Banca di San Marino schützt Finanzvermögen mit einheitlicher Cybersicherheit

Perimetersicherheit alleine reicht heute nicht mehr aus, um raffinierte Cyberkriminelle in Schach zu halten. Die Banca di San Marino nutzt einheitliche adaptive Cybersicherheit, um die neuen Banking- und Datenschutzrichtlinien zu erfüllen, und bewahrt gleichzeitig die Sicherheit von über 200 Millionen Euro Gesamtvermögen.

Überblick


Unternehmen Banca di San Marino
Branche Finanzdienstleistungen
Verwendete Produkte vSRXAdvanced Threat PreventionPolicy EnforcerSRX345EX4600
Region EMEA
banca-di-san-marino Image
„Der Schutz unserer Geschäfte und unseres Ansehens bedeutet auch, dass wir die Sicherheit kontinuierlich mithilfe der effektivsten Cybersicherheitstechnologie verbessern müssen. Dies stellt eine Wertsteigerung für unsere Kunden dar und unsere Abläufe sind für die Zukunft gewappnet. Die Lösungen von Juniper ermöglichen uns, unseren Kunden weiterhin die volle Zuverlässigkeit zu bieten und unterstützen uns bei der Einhaltung der DSGVO.“
Federico Zanotti IT-Leiter, Banca di San Marino

Die geschäftliche Herausforderung

Banca di San Marino muss die neuen Banking- und Datenschutzrichtlinien erfüllen und die Finanzvermögen von Privat- und Unternehmenskunden schützen. Erfahren Sie, wie die Bank mithilfe der einheitlichen Cybersicherheit von Juniper Bedrohungen schneller erkennen und eindämmen konnte und dabei Sicherheitsabläufe verbesserte.