Was ist Spyware?

Was ist Spyware?

Spyware ist Software, die die Aktivitäten auf Ihrem Computer heimlich aufzeichnen kann. Meistens gelangt sie durch einen kostenlosen Download oder einen infizierten E-Mail-Anhang auf Ihren Computer – also als Trojaner. Nur ein Klick genügt, um unwissentlich Spyware auf Ihrem Computer zu installieren. Sobald sie installiert wurde, versteckt sich Spyware im Betriebssystem und wird für Sie unerkennbar. Dadurch ist sie schwer aufzuspüren und noch schwerer zu deinstallieren. Wenn Spyware im Hintergrund ausgeführt wird, laufen Sie Gefahr, vertrauliche Informationen wie Ihr Surfverhalten im Internet, Passwörter, E-Mail-Adressen und so weiter offenzulegen.

Das Balkendiagramm zeigt die Methoden, die Spyware und Viren verwenden, um Benutzer anzugreifen.(Quelle: FaceTime-Studie).

Spyware prevention

Eine kurze Geschichte der Spyware

Der Begriff „Spyware“ tauchte erstmals 1995 in einem Usenet-Artikel auf, der sich mit dem Geschäftsmodell von Microsoft auseinandersetzte. Anfang 2000 erschien derselbe Begriff in einer Pressemitteilung über ein Firewall-Produkt für Privatanwender. So wurde der Begriff „Spyware“ geprägt und übernommen.

Spyware Diagram

Was sind die bekannten Anzeichen von Spyware?

  • Sie sind unsicher, wenn Sie auf einen Link klicken, oder Sie starten eine Internetsuche, die Sie auf eine unerwartete Seite bringt.
  • Wenn Sie nicht im Internet browsen, wird ein Pop-up-Fenster angezeigt.
  • Die Startseite Ihres Browsers hat zu einer nicht vertrauenswürdigen Website gewechselt oder weist eventuell neue Symbolleisten auf.
  • Es wird ein Antivirenscan ausgeführt, obwohl Sie diesen nicht erworben haben.
  • Ihr Computer arbeitet verlangsamt, wenn Sie auf Websites im Internet zugreifen.

Wenn Sie eines dieser Symptome erkennen, findet ein Spyware-Angriff auf Ihren Computer statt!

 

Wie kann ich Spyware entfernen?

Die Deinstallation von Spyware kann eine Herausforderung sein. Spyware verhindert in der Regel, dass Sie eine Anwendung über die Systemsteuerung deinstallieren bzw. installiert sich möglicherweise automatisch neu. Aufgrund der Weiterentwicklung solcher Programme wird es immer schwieriger, Hacker zu erkennen, zu identifizieren und sie daran zu hindern, Spyware zu entwickeln und zu implementieren.

Wenn Sie festgestellt haben, dass Ihr Computer mit Spyware infiziert ist:

  1. Trennen Sie Ihren Computer vom Netzwerk.
  2. Führen Sie einen vollständigen Scan aus oder deinstallieren Sie die infizierten Programme oder Anwendungen.
  3. Wenn Sie dennoch Hilfe benötigen, kontaktieren Sie Ihre IT-Abteilung.
 

 

Wie kann ich mich vor Spyware schützen?

Die beste Methode, zu verhindern, dass Spyware das Netzwerk infiziert, ist die Entwicklung einer soliden Sicherheitsrichtlinie für Ihr Unternehmen und die Schulung Ihrer Mitarbeitende. Eine einfache Schulung sollte Folgendes umfassen: Welche Software darf heruntergeladen werden und von welchen Websites; wie können Pop-ups blockiert werden; Endbenutzer-Lizenzvereinbarungen müssen vor dem Akzeptieren gelesen werden; auf verdächtige Anhänge und Links darf nicht geklickt werden; unbekannte Software darf niemals installiert werden usw.

Machen Sie es sich zur Gewohnheit, Ihre Daten stets zu sichern, Software- und Sicherheitseinstellungen aktuell zu halten und eine zuverlässige Firewall sowie korrekte Antispyware zu nutzen. Um Ihre Daten zu schützen und dafür zu sorgen, dass Benutzer weniger anfällig für Angriffe sind, sollten Sie mehr Kontrolle über die Anwendungen erhalten und Ihre Vermögenswerte mit umfassenden, automatisierten und intelligenten Schutzmechanismen schützen.

Juniper Networks bietet eine Auswahl an speziell entwickelten, leistungsstarken Plattformen, die erstklassige Sicherheit (Juniper Networks Services Gateways der SRX-Serie) und Routing für Zweig- und Regionalniederlassungen sowie Service Provider aller Größenordnungen bieten, um der sich ständig weiterentwickelnden Landschaft an Cyberbedrohungen entgegenzuwirken.