Help us improve your experience.

Let us know what you think.

Do you have time for a two-minute survey?

 
 

AcX710 mit externen Geräten verbinden

Verbinden Sie einen ACX710-Router mit einer Managementkonsole

Stellen Sie sicher, dass ein RJ-45-auf-DB-9-Rollover-Kabel verfügbar ist.

Abbildung 1 zeigt den RJ-45-Stecker eines Ethernet-Kabels.

Abbildung 1: RJ-45-Stecker an einem Ethernet-Kabel RJ-45 Connector on an Ethernet Cable
Hinweis:

Wenn Ihr Laptop oder PC keinen DB-9-Pin-Kontakt hat und Sie Ihren Laptop oder PC direkt mit dem ACX710-Router verbinden möchten, verwenden Sie eine Kombination aus RJ-45-Kabel und RJ-45-zu-DB-9-Adapter und einem USB-zu-DB-9-Steckadapter.

ACX710-Router verfügen über einen Konsolen-Port (CON), der über einen RJ-45-Stecker das Gerät mit einer Managementkonsole oder einem Konsolenserver verbindet.

So verbinden Sie den ACX710-Router mit einer Verwaltungskonsole (siehe Abbildung 2 und Abbildung 3):

  1. Verbinden Sie ein Ende des Ethernet-Kabels mit dem Konsolenport ( gekennzeichnet mit CON) auf dem Gerät.
  2. Verbinden Sie das andere Ende des Ethernet-Kabels mit dem Konsolenserver (siehe Abbildung 2) oder mit der Verwaltungskonsole (siehe Abbildung 3).
Abbildung 2: Verbinden eines ACX710-Routers mit einer Managementkonsole über einen Konsolenserver Connect an ACX710 Router to a Management Console Through a Console Server
Abbildung 3: Verbinden Eines ACX710-Routers direkt mit einer Managementkonsole Connect an ACX710 Router Directly to a Management Console

Verbinden Sie einen ACX710-Router mit einem Netzwerk für Out-of-Band-Management

Stellen Sie sicher, dass sie über ein entsprechendes Kabel verfügen. Siehe Planung von Netzwerkkabeln und Transceivern ACX710.

Sie können einen ACX710-Router über einen dedizierten Verwaltungskanal überwachen und verwalten. Verwenden Sie den Management-Port (LMT), um den ACX710-Router für die Out-of-Band-Verwaltung mit einem Netzwerk zu verbinden.

Stellen Sie sicher, dass Sie an beiden Enden über ein Ethernet-Kabel mit einem RJ-45-Stecker verfügen. Abbildung 4 zeigt den RJ-45-Stecker des Ethernet-Kabels.

Abbildung 4: RJ-45-Stecker an einem Ethernet-Kabel RJ-45 Connector on an Ethernet Cable
Hinweis:

Sie können die Management-Ports nicht verwenden, um die erstkonfiguration eines ACX710-Routers durchzuführen. Sie müssen die Management-Ports konfigurieren, bevor Sie über diese Ports eine erfolgreiche Verbindung zum ACX710-Router herstellen können. Siehe Ausführen der anfänglichen Softwarekonfiguration für die ACX710-Router.

So verbinden Sie einen ACX710-Router für out-of-Band-Management mit einem Netzwerk (siehe Abbildung 5):

  1. Verbinden Sie ein Ende des Ethernet-Kabels mit einem der Management-Ports.
  2. Verbinden Sie das andere Ende des Kabels mit dem Verwaltungs-PC (siehe Abbildung 5).
Abbildung 5: Verbinden eines ACX710-Routers mit einem Netzwerk für Out-of-Band-Management Connect an ACX710 Router to a Network for Out-of-Band Management

Verbinden Sie einen ACX710-Router mit externen Takt- und Zeitsteuerungsgeräten

Der ACX710-Router unterstützt die externe Taktsynchronisierung für T1- oder E1-Line-Timing-Quellen und externe Eingänge.

Verbinden Sie ein externes T1- oder E1-Taktungsgerät mit dem ACX710-Router

Der ACX710-Router enthält einen externen BITS-Port (Building-Integrated Timing Supply) mit bits auf der Vorderseite des Routers.

So verbinden Sie den Router mit einem externen TAKTgerät von BITS T1 oder E1:

  1. Befestigen Sie ein Erdungsband für elektrostatische Entladung (ESD) am bloßen Handgelenk und verbinden Sie das Band mit einem der ESD-Punkte am Gehäuse.
  2. Schließen Sie ein Ende des RJ-45-Kabels an den internen Taktanschluss an der Vorderseite an.
  3. Schließen Sie das andere Ende des RJ-45-Kabels an das externe Taktgerät T1 oder E1 an.
  4. Konfigurieren Sie die Taktquelle als BITS T1- oder E1-Schnittstelle. Siehe Konfigurieren der externen Taktsynchronisierung für Router der ACX-Serie.

Verbinden Sie ein Time-of-Day-Gerät mit dem ROUTER ACX710

Ein Time-of-Day-Port (TOD ) auf der Vorderseite des Routers ermöglicht es Ihnen, eine Verbindung zu externen GPS-Empfängereinheiten (GRUs) herzustellen. Wenden Sie sich an Ihren Vertriebsmitarbeiter von Juniper, um weitere Informationen zu den grUs zu erhalten, die auf dem ACX710 unterstützt werden.

Der TOD-Port besteht aus zwei elektrischen Schnittstellen, die sowohl TOD- als auch 1PPS-Signal am selben Port liefern.

  • 1PPS interface–Unterstützt 1-Pulse-pro-Sekunde (PPS)-Signal.

  • TOD message interface–Wird für einen seriellen Kommunikationskanal verwendet, um Zeit- und Statusmeldungen zu übertragen.

Informationen zu TOD-Port-Pinouts finden Sie in Tabelle 9.

Wir versenden das Kabel nicht, um einen ACX710-Router mit einer externen GPS-Empfängereinheit zu verbinden. Sie können das Kabel nach Bedarf herstellen.

So verbinden Sie den Router mit einem externen ToD-Timing-Gerät:

  1. Befestigen Sie ein Erdungsband für elektrostatische Entladung (ESD) am bloßen Handgelenk und verbinden Sie das Band mit einem der ESD-Punkte am Gehäuse.
  2. Schließen Sie ein Ende des RJ-45-Kabels an den TOD-Port an der Vorderseite an.
  3. Schließen Sie das andere Ende des RJ-45-Kabels an das TOD-Timing-Gerät an.
  4. Konfigurieren Sie den Port. Siehe Konfigurieren der externen Taktsynchronisierung für Router der ACX-Serie.

Verbinden Sie einen ACX710-Router mit externen Alarmgeräten

Der ACX710-Router bietet einen Alarm-Port für die Verbindung des Routers mit externen Alarmgeräten. Der Alarm-Port ist ein RJ45-Port mit drei Ein- und einem Ausgangsalarmkontakt. Der Router kann ein Alarmsignal von einem externen Alarmgerät empfangen oder die Alarm-Relay-Kontakte aktivieren, wenn ein Systemzustand einen Alarm auslöst, der wiederum die externen Alarmgeräte aktiviert. Informationen zu Alarm-Port-Pinouts finden Sie in Tabelle 8.

Abbildung 6 zeigt, wie das Alarm-Port-Kabel mit dem Router verbunden wird.

Abbildung 6: Verbinden Sie das Alarm-Port-Kabel mit dem Alarm-Port eines ACX710-Routers Connect the Alarm Port Cable to the Alarm Port on an ACX710 Router

So verbinden Sie den Router mit einem externen Alarmgerät:

  1. Befestigen Sie ein Erdungsband für elektrostatische Entladung (ESD) am bloßen Handgelenk und verbinden Sie das Band mit einem der ESD-Punkte am Gehäuse.
  2. Schließen Sie ein Ende des RJ-45-Kabels an den Alarmanschluss an der Vorderseite an.
  3. Schließen Sie das andere Ende des RJ-45-Kabels an das externe Alarmgerät an.
  4. Konfigurieren Sie den Port. Siehe Konfigurieren von Chassis-Alarm-Relays.