Der softwareorientierte Netzwerkansatz von ActivePort steigert Dienstinnovationen und Wettbewerbsfähigkeit

Der Managed Service Provider ActivePort benötigte eine flexible und kostengünstige Konnektivität für die letzte Meile vom Datencenter zu privaten und öffentlichen Clouds.

ActivePort nutzt softwaredefinierte Netzwerke (SDN) und Network Functions Virtualization (NFV), um es Kunden zu ermöglichen, Netzbetreiber- und Datencenterservices sofort bereitzustellen und zu skalieren. Im ersten Geschäftsjahr war ActivePort im Halbfinale des Programms „2017 Western Australia Innovator of the Year“.

Überblick


Unternehmen ActivePort
Branche Telekommunikation
Verwendete Produkte vSRXSRX340SRX300SRX1500EX4300
Region APAC
Bild: ActivePort
„Wir bieten einen innovativen und revolutionären Zugriff auf die Cloud. Wir haben softwaredefinierte Netzwerke genutzt und ein Bereitstellungsportal erstellt, um den Zugriff auf öffentliche und private Cloud-Services zu ermöglichen, die auf Zweigstellennetzwerke angewendet werden können.“
Pat Cleary Chief Executive Officer, ActivePort

Die geschäftliche Herausforderung

Als innovatives Unternehmen wollte ActivePort sich nicht von den Fallstricken und der manuellen Konfiguration herkömmlicher Plattformen für Netzbetreiber- und Datencenter-Services einschränken lassen. Stattdessen implementierte das Unternehmen SDN und NFV, um seinen Kunden Netzwerkservices, automatisiertes Lebenszyklusmanagement und eine flexible Cloud-Konnektivität auf Abruf bereitstellen zu können.

Die Lösung

Kunden von ActivePort können die Netzwerkserviceplattform NFX250 verwenden, auf der die  virtuelle vSRX Firewall gehostet wird, um virtuelle Routing-, Sicherheits- und Anwendungsrichtlinien sowie virtuelle Netzwerkfunktionen von Drittanbietern für die WAN-Optimierung zu unterstützen. Die programmierbare NFX250 automatisiert die Serviceaktivierung und beseitigt Abhängigkeiten auf mehreren, dedizierten Appliances vor Ort. Kunden können auch die Firewalls der  SRX Serie  für ultraschnelle Firewall-Unterstützung und Schutz vor Bedrohungen verwenden.

Geschäftsergebnisse

Dank der NFX250-Plattform kann ActivePort die Bereitstellung der Netzwerkservices für seine Kunden vereinfachen und personalisieren, die IT-Effizienz optimieren und durch zusätzliche virtualisierte Angebote höhere Umsätze erzielen. Mit der Serviceorchestrierung von ActivePort können Kunden Netzwerkservices wie eine Firewall der nächsten Generation selbst bereitstellen und die Bandbreite an schwankende Kapazitätsanforderungen anpassen.

„Dank unserem Serviceorchestrierungsportal und der erstklassigen, flexiblen Infrastruktur von Juniper ist ActivePort gut aufgestellt, um die Möglichkeiten, die softwaregesteuerte Managed Services bieten, voll nutzen zu können.“
Pat Cleary Chief Executive Officer, ActivePort