Was ist SD-WAN?

 

Was ist SD-WAN?

Softwaredefiniertes Wide-Area Networking (SD-WAN) ist ein automatisierter, programmatischer Ansatz für das Management der Netzwerkkonnektivität und Leitungskosten von Unternehmen. Software-Defined Networking (SDN) wird in eine Anwendung erweitert, die Unternehmen für den schnellen Aufbau eines intelligenten Hybrid-WAN nutzen.

SD-WAN umfasst IP VPN für Unternehmen, Breitbandinternet und WLAN-Services, und ermöglicht das kostengünstige Management von Anwendungen, insbesondere in der Cloud. Der Datenverkehr wird automatisch und dynamisch über den am besten geeigneten WAN-Pfad geleitet, basierend auf Netzwerkbedingungen, Sicherheits- und QoS-Anforderungen des vorliegenden Anwendungsdatenverkehrs und den Kosten des Circuits. Sie können die Routing-Richtlinien festlegen.

Grundlegender SD-WAN-Betrieb

Vorteile von SD-WAN

Unternehmen führen SD-WAN-Technologie schnell aufgrund ihrer erheblichen finanziellen und betrieblichen Vorteile ein.

  • Geringere Betriebs- und Investitionskosten für WAN sowie geringere Gesamtbetriebskosten.
  • Höhere Unternehmensflexibilität und Reaktionsfähigkeit, um mit IT-Innovationen Schritt halten zu können.
  • Unterstützt diverse, sichere, leistungsstarke Verbindungen ohne Backhaul-Sanktionen durch MPLS-Netzwerke.
  • Ermöglicht Lastausgleich innerhalb der Verbindungen und passt Datenströme auf Grundlage der Netzwerkkonditionen für eine höhere Leistung an.
  • Unterstützt die automatische Bereitstellung und Änderung von Premium-Netzwerkservices, wie VPN, Firewall, Sicherheit, WAN-Optimierung und Anwendungsbereitstellungskontrolle.
  • Unterstützt vollständig automatisierte Bereitstellung (Zero Touch Provisioning, ZTP).
  • Erhöht Netzwerksicherheit durch Verschlüsselung des WAN-Datenstroms und Netzwerksegmentierung für minimalen Schaden bei möglichen Sicherheitsverletzungen.

 

Probleme, die das SD-WAN löst

Die Verwaltung des WAN war traditionell einer der teuersten und unflexibelsten Aspekte beim Betrieb des Unternehmensnetzwerks. SD-WAN reagiert auch proaktiv auf Echtzeit-Netzwerkbedingungen. Es nutzt programmierbare Netzwerkgeräte, die aus der Ferne und über dynamisches Routing auf dem besten Pfad modifiziert werden können. Und beides verbessert den Kosten-, Agilitäts- und Leistungsaspekt.

 

Verwendung und Funktionen des SD-WAN

Wenn das SD-WAN in Software eingebettet ist, die auf CPE (Customer Premises Equipment) basiert, überwacht es die Bedingungen aller öffentlichen und Standleitungsservices und bestimmt, wie das Routing der jeweiligen Art von Anwendungsdatenverkehr erfolgen soll. Sie könnten beispielsweise die Übertragung von VoIP-Datenverkehr (Voice-over-IP) über einen MPLS-VPN-Service festlegen. Wenn die MPLS-Verbindung jedoch ausgelastet ist, verlegt das SD-WAN diesen Datenverkehr möglicherweise auf einen Breitband-Internet- oder 4G-LTE-Wireless-Circuit. So ermöglicht das SD-WAN die Automatisierung von Load Balancing und Überlastungsverwaltung, um die optimale Leistung und das kostengünstigste Routing zu gewährleisten.

SD-WAN – FAQs

Was ist also ein SD-WAN?

Einfach ausgedrückt, ein SD-WAN ist ein automatisiertes, programmierbares Wide-Area-Netzwerk, das den Datenverkehr dynamisch und sicher basierend auf Anwendungsrichtlinien, Netzwerkbedingungen oder WAN-Leitungsprioritäten leitet. 

Welche Vorteile bringt SD-WAN?

SD-WAN ermöglicht einen lokalen Breakout von Ihren verschiedenen Standorten direkt in die Cloud, was die Latenzzeit verringert und die Anwendungsleistung verbessert. Außerdem werden die Kosten gesenkt, da der Datenverkehr nicht mehr zu einem zentralen Standort zurückgeführt werden muss, wie dies bei der herkömmlichen Architektur vor SD-WAN der Fall war. Durch die anwendungsorientierte Pfadauswahl werden die Leitungs- und Telekommunikationskosten weiter gesenkt, da Sie eine kostengünstigere Breitbandverbindung für nicht unbedingt erforderlichen Datenverkehr nutzen können.

Sind alle SD-WAN-Lösungen gleich?

Die meisten SD-WAN-Lösungen von heute basieren auf einem konventionellen tunnelbasierten Ansatz. Bei Tunneln wie IPSec kommt durch die Verwendung von Headern zusätzlicher, teurer Overhead hinzu. Dieser Ansatz verbraucht wertvolle Bandbreite und verringert die Anwendungsleistung. Auch die Sichtbarkeit von Anwendungen und Sitzungen ist eingeschränkt, da der gesamte Anwendungsverkehr einem Tunnel, beispielsweise über eine MPLS-Verbindung, zugewiesen wird. Daher sind Telemetriedaten wie Latenz, Jitter und Paketverluste nur auf der Tunnelebene verfügbar.

Alternativ dazu bietet ein sitzungszentrierter Ansatz, wie er in Junipers Session Smart SD-WAN zum Einsatz kommt, eine granulare Leistung auf Sitzungsebene. Beispielsweise können Sie die Latenz, den Jitter und den Paketverlust für einen einzelnen Microsoft Teams-Videoanruf anzeigen. Und wenn die Verbindung die geforderte SLA nicht erfüllen kann, wird diese einzelne Sitzung sofort an eine leistungsfähigere Verbindung weitergeleitet.

Was ist ein KI-gestütztes SD-WAN?

Ein KI-gestütztes SD-WAN bringt KI-gestützte Erkenntnisse, Anomalieerkennung und automatisierte Fehlerbehebung in das SD-WAN. Es ermöglicht IT-Administratoren, ihren Endbenutzern ein besseres Netzwerkerlebnis zu bieten – bei minimaler operativer Belastung der IT-Mitarbeiter. Juniper WAN Assurance stellt diese KI-Funktion für das SD-WAN bereit und korreliert die SD-WAN-Leistung mit der Leistung von drahtlosen und kabelgebundenen Netzwerken. Auf diese Weise wird eine vollständige Einsicht und Sichtbarkeit – vom Client bis zur Cloud – gewährleistet.

Welche SD-WAN-Technologie, -Lösungen und -Produkte bietet Juniper an?

Juniper bietet KI-gestütztes SD-WAN, das Juniper WAN Assurance, driven by Mist AI, mit Session Smart-Technologie kombiniert. Juniper SD-WAN bietet Einblicke, Anomalieerkennung und automatisierte Fehlerbehebung für den Betrieb ab Tag 2.

Session Smart ist ein einzigartiger Ansatz, der sich auf Anwendungen und Benutzererfahrungen konzentriert, indem er auf einer granulareren Sitzungsebene arbeitet. Ein Zoom-Anruf ist zum Beispiel eine Sitzung. Session Smart-Router können an entfernten, verteilten Standorten oder als Headend-Geräte in Ihrem Datencenter oder in Ihrer Cloud, einschließlich Amazon Web Services (AWS) und Microsoft Azure, eingesetzt werden. Der Session Smart Conductor ermöglicht die Verwaltung der Steuerebene, einschließlich des Betriebs von Tag 0 und Tag 1.