Help us improve your experience.

Let us know what you think.

Do you have time for a two-minute survey?

 
 

show ethernet-switching table

Syntax (QFX Series, QFabric, NFX Series and EX4600)

Syntax (EX Series)

Syntax (EX Series, MX Series and QFX Series)

Syntax (SRX Series)

Description

Zeigt die Ethernet-Switching-Tabelle an.

(Router der MX-Serie, nur Switches der EX-Serie) Zeigt Layer-2-MAC-Adressinformationen an.

Options

Für die QFX-Serie, QFabric, NFX-Serie und EX4600:

keine

(optional) Geben Sie kurze Informationen zur Ethernet-Switching-Tabelle an.

Kurz | Detail | und | Zusammenfassung

(optional) Anzeige der angegebenen Ausgabeebene

Schnittstellenname

(optional) Zeigen Sie die Ethernet-Switching-Tabelle für eine bestimmte Schnittstelle an.

Management-VLAN

(optional) Zeigen Sie die Ethernet-Switching-Tabelle für ein Management-VLAN an.

persistent-mac <schnittstellenname >

(optional) Anzeige der persistenten MAC-Adressen, die für alle Schnittstellen oder eine angegebene Schnittstelle gelernt werden. Mit diesem Befehl können Sie Einträge anzeigen, die Sie für eine bewusst deaktivierte Schnittstelle löschen möchten.

Sort-by (Name | Tag)

(optional) VLANs in aufsteigender Reihenfolge von VLAN-IDs oder VLAN-Namen anzeigen.

vlan vlan-name

(optional) Zeigen Sie die Ethernet-Switching-Tabelle für ein bestimmtes VLAN an.

Für die EX-Serie, MX-Serie und QFX-Serie:

keine

Alle erlernten Layer 2 MAC-Adresseninformationen anzeigen.

Kurz | Anzahl | Detail | und | Zusammenfassung

(optional) Anzeige der angegebenen Ausgabeebene

Adresse

(optional) Zeigen Sie die angegebenen informationen zu Layer 2 MAC-Adressen an.

Instance Instance Name

(optional) Anzeige der gelernten Layer 2 MAC-Adressen für die angegebene Routinginstanz.

Schnittstellenname

(optional) Anzeige gelernter Layer 2 MAC-Adressen für die angegebene Schnittstelle.

ISID

(optional) Anzeige der gelernten Layer 2 MAC-Adressen für die angegebene ISID.

Logical System Logical System Name

(optional) Anzeigen von Ethernet-Switching-Statistischen Informationen für das angegebene logische System.

Persistent Learning (Schnittstellenname |Mac-Adresse)

(optional) Dynamische Darstellung dynamisch gelernter MAC-Adressen, die trotz Neustarts des Geräts und Schnittstellenausfällen für eine bestimmte Schnittstelle beibehalten werden, oder Informationen zu einer angegebenen MAC-Adresse.

VLAN-ID (All-Vlan-| vlan-id)

(optional) Anzeige gelernter Layer 2 MAC-Adressen für alle VLANs oder für das angegebene VLAN.

vlan-name (alle | vlan-name)

(optional) Anzeige gelernter Layer 2 MAC-Adressen für alle VLANs oder für das angegebene VLAN.

Für die SRX-Serie:

  • none—(Optional) Kurzinformationen zur Ethernet-Switching-Tabelle anzeigen.

  • brief | detail | extensive —(Optional) Anzeige der angegebenen Ausgabeebene

  • interface-name—(Optional) Zeigen Sie die Ethernet-Switching-Tabelle für eine bestimmte Schnittstelle an.

Additional Information

Wenn Layer 2 Protocol Tunneling aktiviert ist, wird die Tunneling-MAC-Adresse 01:00:0c:cd:cd:d0 in der MAC-Tabelle installiert. Wenn das Cisco Discovery Protocol (CDP), spanning Tree Protocol (STP) oder VLAN Trunk Protocol (VTP) für Layer 2 Protocol Tunneling an einer Schnittstelle konfiguriert wird, wird die entsprechende MAC-Protokolladresse in der MAC-Tabelle installiert.

Required Privilege Level

ansehen

Output Fields

Für die QFX-Serie, QFabric, NFX-Serie und EX4600:

Die folgende Tabelle listet die Ausgabefelder für den Befehl zu show ethernet-switching table QFX-Serie, QFabric, NFX-Serie und EX4600. Die Ausgabefelder werden in der ungefähren Reihenfolge aufgeführt, in der sie angezeigt werden.

Tabelle 1: show ethernet-switching table Output Fields on QFX, NFX Series and EX4600

Feldname

Feldbeschreibung

Ausgabeebene

VLAN

Name eines VLAN.

Auf allen Ebenen

MAC address

MAC-Adresse, die mit dem VLAN verknüpft ist.

Auf allen Ebenen

Type

Mac-Adressetyp:

  • static— Die MAC-Adresse wird manuell erstellt.

  • learn— Die MAC-Adresse wird dynamisch aus der MAC-Quelladresse eines Pakets gelernt.

  • flood— Die MAC-Adresse ist unbekannt und wird an alle Mitglieder überflutet.

Auf allen Ebenen

Age

Die Zeit bleibt erhalten, bevor der Eintrag aus der Ethernet-Switching-Tabelle entfernt wird.

Auf allen Ebenen

Interfaces

Schnittstelle, die mit gelernten MAC-Adressen oder der All-members Option verknüpft ist (Flood-Entry).

Auf allen Ebenen

Learned

Für erlernte Einträge war der Zeitpunkt, zu dem der Eintrag zur Ethernet-Switching-Tabelle hinzugefügt wurde.

detail, extensive

Für Switches der EX-Serie:

In der folgenden Tabelle sind die Ausgabefelder für den Befehl zu den show ethernet-switching table Switches der EX-Serie aufgeführt. Die Ausgabefelder werden in der ungefähren Reihenfolge aufgeführt, in der sie angezeigt werden.

Tabelle 2: show ethernet-switching table Output Fields on EX Series Switches

Feldname

Feldbeschreibung

Ausgabeebene

VLAN

Der Name eines VLAN.

Auf allen Ebenen

Tag

Name oder Nummer des VLAN-ID-Tags

extensive

MAC oder MAC address

Die mit dem VLAN verknüpfte MAC-Adresse.

Auf allen Ebenen

Type

Der Typ der MAC-Adresse. Die Werte sind:

  • static— Die MAC-Adresse wird manuell erstellt.

  • learn— Die MAC-Adresse wird dynamisch aus der MAC-Quelladresse eines Pakets gelernt.

  • flood— Die MAC-Adresse ist unbekannt und wird an alle Mitglieder überflutet.

  • persistent— Die erlernten MAC-Adressen, die bei Neustarts des Switches oder von Schnittstellenereignissen weiterhin bestehen bleiben.

Alle Ebenen außer persistent-mac

Type

Der Typ der MAC-Adresse. Die Werte sind:

  • installed- Adressen in der Ethernet-Switching-Tabelle.

  • uninstalled- Adressen, die nicht in der Tabelle installiert sind oder bei einem Interface-Down-Ereignis deinstallieren wurden. Sie werden in der Tabelle neu installiert, wenn die Benutzeroberfläche zurückkommt.

persistent-mac

Age

Die verbleibende Zeit vor dem Eingang bleibt erhalten und wird aus der Ethernet-Switching-Tabelle entfernt.

Auf allen Ebenen

Interfaces

Schnittstelle für gelernte MAC-Adressen All-members oder (Flood-Entry).

Auf allen Ebenen

Learned

Für erlernte Einträge war der Zeitpunkt, zu dem der Eintrag zur Ethernet-Switching-Tabelle hinzugefügt wurde.

detail, extensive

Nexthop index

Die Indexnummer für den nächsten Hop.

detail, extensive

persistent-mac

installed gibt die MAC-Adressen in der Ethernet-Switching-Tabelle an und gibt an, dass MAC-Adressen nicht in der Tabelle installiert werden können oder in einer Schnittstellen-Down-Veranstaltung deinstallieren wurden (und in der Tabelle neu installiert werden, wenn die Schnittstelle uninstalled zurückkommt).

Für die EX-Serie, MX-Serie und QFX-Serie:

Die Tabelle beschreibt die Ausgabefelder für den Befehl zu show ethernet-switching table EX-Serie, MX-Serie und QFX-Serie. Die Ausgabefelder werden in der ungefähren Reihenfolge aufgeführt, in der sie angezeigt werden.

Tabelle 3: show ethernet-switching table Output fields on EX, MX and QFX Series

Feldname

Feldbeschreibung

Routing instance

Name der Routing-Instanz.

VLAN name

Name des VLAN.

MAC address

MAC-Adresse oder -Adressen, die auf einer logischen Schnittstelle gelernt werden.

MAC flags

Status der Eigenschaften des MAC-Adressen-Lernens für jede Schnittstelle:

  • S— Statische MAC-Adresse ist konfiguriert.

  • D— Die dynamische MAC-Adresse ist konfiguriert.

  • L— Die lokal erlernte MAC-Adresse wird konfiguriert.

  • SE— MAC-Accounting ist aktiviert.

  • NM— Nicht konfiguriertes MAC.

  • R— Die lokal erlernte MAC-Adresse wird konfiguriert.

  • O— Die gelernte MAC-Adresse von OVSDB wurde konfiguriert.

Age

Dieses Feld wird nicht unterstützt.

Logical interface

Name der logischen Schnittstelle.

Name der logischen VTEP, die über Remote-VTEP.

SVLBNH/VENH Index

Anmerkung:

Dieses Feld wird auf QFX5XXX-Switches angezeigt, die dynamisches Load Balancing in einem EVPN-VXLAN unterstützen.

Next-Hop-Index-Nummer, die mit der MAC-Adresse eines mehrfach vernetzten Remotegeräts in einem EVPN-VXLAN wird. Diese Indexnummer wird angezeigt, wenn die Spalte esi in der logischen Schnittstelle angezeigt wird. nnn. Die Indexnummer kann ein SVLBNH, ein VENH oder ein entferntes virtuelles Tunnel Endpoint (VTEP) sein. Weitere Informationen über SVLBNHs, VENHs und Remote-VTEPs finden Sie unter show ethernet-switching vxlan-tunnel-end-point svlbnh.

Active source

IP-Adresse oder Ethernet Segment Identifier (ESI) der Remote-Einheit, an der die MAC-Adresse gelernt wird.

MAC count

Anzahl der auf der jeweiligen Routinginstanz oder -schnittstelle gelernten MAC-Adressen.

Learning interface

Name der logischen Schnittstelle, an der die MAC-Adresse gelernt wurde.

Learning VLAN

VLAN-ID der Routing-Instanz oder des VLANs, in dem die MAC-Adresse gelernt wurde.

Layer 2 flags

Debugging-Flags, die angeben, dass die MAC-Adresse in verschiedenen Listen vorhanden ist.

Epoch

Spanning-Tree-Protocolepoch-Nummer, die identifiziert, wenn die MAC-Adresse gelernt wurde. Zur Fehlerbehebung verwendet.

Sequence number

Dieser MAC-Adresse die Sequence Number zugewiesen. Zur Fehlerbehebung verwendet.

Learning mask

Maske der Packet Forwarding Engines, bei denen diese MAC-Adresse gelernt wurde. Zur Fehlerbehebung verwendet.

IPC generation

Erstellungszeit der logischen Schnittstelle, als diese MAC-Adresse gelernt wurde. Zur Fehlerbehebung verwendet.

Für die SRX-Serie:

Tabelle 4 Listen Sie die Ausgabefelder für den Befehl show ethernet-switching table auf. Die Ausgabefelder werden in der ungefähren Reihenfolge aufgeführt, in der sie angezeigt werden.

Tabelle 4: show ethernet-switching table Output Fields on SRX Series

Feldname

Feldbeschreibung

VLAN

Der Name eines VLAN.

MAC address

Die mit dem VLAN verknüpfte MAC-Adresse.

Type

Der Typ der MAC-Adresse. Die Werte sind:

  • statisch: Die MAC-Adresse wird manuell erstellt.

  • learn: Die MAC-Adresse wird dynamisch aus der MAC-Quelladresse eines Pakets gelernt.

  • Flood: Die MAC-Adresse ist unbekannt und wird für alle Mitglieder überflutet.

Age

Die verbleibende Zeit vor dem Eingang bleibt erhalten und wird aus der Ethernet-Switching-Tabelle entfernt.

Interfaces

Schnittstelle für erlernte MAC-Adressen oder Alle-Mitglieder (Flood-Entry).

Learned

Für erlernte Einträge war der Zeitpunkt, zu dem der Eintrag zur Ethernet-Switching-Tabelle hinzugefügt wurde.

Sample Output

show ethernet-switching table (Enhanced Layer 2 Software on QFX Series, QFabric, NFX Series and EX460)

show ethernet-switching table (QFX Series switches, SVLBNH/VENH field)

show ethernet-switching table (QFX Series, QFabric, NFX Series and EX460)(QFX5100, QFX5110, QFX5120, QFX5200, QFX5210, QFX10002, QFX10002-60C, and QFX10016)

show ethernet-switching table (Private VLANs on QFX Series, QFabric, NFX Series and EX460)

show ethernet-switching table brief (QFX Series, QFabric, NFX Series and EX460)

show ethernet-switching table detail (QFX Series, QFabric, NFX Series and EX460)

show ethernet-switching table extensive (QFX Series, QFabric, NFX Series and EX460)

show ethernet-switching table interface (QFX Series, QFabric, NFX Series and EX460)

show ethernet-switching table (EX Series switches)

show ethernet-switching table brief (EX Series switches)

show ethernet-switching table detail (EX Series switches)

show ethernet-switching table extensive (EX Series switches)

show ethernet-switching table persistent-mac (EX Series switches)

show ethernet-switching table persistent-mac interface ge-0/0/16.0 (EX Series switches)

show ethernet-switching table (EX Series, MX Series and QFX Series)

show ethernet-switching table brief

show ethernet-switching table count

show ethernet-switching table extensive

Sample Output

show ethernet-switching table detail (SRX Series)

Sample Output

show ethernet-switching table extensive (SRX Series)

Sample Output

show ethernet-switching table interface ge-0/0/1 (SRX Series)

Sample Output

show ethernet-switching table vlan-name v100 (QFX Series)

Release Information

Command einführung in Junos OS Version 9.0 für Switches der EX-Serie.

Command einführung in Junos OS Version 9.5 für die SRX-Serie.

Optionen summary und Einführung in Junos OS Version management-vlanvlan vlan-name 9.6 für Switches der EX-Serie.

Option sort-by und tag Feldname, eingeführt in Junos OS Version 10.1 für Switches der EX-Serie.

Command einführung in Junos OS Version 11.1 für die QFX-Serie.

Ausgabe für private VLANs, eingeführt in Junos OS Version 12.1 für die QFX-Serie.

Option persistent-mac ab 11.4 Junos OS Switches der EX-Serie erhältlich.

Befehl eingeführt in Junos OS Release 12.3R2.

Befehl eingeführt in Junos OS Release 12.3R2 für Switches der EX-Serie.

Optionen logical-system und Einführung in Junos OS Release 13.2X50-D10 persistent-learningsummary (ELS).

Ausgabe für Shared VXLAN Load Balancing Next Hop (SVLBNH) und VXLAN Encapsulated Next Hop (VENH), der in Junos OS Release 20.3R1 für Switches der QFX-Serie eingeführt wurde.

Ausgabe für logische Pseudo-VTEP Schnittstellen, die in Junos OS Release 20.3R1 für Switches der QFX-Serie eingeführt werden.