Help us improve your experience.

Let us know what you think.

Do you have time for a two-minute survey?

 
 

community (Policy Options)

Syntax

Hierarchy Level

Description

Definieren Sie eine Community, erweiterte Community oder eine große Community zur Verwendung in einer Bedingungen für Routing-Richtlinien.

Options

name— Name, der den regelmäßigen Ausdruck identifiziert. Der Name kann Buchstaben, Zahlen und Abstriche (-) enthalten und bis zu 255 Zeichen enthalten. Um Leerzeichen im Namen einschließt, schließen Sie sie in Anführungszeichen ein (" ").

invert-match-Die Ergebnisse des Community-Ausdrucksabgleichs umdrehen. Die Übereinstimmungsbedingung definiert einen regelmäßigen Ausdruck, und wenn sie dem Community-Attribut des empfangenen Präfixs entspricht, Junos OS community ein TRUE-Ergebnis zurückgegeben. Ander nicht, Junos OS wird ein FALSCHEs Ergebnis zurückgegeben. Diese invert-match Aussage soll Junos OS verhalten. Wenn eine Übereinstimmung besteht, Junos OS ein FALSE-Ergebnis wieder. Wenn keine Übereinstimmung besteht, Junos OS ein TRUE-Ergebnis.

members community-ids— Ein oder mehrere Community-Mitglieder. Wenn Sie mehrere Mitglieder angeben, müssen Sie alle Mitglieder in Klammern eingeschlossen haben.

Das Format community-ids für:

Ab Junos OS Version 15.1 können Sie ein Wildcard-Mitglied anwenden, um die BGP-Richtlinie auf alle segmented-nh:.*:0 S-PMSI A-D-Routen anzuwenden, die erweiterte Community-Informationen enthalten.

as-number ist die AS und kann ein Wert in einem Bereich von 0 bis 65.535 sein. community-value ist die Community-Kennung und kann eine Zahl im Bereich von 0 bis 65.535 sein.

Sie können für Communities auch als einen der folgenden bekannten community-ids Community-Namen angeben, die in RFC 1997, BGP Communities Attributedefiniert sind:

  • no-export—Routen mit diesem Community-Namen werden außerhalb der Grenzen BGP Confederations nicht angegeben.

  • no-advertise—Routen mit diesem Community-Namen werden nicht an andere BGP angeboten.

  • no-export-subconfed—Routen mit diesem Community-Namen werden externen Partnern BGP nicht angeboten, einschließlich Peers in den ASs anderer Mitglieder innerhalb einer BGP Confederation.

Sie können Community-Informationen BGP statischen Route mithilfe der Option explizit none ausschließen. Include bei der Konfiguration einer einzelnen Route im Abschnitt der Anweisung, um eine im Abschnitt der Anweisung angegebene Option noneroute zu staticcommunitydefaults deaktivieren.

Das erweiterte Format community-ids ist folgendes:

type ist die Art der erweiterten Community und kann entweder eine , , , oder eine bandwidthtargetorigindomain-idsrc-asrt-import 16-Bit-Nummer sein, die eine bestimmte, erweiterte BGP identifiziert. Die target Community identifiziert das Ziel, zu dem die Route führt. Die origin Community ermittelt, wo der Route ihren Ursprung hat. Die domain-id Community identifiziert die OSPF Domain, von der der Route ihren Ursprung hat. Die src-as Community identifiziert das autonome System, von dem die Route stammt. Die rt-import Community identifiziert den Weg zur Installation in der Routing-Tabelle.

Anmerkung:

Sie src-as können jedoch nur eine AS und nicht eine IP-Adresse angeben. Sie rt-import können jedoch nur eine IP-Adresse und keine AS geben.

administrator als Administrator. Abhängig von der Art der erweiterten Community ist es entweder eine AS-Nummer oder ein IPv4-Adressen-Präfix.

assigned-number identifiziert den lokalen Anbieter.

Das Format für die Verknüpfung einer Bandbreite mit einer AS nummer ist:

bandwidth:as-number:bandwidth

as-number gibt die AS Zahl an und bandwidth gibt die Bandbreite in Bytes pro Sekunde an.

Anmerkung:

In Junos OS Version 9.1 und höher können Sie 4-Byte-AS-Nummern gemäß RFC 4893, BGP-Unterstützung für Vier-Oktett-AS Number Spacesowie die 2-Byte-AS-Nummern angeben, die in früheren Versionen von Junos OS. Im Klarzahlformat können Sie einen Wert zwischen 1 und 4.294.967.295 konfigurieren. Hängen Sie den Text "L" an das Ende der Nummer an, um eine oder mehrere erweiterte Community-Dateien zu konfigurieren, die eine targetorigin 4-Byte-AS-Nummer im Klarnummersformat enthalten. Beispielsweise wird eine Ziel-Community mit der 4-Byte-AS-Nummer 334.324 und einer zugewiesenen Anzahl von 132 als target:334324L:132 dargestellt.

In Junos OS Version 9.2 und höher können Sie auch AS-Dot-Notation verwenden, wenn Sie eine 4-Byte-AS-Nummer für die und erweiterte Community targetorigin definieren. Geben Sie zwei ganze Zahlen an, zu der ein Zeitraum hinzufing: 16-Bit-Mehrwert in Dezimal.16-Bit-Low-Order-Wert in Dezimal. Beispielsweise wird die 4-Byte-AS, die im Großformat mit der Nummer 65546 dargestellt wird, in AS Punktn mit 1.10 dargestellt.

Wie in RFC 8092 definiert, BGP große Community 12-Byte-Kodierung und das Format für BGP community-ids großen:

large gibt an BGP Community an.

global-administrator als Administrator. Es ist eine 4-Byte-AS-Nummer.

assigned-number ist ein 4-Byte-Wert, der zur Identifizierung des lokalen Anbieters verwendet wird. BGP große Community verwendet eine zugewiesene 4-Byte-Nummer zur Identifizierung des lokalen Anbieters.

Required Privilege Level

Routing: Diese Anweisung wird in der Konfiguration angezeigt.

Routing-Steuerung: Um diese Anweisung der Konfiguration hinzuzufügen.

Release Information

Statement eingeführt vor Junos OS Version 7.4.

Unterstützung der Konfiguration in der dynamischen Datenbank, die in Junos OS Version 9.5 eingeführt wurde.

Unterstützung der Konfiguration in der dynamischen Datenbank, die in Junos OS Version 9.5 für Switches der EX-Serie eingeführt wurde.

Support für BGP große Community, die in Junos OS Version 17.3 für die MX-Serie, PTX-Serie und QFX-Serie eingeführt wurde.