Die Deutsche Telekom transformiert die Bereitstellung von Netzwerkservices, beginnend mit SD-WAN

Die Deutsche Telekom (DT) ist bereit, die WAN-Modernisierung für europäische Unternehmen zu beschleunigen: Mit einem vollautomatisierten SD-WAN-Service sollen sie von starren MPLS-Netzwerken zu flexibler, anwendungsorientierter Konnektivität wechseln.

Die Erschließung neuer Geschäftsmöglichkeiten für kleine und mittelständische Unternehmen ist nur eines der erwarteten Ergebnisse der innovativen Telco-Cloud der DT. Eine agile private Cloud ermöglicht es der DT, die Kundenerfahrung zu verbessern und den Betrieb über den Full-Stack der Netzwerkservices hinweg zu optimieren. Juniper ist ein strategischer Technologiepartner für die Telco Cloud der DT.

Überblick


Unternehmen Deutsche Telekom
Branche Service Provider
Verwendete Produkte Session Smart-RouterSRX-SerieWAN Assurance
Region EMEA
Deutsche Telekom – Bild
Kundenerfolge im Überblick

Migration auf SD-WAN

Hilfe für kleine und mittelständische Unternehmen bei der schnellen Umstellung auf SD-WAN

Beschleunigung der Servicebereitstellung

Nutzen Sie die End-to-End-Automatisierung, um die Servicebereitstellung über den gesamten Netzwerk-Stack hinweg zu beschleunigen.

Tage, nicht Wochen

Bereitstellung neuer Netzwerkservices für Unternehmen innerhalb von Tagen, nicht in Wochen oder Monaten

Profitable Umsätze

Reduzierung der Kosten für die Servicebereitstellung zur Steigerung der Rentabilität

Die Herausforderung

Bereitstellung von Netzwerkservices in optimalem Geschäftstempo

„Wir erwarten, dass der Übergang von MPLS zu SD-WAN sehr schnell erfolgen wird“, sagt Stefan Jung, Business Owner LAN, WAN und Wi-Fi bei der Deutschen Telekom Business Solutions. „Wir brauchten einen unkomplizierten, hochautomatisierten Weg, um unsere MPLS-Kunden auf SD-WAN zu migrieren.“

Der Service Provider erfüllte den Bedarf mit einer innovativen Cloud-Plattform, die er Telekom SD-X nennt. Die softwaredefinierte, virtualisierte Plattform bietet Netzwerke für Datencenter, Campus, WAN und private 5G-Services. SD-X verändert den Netzwerkbetrieb und die Servicebereitstellungsmodelle vollständig und sorgt für eine größere Marktagilität und Servicezuverlässigkeit, um die wachsenden digitalen Anforderungen der Kunden zu erfüllen. 

Deutsche Telekom Challenge
LÖSUNG

Aufbau einer universellen Plattform für Servicebereitstellung im Netzwerk

Die SD-X-Plattform der Deutschen Telekom schafft einen horizontalen, anbieterübergreifenden Service-Edge, der alle Virtual Network Function (VNF)-Workloads auf einer gemeinsamen Plattform unterstützt und so für betriebliche Effizienz und Skaleneffekte sorgt. SD-X ermöglicht ein außergewöhnliches Maß an Orchestrierung und Automatisierung.

SD-WAN-Services werden über Session Smart-Router von Juniper, Firewalls der SRX-Serie von Juniper und Cloud-Services von Juniper, einschließlich Juniper WAN Assurance, bereitgestellt. Die AI-Driven Managed SD-WAN-Lösung von Juniper bietet deterministische, optimierte Benutzererfahrungen mit rationalisiertem Betriebsablauf und Fehlerbehebung.

„Juniper und die Deutsche Telekom haben eng zusammengearbeitet, um die Konfiguration und Bereitstellung von SD-WAN-Services auf intelligente und schnelle Weise zu automatisieren“, so Jung.

Wenn ein Kunde eine Bestellung tätigt, werden die erforderlichen Geräte automatisch identifiziert und vorkonfiguriert, sodass sie beim Kunden vor Ort installiert werden können. Die SD-WAN-Lösung von Juniper ist vollständig in die Plattform der Deutschen Telekom integriert, sodass Kunden die Sicherheits- und Anwendungsprioritätsrichtlinien über das DT-Portal ändern können. Änderungen treten ohne manuelle Eingriffe in Kraft.

Deutsche Telekom Solution
Ergebnis

Steigerung der Skalierbarkeit und Rentabilität von Serviceleistungen

„Mit der SD-X-Plattform können wir Netzwerkservices für Unternehmen innerhalb von Tagen – statt Wochen oder Monaten – bereitstellen“, sagt Jung. „Das ist ein entscheidender Wendepunkt.“

 

Mit einem vollständig automatisierten und optimierten SD-WAN-Service kann die Deutsche Telekom mittelständischen Kunden dabei helfen, schneller zu einer flexiblen, anwendungsbezogenen Konnektivität zu gelangen. Dadurch können sie die digitalen Erfahrungen, die sie ihren Kunden und Mitarbeitenden bieten, verbessern.

„Die Automatisierung gibt uns Skalierbarkeit und Servicerentabilität“, betont Jung. „Wir haben viel geringere Kosten für die Auftragsabwicklung, was es uns ermöglicht, SD-WAN-Services sowohl an kleine und mittelständische Firmen als auch an die größten Unternehmen zu verkaufen.“

Bei der Weiterentwicklung der Plattform für weitere Netzwerkdomänen ist Juniper der bevorzugte Anbieter der Deutschen Telekom. 

Deutsche Telekom Outcome
„Juniper ist ein entscheidender Partner bei der Entwicklung der SD-X-Plattform, und gemeinsam haben wir die Auftragskette für SD-WAN-Services vollständig automatisiert.“
Stefan Jung Business Owner of LAN, WAN und Wi-Fi, Deutsche Telekom Business Solutions

Veröffentlicht im April 2022