Help us improve your experience.

Let us know what you think.

Do you have time for a two-minute survey?

 
 

show services advanced-anti-malware status

Syntax

Beschreibung

Zeigt den Verbindungsstatus zwischen dem Juniper Advanced Threat Prevention Cloud-Service und der Firewall der SRX-Serie an.

Verwenden Sie diesen Befehl, wenn Sie viele Failover-Dateien mit dem show services advanced-anti-malware statistics Befehl sehen. Überprüfen Sie auch die Systemprotokollmeldungen auf Serververbindungsfehler. Weitere Informationen finden Sie unter Anzeigen von Juniper Advanced Threat Prevention Cloud-Systemprotokollmeldungen.

Erforderliche Berechtigungsstufe

Ansehen

Ausgabefelder

In Tabelle 1 sind die Ausgabefelder für den show services advanced-anti-malware status Befehl aufgeführt. Ausgabefelder werden in der ungefähren Reihenfolge aufgelistet, in der sie angezeigt werden.

Tabelle 1: Zeigen Sie den Status "Erweiterter Antischadsoftware" der Dienste an Ausgabefelder

Feldname

Feldbeschreibung

Hostname des Servers

Hostname des Juniper Advanced Threat Prevention Cloud-Servers.

Server-Port

Juniper Advanced Threat Prevention Cloud-Serverport.

Proxy-Hostname

Web-Proxy-Hostname

Proxy-Port

Web-Proxy-Portnummer

Steuerungsebene

  • Verbindungszeit: Zeigt an, wann die Steuerungsebene zuletzt mit der Cloud verbunden wurde.

  • Verbindungsstatus: Zeigt den aktuellen Status an, z. B.:

    • Nicht verbunden

    • Initialisieren

    • Verbindung

    • Verbunden

    • Getrennt

    • Verbindung fehlgeschlagen

    • Clientzertifikat nicht konfiguriert

    • Clientzertifikat anfordern fehlgeschlagen

    • Fehler beim Anfordern der Serverzertifikatsvalidierung

    • Serverzertifikatüberprüfung erfolgreich

    • Serverzertifikatüberprüfung fehlgeschlagen

    • Server-Hostnamensuche fehlgeschlagen

Service-Ebene

  • Aktive Verbindungsnummer: Nummer der aktiven Verbindung zur Cloud.

  • Verbindungsfehler: Zeigt an, wie oft die Service Plane keine Verbindung zur Cloud herstellen konnte. Fehler können folgende Ursachen haben:

    • Physische Verbindungsprobleme

    • Probleme mit der SSL-Authentifizierung

    • SRX-Überlastung (z. B. kein Speicher)

Beispielausgabe

Zeigen Sie den Status "Erweiterter Antischadsoftware" der Dienste an

Informationen zur Veröffentlichung

Dieser Befehl wurde in Junos OS Version 15.1X49-D33 eingeführt.