KI-gestütztes Netzwerk treibt massives australisches Güterbahnprojekt voran

Australiens Inland Rail wird es ermöglichen, dass doppelstöckige Züge den Güterverkehr zwischen Melbourne und Brisbane in weniger als 24 Stunden bewältigen. Das riesige Infrastrukturprojekt wird die wachsende Frachtnachfrage entlasten, die Erzeuger mit den Märkten verbinden und die Wirtschaft des Landes ankurbeln.

Ein KI-gestütztes Unternehmensnetzwerk von Juniper unterstützt die Planung und den Bau der 1.700 Kilometer langen Bahnstrecke. 

Überblick


Unternehmen Australian Rail Track Corporation
Branche Logistik und Transport
Verwendete Produkte AP43AP41AP32EdgeMarvis VNA
Region APAC
Australian Rail Track Corporation – Bild
Kundenerfolge im Überblick

1.700 Kilometer

Die Konstruktion der Bahnlinie wird durch einen flexiblen Arbeitsplatz unterstützt

Sicherer Anschluss des Hot-Desk-Reservierungssystems

18 Milliarden US-Dollar

Wirtschaftlicher Impuls für das australische BIP

Vereinfachtes WLAN für temporäre Standorte und Remote-Büros

Die Herausforderung

Sichere WLAN-Konnektivität für einen flexiblen Arbeitsplatz

Ein neuer Hauptsitz für das Inland Rail Projekt in Brisbane sollte ein flexibler Arbeitsplatz sein, der die Möglichkeit bietet, jederzeit kurzfristig einen Schreibtisch zu reservieren.

„Wir waren auf der Suche nach einer modernen, auf Best Practices basierenden drahtlosen Bereitstellung, um die agilen Arbeitsweisen zu unterstützen, die Inland Rail anstrebte“, sagt Brad Henshaw, Netzwerkarchitekt bei der Australian Rail Track Corporation, die Inland Rail in Partnerschaft mit dem privaten Sektor betreibt.

Eine Voraussetzung war ein WLAN-Netzwerk, das die Schaltertischdisplays und andere IoT-Geräte, die Teil des Schalterbuchungssystems, des Besucherregistrierungssystems und der digitalen Beschilderung waren, sicher verbinden konnte.

„Wir müssen nicht vertrauenswürdige Netzwerkgeräte isolieren, sodass sich alle Schalterreservierungs-, Beschilderungs- und Konferenz-/Raumsteuerungsgeräte in sicheren Zonen befinden“, sagt Henshaw. „Mit Juniper Wireless war das einfach zu bewerkstelligen.“ 

Australian Inland Rail Track Challenge
Lösung

Großes Lob: „Juniper Mist hält seine Versprechen.“

Inland Rail war ein früher Anwender der drahtlosen Netzwerke von Juniper, Driven by Mist AI.

„Als unsere Netzwerkingenieure den drahtlosen Betrieb von Juniper in unserem Labor testeten, funktionierte das drahtlose System so, wie es in der Dokumentation und vom Verkäufer angekündigt wurde“, sagt Henshaw. „Juniper Wireless hält seine Versprechen.“

Die hochleistungsfähigen Wireless Access Points der Juniper Serie, die leistungsstarkes Wi-Fi 6 bereitstellen, arbeiten mit Juniper Mist Cloud und Mist AI zusammen, um die Benutzererfahrung des Netzwerks zu optimieren und den IT-Betrieb zu vereinfachen. Das IT-Team kann den virtuellen Netzwerkassistenten Marvis mit einer Konversationsschnittstelle und präskriptiven Maßnahmen nutzen, um den Betrieb zu optimieren.

„Die Bereitstellung von Juniper Wireless war außergewöhnlich einfach“, sagt Henshaw. „Das Mist Systems-Portal stellte alle benötigten Funktionen bereit und ließ sich problemlos in unser kabelgebundenes Netzwerk und unsere Authentifizierungsinfrastruktur integrieren.“

Australian Inland Rail Track Solution
Ergebnis

Ermöglichen eines flexiblen Arbeitsplatzes vom Büro bis zum Außendienst

Der erste Abschnitt von 100 Kilometern der 1.700 Kilometer langen Strecke wurde 2020 fertiggestellt. Im Hauptsitz in Brisbane befassen sich die Teams mit allem, von der geografischen Kartierung und der Planung der Bahnlinie bis hin zu Projektmanagement, Marketing und Rechtsangelegenheiten. Wenn Mitarbeiter und Partner zusammenarbeiten, können sie sich darauf verlassen, dass sie ein außergewöhnliches Netzwerkerlebnis haben werden.

Auch die ICT-Gruppe von Inland Rail kann sich darauf verlassen, dass die drahtlose Verbindung sicher ist. „Juniper Wireless bietet nützliche Sicherheitskontrollen, um nicht vertrauenswürdige Geräte einzuschränken und unser IoT-Sicherheitsrisiko zu mindern“, sagt Henshaw.

Mit der Multiple-Pre-Shared-Key-Funktion von Juniper Wireless können IoT-Geräte ohne einen gemeinsamen Schlüssel auf das WLAN zugreifen. „Wir sichern das IoT mit neuartigen Sicherheitsmethoden, und es hat beim ersten Mal funktioniert“, sagt er.

Henshaw entwickelt Office-in-a-Box-Kits mit Juniper High-Performance Access Points und Juniper Mist Edge für temporäre Standorte und Remote-Büros.

„Wir können Juniper Mist Edge nutzen, um Juniper Access Points an unseren entfernten Standorten bereitzustellen und IoT-Geräte sicher zu verbinden. Dazu tunneln wir sie zurück zu unseren Datenzentren in Brisbane, wo zusätzliche Sicherheitskontrollen vorhanden sind“, erklärt Henshaw. „Juniper Mist Edge ermöglicht es uns, unser Sicherheitsmodell über unser bestehendes WAN zu erweitern.“

Australian Inland Rail Track Outcome
„Juniper Wireless, gestützt von Mist AI, unterstützt unsere agile Arbeitsumgebung. Wir können unser Schalterregistrierungssystem und die Schalterdisplays verbinden und sichern. Ohne Juniper Wireless wäre es schwierig, diese IoT-Geräte sicher ins Netzwerk zu bringen.“
Brad Henshaw Netzwerkarchitekt, Australian Rail Track Corporation

Veröffentlicht im Dezember 2021