CERN blickt auf die Anfänge des Universums

Woraus besteht das Universum? Wie funktioniert es? Die Mission der CERN (Europäische Gesellschaft für Kernforschung) ist es, Antworten auf die großen Fragen des Universums zu finden. Mit dem leistungsstarken Large Hadron Collider (LHC) erweitert CERN die Grenzen des menschlichen Wissens und leistet bahnbrechende Forschungsarbeit in der Elementarphysik.

Überblick


Unternehmen CERN
Branche Forschung
Verwendete Produkte QFX10008 und QFX10016QFX5200EX9200
Region EMEA
Bild: CERN
„Juniper ist programmierbar und verfügt über eine sehr gute API. Da alle unsere Geräte von Juniper mit Junos arbeiten, fällt es uns leichter, verschiedene Modelle zu unterstützen, darunter die Switches QFX10000 und EX9200.“
Stefan Stancu Netzwerk- und Software-Ingenieur, CERN

Die geschäftliche Herausforderung

CERN bereitet sich auf den dritten Teil der Experimente im Large Hadron Collider vor. Dabei werden bislang unerreichte Datenmengen anfallen. Das IT-Team von CERN hat anderthalb Jahre Zeit, ein Netzwerk aufzubauen, das die Verbreitung von Wissen im Bereich elementarer Physik unterstützt. Sie haben sich für Juniper Networks als Anbieter für das technische Netzwerk entschieden, das die Prozesse und Experimente des LHC unterstützt, sowohl als Datencenter als auch als Backbone.

Ähnliche Inhalte

Besuchen Sie unseren Podcast der Elevate-Speaker-Serie für eine offene Diskussionsrunde mit CERN über die Strategien und besten Vorgehensweisen des Unternehmens und vieles mehr.