engineering die Betriebskomplexität reduzieren, die Netzwerk-Infrastruktur schützen und neue, innovative Services ermöglichen kann, während Sie auf dem Weg sind, die 5G / IoT Distributed Mobile Cloud einzuführen. Die 5G und IoT Angebote – darunter auch professionelle Dienstleistungen – werden in Halle 2 auf Stand 2J60 / 2J61 gezeigt. Dazu gehören unter anderem Infrastruktur-, Software- und Security-Lösungen, die in einer Reihe von Anwenderszenarien von Experten und Partnern demonstriert werden.

„Einfach ist deutlich schwieriger als komplex. Einfach ist im Engineering-Umfeld ein bedeutender Schritt“, erklärt Rami Rahim, Chief Executive Officer, Juniper Networks. „Wir haben immer Innovationen in den Markt gebracht und sind der Meinung, dass Einfachheit durch Engineering die höchste Form der Innovation ist. Auf dem diesjährigen Mobile World Congress zeigen wir, wie Netzbetreiber und Service Provider die Transformation zu einer 5G und IoT verteilten Cloud vereinfachen können. Dies bedeutet für Juniper vereinfachte Architekturen und eine simple Integration mit standardisierter Konnektivität. Darüber hinaus zeigen wir, wie unser Self-Driving Network Angebot das immer anspruchsvollere Management und die Betriebskomplexität der Netzwerke von Service Providern durch Automation, Telemetrie sowie Intent und Machine Learning vereinfacht.“

Die Juniper Highlights im Überblick

  • Während der Messe zeigt Juniper, wie seine Distributed Mobile Cloud-Lösungen Unternehmen dabei unterstützen, die Komplexität zu zähmen und die Herausforderungen hinsichtlich des Wandels in eine 5G/ IoT Umgebung zu lösen, indem sie erstklassiges Engineering und Innovationen nutzen. Die folgenden Lösungen unterstützen Mobile-Betreiber dabei:

    • 5G / IoT beschleunigen
      Juniper zeigt, wie Netzwerk-Betreiber ihre umfangreiche und robuste Infrastruktur entwickeln können, die die Anforderungen im Hinblick auf Leistung, Latenz und Skalierungsbedarf für 5G- und IoT-Services erfüllt. Dazu gehört auch ihre Nutzung von CPE, Zugriff (wireless und kabelgebunden), Aggregation, CO/POP als Layer für virtualisiertes Computing und als Speicher für neue Netzwerk-Services.

    • Flexibilität vorantreiben
      Dank des Einsatzes vorausschauender und adaptiver Software-Plattformen können Service Provider lernen, wie sie eine verbesserte Orchestrierung, Telemetrie, Analyse und Machine Learning über ihre Netzwerke hinweg nutzen können.

    • Vertrauen aufbauen
      Juniper unterstreicht mit seinem Portfolio an physischen und virtuellen Security-System-Lösungen, wie das Unternehmen Mobile-Betreiber dabei unterstützen kann, den Schutz ihrer Netzwerke zu skalieren – und damit auch den ihrer Kunden.

    • Das Best-in-Class Partner-Ökosystem nutzen
      Juniper zeigt gemeinsam mit strategischen Partnern eine Reihe von End-to-End-Lösungen. Dazu gehören Affirmed Networks, Atos, IBM, Intel, NEC / NetCracker, Netronome, Red Hat und Saguna Networks.

    • Network Slicing Bot
      Juniper veröffentlicht Details zur Einführung seines Network Slicing Bot, dem Neuzugang seiner wachsenden Bibliothek an Automationsanwendungen, die den Netzwerkbetrieb vereinfachen. Dazu übersetzen diese beabsichtigte Ergebnisse, die in natürlicher Sprache ausgedrückt werden, in nachverfolgbare Prozesse – und unterstützen dabei, die Vision des Self-Driving Network™ zu realisieren.

    • Multi-Vendoren-Fähigkeit und Kunden-Engagement unterstreichen
      Juniper ist Teil einer Reihe von Partner- und Kunden-Ankündigungen während der Messe. Dazu gehören:

      • Eine gemeinsame Mitteilung zur erweiterten Partnerschaft mit Affirmed Networks und Netronome, dank derer Mobile-Betreiber einfach ihre leistungsfähigen verteilten Cloud-Lösungen managen und so schnell 5G- und IoT-Services implementieren können.

      • Eine Ankündigung mit GCI, dem größten Telekommunikationsanbieter Alaskas, der sich für Contrail SD-WAN entschieden hat. Damit ist das Unternehmen in der Lage, innovative neue Service zu entwickeln und mit seiner Managed-Service-Plattform CloudFlex SD-WAN in neue Märkte zu expandieren.

      • Die Evolution der Zusammenarbeit mit wichtigen Anbietern und Vodafone Enterprise, um SD-WAN Services als Teil des Vodafone Ready Network anzubieten und so die Business-Transformation von Kunden zu unterstützen. Dazu gehören Demos auf dem Vodafone Stand (Halle 3, Stand 3D30) zu in die VPN+ Lösung integrierter On-Demand-Security sowie automatisch priorisierte Resilienz.

  • Darüber hinaus nimmt Juniper an Lösungsdemos mit Affirmed Networks, Atos, IBM, Intel, NEC / NetCracker, Netronome, Red Hat und Saguna währen des gesamten Mobile World Congress an den entsprechenden Ständen teil.

  • Ein 30-minütiges Periscope Live-Videointerview mit Rami Rahim, CEO von Juniper, und Bikash Koley, CTO, findet am Dienstag, 27. Februar von 8.00 bis 8.30 Uhr statt.

  • Juniper Führungskräfte und andere Sprecher stehen für Presse- und Analysten-Gespräche während der Messe zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich an Penny Still (pstill@juniper.net), um einen Termin zu vereinbaren.

Weitere Ressourcen:

Über Juniper Networks

Juniper Networks geht neue Wege mit Produkten, Lösungen und Services, die die Wirtschaftlichkeit von Netzwerken verändern. Das Juniper Team arbeitet eng mit Kunden und Partnern zusammen, um gemeinsam innovative Lösungen zu entwickeln, die automatisierte, skalierbare und sichere Netzwerke zur Verfügung stellen. Weitere Informationen finden Sie unter: Juniper Networks (www.juniper.net.de) oder folgen Sie Juniper auf Twitter und Facebook.

Media Relations:

Tanja Schürmann
Edelman.ergo GmbH
+49 221 91 28 87-79
Juniper_Germany@edelman.com