Help us improve your experience.

Let us know what you think.

Do you have time for a two-minute survey?

 
 

Änderungen im Standardverhalten

  • Ab Version 17.2R1 sortiert Junos Space Platform Konfigurationen beim Vergleich von Vorlagen nicht mehr. In Versionen vor 17.2R1 sortiert Junos Space Platform Konfigurationen beim Vergleich von Vorlagen, was dazu führt, dass Junos Space Platform aufgrund einer Änderung der Reihenfolge der Konfigurationsanweisungen, die durch die Sortierung verursacht wird, falsche Abweichungsberichte auslöst.
  • Ab Version 17.2R1 unterstützt Junos Space Platform die Klickaktion in der Tabelle "Top 10 Active Users in 24 Hours" nicht mehr. In Versionen vor 17.2R1 können Sie in das Diagramm klicken, um Details des ausgewählten Elements auf der entsprechenden Seite anzuzeigen.
  • Ab Junos Space Platform Version 17.1R1 unterstützt das VLAN-Feld in Berichten sowohl ganzzahlige als auch Zeichenfolgenwerte. In Versionen vor 17.1R1 unterstützt das VLAN-Feld in Berichten nur ganzzahlige Werte, während das VLAN-Feld für logische Schnittstellen sowohl ganzzahlige als auch Zeichenfolgenwerte akzeptiert. Diese Diskrepanz führt zu Problemen bei der Anzeige von VLAN-Informationen für logische Schnittstellen in Berichten.

    Ab Version 17.1R1 werden die VLAN-Option im Abschnitt Filterkriterien hinzufügen auf der Seite "Berichtsdefinition erstellen" und die Filterunterstützung für die Spalte "VLAN" auf der Seite "Logische Schnittstelle anzeigen" entfernt.

  • Ab Junos Space Platform Version 16.1R2 werden die Upgrade-bezogenen Protokolle unter / var/jmp_upgrade zu den Fehlerbehebungsprotokollen hinzugefügt.
  • Ab Version 17.1R1 akzeptiert das Startmenü von Junos Space Platform Texteingaben, wie z. B. Neuinstallation, wenn Sie die Junos Space Platform-Software von USB-Laufwerken installieren. In Versionen vor Version 17.1R1 unterstützt das Bootmenü nur numerische Werte. Ab Version 17.1R1 wird bei einer Neuinstallation standardmäßig die Software neu gestartet und es erfolgt ein lokaler Neustart. Zuvor mussten Sie eine Verbindung zur Konsole herstellen und manuell einen Neustart auslösen.
  • Ab Junos Space Platform Version 16.1R2 werden Validierungsmeldungen für Aufgaben bereitgestellt, bei denen CSV-Dateien für die Geräteauswahl verwendet werden, und alle Geräte, die in der CSV-Datei aufgeführt sind, werden beim Ausführen der Aufgabe nicht ausgewählt. Validierungsmeldungen werden bereitgestellt, wenn Geräte mithilfe von CSV-Dateien auf den folgenden Seiten und in den folgenden Dialogfeldern ausgewählt werden:
    • Dialogfeld "Geräteabbild bereitstellen"
    • Dialogfeld "Satellitengeräte-Image bereitstellen"
    • Seite "Bild auf Gerät bereitstellen"
    • Bühnenbild auf der Seite "Satellitengerät"
    • Dialogfeld "Bild aus bereitgestelltem Gerät entfernen"
    • Dialogfeld "Bereitstellen des JAM-Pakets vom Gerät aufheben"
    • Dialogfeld zum Überprüfen der Prüfsumme des Bildes auf den Geräten
    • Seite "Skripte auf Gerät(en) bereitstellen
    • Seite "Skripte auf Gerät(en) deaktivieren"
    • Seite "Skript auf Gerät(en) ausführen"
    • Dialogfeld "Skripte von Gerät(en) entfernen"
    • Dialogfeld Prüfsumme der Skripte auf Gerät(en) überprüfen

    Ab Release 17.1R1 werden Validierungsmeldungen auch für die folgenden Seiten und Dialogfenster bereitgestellt:

    • Seite "Vorgang ausführen"
    • Dialogfeld "Stage-Script-Bundle auf Geräten"
    • Seite "Skriptpaket auf Geräten aktivieren"
    • Seite "Skriptpaket auf Geräten deaktivieren"
    • Dialogfeld "Skriptpaket auf Geräten ausführen"
  • Ab Version 21.3R1 der Junos Space Network Management-Plattform ist der Unicast-Junos Space-Cluster der Standardmodus für die Junos Space Network Management-Plattform.
  • Ab Version 21.3R1 der Junos Space Network Management Platform wird der AppLogic-Knoten neu gestartet, wenn die Aufträge zum Hinzufügen von Knoten für JBoss und Datenbankknoten erfolgreich sind. Dies gilt nicht für FMPM-Knoten (Fault Monitoring and Performance Monitoring).

  • Beim Upgrade von Junos Space Network Management Platform Version 21.1R1 (mit von Junos Space Network Management Platform Version 21.1R1 unterstützten Anwendungen) oder Junos Space Network Management Platform Version 21.2R1 (mit von Junos Space Network Management Platform Version 21.1R1 unterstützten Anwendungen) auf Junos Space Network Management Platform Version 21.3R1 wird der Bereitstellungsstatus nur für die Junos Space Network Management Platform und nicht für die Anwendungen angezeigt.
  • Ab Version 21.3R1 der Junos Space Network Management Platform müssen die Skripts mit vorhandenen NETCONF-Befehlen (Remote Procedure Calls) durch CLI-Befehle mit der Option display xml ersetzt werden.
  • Ab Version 21.3R1 der Junos Space Network Management-Plattform wird der AppLogic-Dienst neu gestartet, nachdem das Anwendungsupgrade oder der Installationsauftrag erfolgreich war.
  • Stellen Sie ab Junos Space Network Management Platform Version 21.3R1 sicher, dass sich die Knoten nicht im Status "Bereitstellung/Analyse des Schemas" befinden, bevor Sie Vorgänge wie Konfigurationsänderungen, Konfigurationslets oder Vorlagen-Push auf das Gerät initiieren.