Help us improve your experience.

Let us know what you think.

Do you have time for a two-minute survey?

 
 

interface (IEEE 802.1ag OAM Connectivity-Fault Management)

Syntax

Hierarchy Level

Description

Konfigurieren Sie für Ethernet-Schnittstellen auf M320-Routern der MX-Serie und T-Serie-Routern die Unterstützung von IEEE 802.1ag Operation, Administration and Management (OAM).

Konfigurieren Sie für Gigabit-Ethernet-Schnittstellen und 10-Gigabit-Ethernet-Schnittstellen auf Routern der MX-Serie die Unterstützung IEEE 802.1ag Connectivity Fault Management (CFM) an Trunkschnittstellen-Ports.

Sie können Junos OS 17.4R1 die Unterstützung von IEEE 802.1ag CFM an Pseudowire-Serviceschnittstellen aktivieren, indem Sie Maintenance Intermediate Points (MIPs) auf den Pseudowire-Serviceschnittstellen konfigurieren.

Anmerkung:

Die CFM-MIP-Sitzung wird nur auf der Pseudowire-Services-Schnittstelle und nicht auf der Pseudowire-Services-Tunnelschnittstelle unterstützt.

Options

interface-name— Schnittstelle, an die DAS UNTERNEHMEN angeschlossen ist. Dabei kann es sich um eine physische Ethernet-Schnittstelle, eine logische Ethernet-Schnittstelle, eine Pseudowire-Service-Schnittstelle oder um ein bestimmtes VLAN einer Trunk-Port-Schnittstelle (nur MX-Serie) gehen.

Required Privilege Level

Schnittstelle: Um diese Anweisung in der Konfiguration anzeigen zu können.

Interface Control: Um diese Anweisung zur Konfiguration hinzuzufügen.

Release Information

Erklärung eingeführt in Junos OS 8.4.