Help us improve your experience.

Let us know what you think.

Do you have time for a two-minute survey?

 
 

ping mpls l2circuit

Syntax

Description

Überprüfen Sie die Operabilität der MPLS Layer 2-Circuit-Verbindungen. Geben Sie Strg+c ein, um einen ping mpls l2circuit Befehl zu unterbrechen.

Anmerkung:

Dieser Befehl wird auf EX4500- und EX4550-Switches nicht unterstützt.

Options

Anzahl der Zähler

(Optional) Anzahl der zu sendenen Ping-Anfragen. Wenn count sie nicht angegeben ist, werden fünf Ping-Anfragen gesendet. Der Wertebereich ist 1 durch 1,000,000. Der Standardwert ist 5.

Zieladresse

(Optional) Geben Sie eine andere Adresse als den Standard (127.0.0.1/32) für die Ping-Echo-Anfragen an. Die Adresse kann alles innerhalb des Subnetzes 127/8 sein.

Detail

(Optional) Zeigen Sie detaillierte Informationen zu den gesendeten und empfangenen Echo-Anfragen an.

Exp Forwarding Class

(Optional) Wert der Weiterleitungsklasse für die MPLS-Ping-Pakete.

Schnittstellenname

Ping einer für die Layer-2-Verbindung konfigurierten Schnittstelle am Egress Provider Edge (PE)-Router.

logisches System (alle | logischer Systemname)

(Optional) Führen Sie diesen Vorgang auf allen logischen Systemen oder dem angegebenen logischen System aus.

Antwortmodus

(Optional) Antwortmodus für die Ping-Anfrage. Diese Option umfasst die folgenden Unteroptionen:

Control Channel auf Anwendungsebene

Antworten Sie mithilfe eines Kontrollkanals auf Anwendungsebene.

IP-UDP

Antworten Sie mit einem IPv4- oder IPv6-UDP-Paket.

keine Antwort

Antworten Sie nicht auf die Ping-Anfrage.

Anmerkung:

Die reply-mode Option und ihre Unteroptionen application-level-control-channel, ip-udpno-reply sind auch in Junos OS Version 10.2R4 und 10.3R2 verfügbar.

Größe Bytes

(Optional) Größe des Label Switched Path (LSP)-Ping-Anforderungspakets (96 durch 65468 Bytes). Pakete sind 4 Byte ausgerichtet. Wenn Sie beispielsweise eine Größe von 97, 98, 99 oder 100 eingeben, verwendet der Router oder Switch einen Größenwert von 100 Bytes. Wenn Sie eine Paketgröße eingeben, die kleiner als die Mindestgröße ist, wird eine Fehlermeldung angezeigt, die Sie an das 96-Byte-Minimum erinnert.

Quell-Quelladresse

(Optional) IP-Adresse der Ausgangsschnittstelle. Diese Adresse wird im IP-Quelladressenfeld der Ping-Anfrage gesendet. Wenn diese Option nicht angegeben ist, ist die Standardadresse in der Regel die Loopback-Schnittstelle (lo.0).

aufwischen

(Optional) Bestimmen Sie automatisch die Größe der maximalen Übertragungseinheit (MTU).

v1

(Optional) Verwenden Sie den Typ 9 Layer 2-Verbindungstyp, die Länge und den Wert (TLV).

Virtual Circuit Virtual Circuit-ID Neighbor-Adresse

Pingen Sie die virtuelle Circuit Identifier auf dem Egress PE-Router oder -Switch und dem angegebenen Nachbarn und testen Sie die Integrität der Layer-2-Verbindung zwischen den Ingress- und Egress-PE-Routern oder -Switches.

Additional Information

Sie müssen MPLS auf der [edit protocols mpls] Hierarchieebene auf dem Egress-PE-Router oder -Switch (dem Router oder Switch, der die MPLS-Echopakete empfängt) konfigurieren, um einen Layer-2-Circuit anpingen zu können.

In asymmetrischen MTU-Szenarien kann die Echo-Reaktion unterbrochen werden. Wenn beispielsweise die MTU von System A zu System B 1000 Bytes beträgt, beträgt die MTU von System B zu System A 500 Bytes und die Paketgröße der Ping-Anfrage 1000 Bytes, wird die Echo-Antwort abgebrochen, da das PAD TLV in der Echo-Antwort enthalten ist, wodurch es zu groß wird.

Required Privilege Level

Netzwerk

Output Fields

Wenn Sie diesen Befehl eingeben, erhalten Sie Feedback zum Status Ihrer Anfrage. Ein Ausrufezeichen (!) gibt an, dass eine Echo-Antwort eingegangen ist. Ein Zeitraum ( .) gibt an, dass eine Echo-Antwort nicht innerhalb des Timeout-Zeitraums eingegangen ist. Ein x Gibt an, dass eine Echo-Antwort mit einem Fehlercode empfangen wurde. Pakete mit einem Fehlercode werden nicht in der Anzahl empfangener Pakete gezählt. Sie werden separat bilanziert.

Sample Output

ping mpls l2circuit interface

ping mpls l2circuit virtual-circuit detail

ping mpls l2circuit interface <interface-name> reply-mode

Release Information

Befehl eingeführt vor Junos OS Version 7.4.

Die size optionen sweep wurden in Junos OS Version 9.6 eingeführt.

Die reply-mode Option und seine Unteroptionen werden in Junos OS Version 10.4R1 eingeführt.