Dartmouth transformiert die Campus-Erfahrung mit KI Insights

Universitäten stehen unter Druck, die Erwartungen der Studierenden in Bezug auf einen schnellen, überall möglichen und zuverlässigen Zugriff auf Anwendungen zu erfüllen, die diese unabhängig von ihrem jeweiligen Aufenthaltsort auf dem Campus benötigen. Um eine herausragende Erfahrung mit dem Service zu ermöglichen, richtete Dartmouth ein Netzwerk auf Basis von Juniper Mist KI und Automatisierung ein. 

Überblick


Unternehmen Dartmouth College
Branche Bildung
Verwendete Produkte EX3400QFX10002Cloud-Services
Region Nord-, Mittel- und Südamerika
Dartmouth-Bild
Die Herausforderung

Tolles WLAN ist Teil der Hochschulerfahrung

Als Mitch Davis vor zwei Jahren als CIO zum Dartmouth College kam, wollte er IT-Initiativen besser mit der Mission und dem strategischen Plan der Universität in Einklang bringen. Davis nennt es „ICT 2.0“ für die Informationen, Beratung und Technologie, die das College auf dem neuesten Stand der Technik halten werden.

WLAN hat oberste Priorität. Die Studierenden erwarten einen schnellen, allgegenwärtigen und zuverlässigen drahtlosen Service genauso wie einen ansprechenden Lehrplan, gute Professoren und ein pulsierendes soziales Leben. Aber die digitale Generation hatte das Campus-Netzwerk von Dartmouth an die Kapazitätsgrenze gebracht. Mit 25.000 angeschlossenen Geräten, Tendenz steigend, hat sich die Zahl der mobilen Geräte in Dartmouth in den letzten Jahren um ein Sechsfaches erhöht. Infolgedessen funktionierte das WLAN nur mittelmäßig, insbesondere in historischen Gebäuden und großen Hörsälen.

„Wir haben Räumlichkeiten zu weit über 90 Prozent in Wohngebieten, sodass die Studierenden erwarten, vollen Zugriff auf das Lernmanagementsystem oder die Unterrichtstechnologien zu haben“, sagt Felix Windt, Director of Networking bei Dartmouth. „Sie erwarten, dass das Netzwerk einfach funktioniert, nicht nur im Wohnheim, sondern überall, wo sie sich treffen.“

Um sein Ziel zu erreichen, musste sich das IT-Team vom Status quo lösen. Davis machte sich daran, Studierenden, Dozenten und Verwaltungsmitarbeitenden ein erstklassiges WLAN-Erlebnis zu bieten. Und das bedeutete eine vollständige Netzwerkaktualisierung, von der Glasfaser bis zu den Access Points.

Dartmouth Challenge
Lösung

In Teamarbeit zum besten Campus-Netzwerk

Die Bereitstellung der Juniper Mist Platform begann in der Tuck School of Business und der Thayer School of Engineering, mit Plänen, das neue WLAN schließlich in allen 200 Gebäuden auf dem Campus einzuführen. Mist Systems bietet leistungsstarkes 802.11ax und 802.11ac WLAN, Bluetooth LE und IoT.

Windt hat Automatisierungstools entwickelt, um die Bereitstellung zu beschleunigen. „Wenn Sie die Installation von 2000 Access Points um eine Stunde reduzieren, entspricht das einem Vollzeitmitarbeiter für ein Jahr. Das ist Zeit, die wir nutzen können, um Kunden zu bedienen, anstatt Access Points in die Decken zu schrauben.“

Das Campus-Netzwerk von Dartmouth verwendet eine Ethernet VPN-Virtual Extensible LAN (EVPN-VXLAN)-Architektur, um Layer 2-/Layer 3-Konnektivität mit größerer Skalierbarkeit und Effizienz bereitzustellen. EVPN-VXLAN entkoppelt das Underlay-Netzwerk (physische Topologie) vom Overlay-Netzwerk (virtuelle Topologie) und bietet so eine größere Flexibilität. „Durch die Umwandlung unseres Netzwerks von einem einfachen Layer 2-/Layer 3-Netzwerk in EVPN können wir die Sicherheitszonen auf dem Campus erheblich erhöhen“, sagt Windt. „Jetzt können wir den Ost-West-Verkehr inspizieren, statt nur an der Grenze.“

Der Juniper Networks® QFX10002 Switch wird im Core-Netzwerk eingesetzt, und der Juniper Networks EX3400 Ethernet-Switch bietet kostengünstige Zugangsnetzwerke. Das auf Simplizität ausgelegte Betriebssystem Junos® unterstützt alle Juniper Netzwerke und die Sicherheit. Das Netzwerk ist auf Zuverlässigkeit und Sicherheit ausgelegt und automatisiert Netzwerkoperationen. 

Dartmouth Solution
Ergebnis

Studierende sind voller Lob

Mit einem von Juniper und Mist gestützten Netzwerk erlebt jeder in Dartmouth positive Veränderungen. Über das 5-GHz-WLAN-Netzwerk, das für die heutigen mobilen Umgebungen mit hoher Dichte konzipiert ist, können die Studierenden problemlos auf das Lernmanagementsystem zugreifen, gemeinsam an Geschäftspräsentationen arbeiten oder technische Simulationen durchführen. Professoren können ihre iPads für visuelle Hilfsmittel in den Kursräumen verwenden, und Verwaltungsmitarbeitende haben Zugriff auf die Ressourcen, die sie für ihre Arbeit benötigen.

Mist enthält Marvis, einen Siri-ähnlichen virtuellen Netzwerkassistenten, der mithilfe natürlicher Sprachverarbeitung IT-Mitarbeitern Antworten auf Fragen wie „Wie funktionieren die Access Points in der Goldstein Hall?“ gibt.

Der Netzwerkbetrieb wird ebenfalls simplifiziert, wodurch die IT-Abteilung mehr Zeit für strategischere Projekte hat. Mit Mist WLAN hat das IT-Team einen neuen Einblick in die Benutzererfahrung, einschließlich der Möglichkeit, das WLAN und Anwendungsnutzung zu verfolgen. Zum ersten Mal kann die IT-Abteilung definierte Service Levels festlegen, messen und durchsetzen. Wenn beispielsweise jemand mehr als zwei Sekunden braucht, um sich mit dem WLAN-Netzwerk der Bibliothek zu verbinden, weiß der Service Desk sofort Bescheid – und weiß, ob es am Gerät oder an einem bestimmten Teil des Netzwerks lag, das nicht funktioniert hat. Mit diesen Informationen können Supportmitarbeiter mehr Konnektivitätsprobleme selbst lösen, ohne an das Netzwerkservice-Team zu eskalieren.

Mit Blick auf die Zukunft untersucht Dartmouth die Möglichkeiten standortbezogener Services. Mit Beacons und Bluetooth Low Energy, die in die Juniper Mist Platform integriert sind, kann das College den Besuchern schrittweise Anweisungen zu ihren Zielen geben, die Anwesenheitskontrolle in Kursräumen automatisieren oder Augmented Reality-Museumstouren anbieten. Mit einem starken Netzwerkfundament wissen Davis und sein Team, dass der Campus vollständig auf eine Zukunft mit aufregenden Innovationen vorbereitet ist, durch die Dartmouth seinen Platz in der digitalen Elite sichern kann.

Dartmouth Outcome
Video anzeigen

 

„Juniper vereinfacht mit seinen APIs einen Workflow-gestützten Automatisierungsansatz. Wir können das gesamte Netzwerk als Infrastructure-as-Code behandeln.“

 

Felix Windt

Director of Networking, Dartmouth

Mitch Davis, CIO Dartmouth
„Wir versuchen, die bestmögliche Kundenerfahrung zu schaffen. Mit den Analysefunktionen von Juniper Mist können wir herausfinden, wo unsere Probleme liegen (selbst wenn nur bei zwei Prozent der Nutzer ein Problem auftritt) und diese Probleme dann im Handumdrehen lösen. Mit Mist Systems steht dieses Nutzungserlebnis auch den Kunden zur Verfügung.“
Mitch Davis CIO, Dartmouth