Help us improve your experience.

Let us know what you think.

Do you have time for a two-minute survey?

 
 

Kopieren des Installationspakets für VM-Hosts auf den PXE-Boot-Server

Sie können das Host-Betriebssystem, die Tools und die virtuellen Maschinen (VMs) von Junos mit RE-MX-X6, RE-MX-X8, RE-PTX-X8 und RE-QFX10002-60C und RE-PTX10002-60C Routing Engines mit der Boot-Methode preboot Execution Environment (PXE) installieren. Dies ist eine der Methoden für eine Neuinstallation. Ein PXE-Boot bereitet eine Client-/Serverumgebung darauf vor, Geräte mithilfe einer Netzwerkschnittstelle zu starten, die unabhängig von verfügbaren Datenspeicherungsgeräten oder installierten Betriebssystemen ist. Das Abbild des Betriebssystems wird auf einem TFTP-Server gespeichert.

So kopieren Sie die Installationspakete auf den PXE-Boot-Server:

  1. Kopieren Sie die heruntergeladenen Installationsmedien in das /var/tmp-Verzeichnis auf dem PXE-Boot-Server.
  2. Melden Sie sich beim PXE-Boot-Server an, und überprüfen Sie die Installationsdatei.
  3. Extrahieren Sie die TAR-Datei Junos-vmhost-install-net .
  4. Die zuvor installierten Dateien, falls vorhanden, aus dem /TFTPboot-Verzeichnis entfernen.
  5. Extrahieren Sie das Paket für die Netzwerkinstallation.
  6. Das zuvor installierte Root-Dateisystem bzw. die Skripts aus dem /var/install-Verzeichnis umbenennen oder löschen . Erstellen Sie ein neues /var/install-Verzeichnis .
  7. Extrahieren Sie das Installationspaket.
  8. Festlegen von Berechtigungen für die Dateien in den Directories /var/install und /tftpboot .
  9. Verlassen Sie den PXE-Boot-Server.