Help us improve your experience.

Let us know what you think.

Do you have time for a two-minute survey?

 
 

Beispiel: Ablaufverfolgung des globalen Routing-Protokolls

In diesem Beispiel wird gezeigt, wie Dateien auflisten und anzeigen, die erstellt werden, wenn Sie globale Routing-Ablaufverfolgungsvorgänge aktivieren.

Anforderungen

Sie benötigen die Ansichtsberechtigung .

Übersicht

Um die globale Routing-Protokollverfolgung zu konfigurieren, fügen Sie die traceoptions Anweisung auf Hierarchieebene [edit routing-options] ein:

Die Flags in einer traceoptions flag Anweisung sind Bezeichner. Wenn Sie den set Befehl zur Konfiguration eines Flags verwenden, werden alle bereits festgelegten Flags nicht geändert. Im folgenden Beispiel hat das Setzen des Timer-Tracing-Flags keine Auswirkungen auf das bereits konfigurierte Task-Flag . Verwenden Sie den delete Befehl, um eine bestimmte Flagge zu löschen.

Dieses Beispiel zeigt, wie Sie eine Trace-Datei konfigurieren und anzeigen, die Änderungen in der Routingtabelle verfolgt. Die Schritte können angepasst werden, um sie für Trace-Vorgänge für jede Junos OS-Hierarchieebene anzuwenden, die Trace-Vorgänge unterstützt.

Tipp:

Geben Sie den Befehl im Konfigurationsmodus ein, um eine Liste der Hierarchieebenen anzuzeigen, die Ablaufverfolgungsvorgänge help apropos traceoptions unterstützen.

Konfiguration

CLI-Schnellkonfiguration

Um dieses Beispiel schnell zu konfigurieren, kopieren Sie die folgenden Befehle, fügen sie in eine Textdatei ein, entfernen alle Zeilenumbrüche, ändern alle erforderlichen Details, um mit Ihrer Netzwerkkonfiguration zu übereinstimmen, und kopieren Sie dann die Befehle und fügen sie auf Hierarchieebene in die [edit] CLI ein.

Konfiguration von Trace-Vorgängen

Schritt-für-Schritt-Verfahren

Im folgenden Beispiel müssen Sie auf verschiedenen Ebenen in der Konfigurationshierarchie navigieren. Informationen zum Navigieren in der CLI finden Sie unter Verwenden des CLI-Editors im Konfigurationsmodus im Junos OS CLI-Benutzerhandbuch.

So konfigurieren Sie die Ablaufverfolgungsvorgänge:

  1. Konfigurieren Sie Trace-Vorgänge.

  2. Konfigurieren Sie eine statische Route, um eine Änderung in der Routingtabelle zu bewirken.

  3. Wenn Sie mit der Konfiguration des Geräts fertig sind, bestätigen Sie die Konfiguration.

Anzeigen der Trace-Datei

Schritt-für-Schritt-Verfahren

So zeigen Sie die Trace-Datei an:

  1. Listen Sie im Betriebsmodus die Protokolldateien auf dem System auf.

  2. Zeigen Sie den Inhalt der Routingtabellenänderungsdatei an .

  3. Filtern Sie die Ausgabe der Protokolldatei.

  4. Zeigen Sie die Ablaufverfolgungsvorgänge in Echtzeit an, indem Sie den monitor start Befehl mit einer optionalen Übereinstimmungsbedingung ausführen.

  5. Deaktivieren Sie die statische Route.

  6. Halten Sie den Befehl an, indem Sie die monitor Enter-Taste drücken und monitor stop eingeben.

  7. Wenn Sie mit der Fehlerbehebung fertig sind, sollten Sie die Traceprotokollierung deaktivieren, um unnötige Auswirkungen auf die Systemressourcen zu vermeiden.

    Wenn die Konfiguration deaktiviert ist, wird sie in der Konfiguration mit dem inaktiven Tag angezeigt.

  8. Um Trace-Vorgänge zu reaktivieren, verwenden Sie die Anweisung "Konfigurationsmodus aktivieren" .

Ergebnisse

Bestätigen Sie ihre Konfiguration im Konfigurationsmodus, indem Sie den show routing-options Befehl eingeben. Wenn die gewünschte Konfiguration in der Ausgabe nicht angezeigt wird, wiederholen Sie die Anweisungen in diesem Beispiel, um die Konfiguration zu korrigieren.

Überprüfung

Bestätigen Sie, dass die Konfiguration ordnungsgemäß funktioniert.

Überprüfen, ob die Trace-Protokolldatei in Betrieb ist

Zweck

Stellen Sie sicher, dass Ereignisse in die Protokolldatei geschrieben werden.

Aktion