Pressemitteilungen

Pressezentrum

2020

Navigation
Juniper Networks finalisiert Übernahme von Apstra

Junipers Komplettlösung für das Rechenzentrum gewährleistet eine hohe Benutzerfreundlichkeit und steigert die Geschäftsergebnisse durch erstklassige Automatisierung, offene Programmierbarkeit und Skalierbarkeit

München, 28. Januar 2021 Juniper Networks (NYSE: JNPR), einer der führenden Anbieter von sicheren, KI-gesteuerten Netzwerken, hat die Übernahme von Apstra, einem führenden Unternehmen im Bereich Intent-based Networking und automatisierter Closed-Loop-Assurance, abgeschlossen. Die Akquisition ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg, ein erfahrungsbasiertes Rechenzentrum-Portfolio für Unternehmen sowie Service und Cloud Provider bereitstellen zu können.

Apstra bringt die Netzwerkautomatisierung, die auf einer offenen, herstellerübergreifenden Architektur basiert, in das Data Center Networking-Portfolio von Juniper ein. Dieses wurde im dritten Jahr in Folge als führend im Gartner Magic Quadrant 2020 für Data Center and Cloud Networking ausgezeichnet. Das zusammengeführte Unternehmen liefert eine bewährte offene, programmierbare und hoch skalierbare Lösung für Rechenzentren und Cloud-Netzwerke der nächsten Generation. Kunden erhalten so einen extrem einfachen und schnellen Weg zur Automatisierung des Rechenzentrums und bei der Implementierung KI-gesteuerter Abläufe.

Das Apstra-Team ist nun Teil des Juniper-Geschäftsbereichs Data Center. Der CEO und Mitbegründer von Apstra, David Cheriton, wechselt als Chief Data Center Scientist zu Juniper.

Zitate:

„Die Akquisition von Apstra ist ein bedeutender Meilenstein für unser Unternehmen und unterstreicht unser Engagement, den Rechenzentrumsbetrieb zu transformieren. Der Fokus von Apstra auf Intent-based Networking, Closed-Loop-Automatisierung und Fabric Assurance ist die perfekte Ergänzung zu der Hard- und Software von Juniper. Gemeinsam schaffen wir so einen dauerhaften Mehrwert – im Bereich Design und Bereitstellung (Tag null und eins) sowie im täglichen Betrieb und der Absicherung (Tag zwei und darüber hinaus) – für unsere Kunden.“
- Mike Bushong, Vice President of Data Center Product Management, Juniper Networks

„Der Einsatz der Cloud – nicht nur als Ziel für Workloads, sondern auch als Betriebsmodell und Technologie für intelligente Automatisierung – zieht tiefgreifende Veränderungen und Disruptionen nach sich. Immer mehr Unternehmen, die ihre eigenen Rechenzentren besitzen und betreiben, erkennen, dass ihre Netzwerke sowohl architektonisch als auch betrieblich modernisiert werden müssen. Nur dann lassen sich Cloud-native Anwendungen und Workloads unterstützen. Mit der Übernahme von Apstra reagiert Juniper auf den gestiegenen Bedarf an vereinfachten, optimierten Cloud-zentrierten Abläufen, die Netzwerk-Architekten und -betreibern eine effektive Zusammenarbeit und so eine größere Agilität im gesamten Netzwerk-Lebenszyklus ermöglichen.“
- Brad Casemore, Research Vice President of Data Center Networks, IDC

„Die extremen Anforderungen der Schweizer Finanzdienstleistungsbranche erfordern eine Infrastruktur, die niedrigste Latenz- und Reaktionszeiten bei gleichzeitig hoher Kosteneffizienz und Zuverlässigkeit garantiert. Dies ist nur mit dem Einsatz neuester Technologien möglich. Die Automatisierung und das einfache Betriebsmodell von Apstra unterstützen uns dabei. Wir sind zuversichtlich, dass sie auch in Zukunft unsere Anforderungen und die unserer Kunden erfüllen werden.“
- Hanspeter Tinner, Chief Service Officer und Mitbegründer, Beelastic

Die Akquisition von Apstra folgt auf die Übernahmen von Netrounds und 128 Technology im zweiten Halbjahr 2020. Der jährliche Investorentag von Juniper am Freitag, den 12. Februar 2021, ist als Live-Webcast auf http://investor.juniper.net/ abrufbar. 

Weiterführende Informationen:

Über Juniper Networks

Juniper Networks hinterfragt die inhärente Komplexität im Multicloud-Zeitalter von Netzwerken mit Produkten, Lösungen und Dienstleistungen, die die Art und Weise verändern, wie Menschen miteinander kommunizieren, arbeiten und leben. Juniper vereinfacht den Prozess hin zu einer sicheren und automatisierten Multicloud-Umgebung, um geschützte und KI-gesteuerte Netzwerke zu ermöglichen, die die Welt verbinden. Weitere Informationen finden Sie unter: Juniper Networks oder folgen Sie Juniper auf Twitter, LinkedIn und Facebook.

Gartner Disclaimer

Gartner, Magic Quadrant for Data Center and Cloud Networking, Andrew Lerner, Evan Zeng, Jonathan Forest, 30 June 2020

Gartner does not endorse any vendor, product or service depicted in its research publications, and does not advise technology users to select only those vendors with the highest ratings or other designation. Gartner research publications consist of the opinions of Gartner’s research organization and should not be construed as statements of fact. Gartner disclaims all warranties, expressed or implied, with respect to this research, including any warranties of merchantability or fitness for a particular purpose

Media Relations:

Tanja Schürmann
Edelman GmbH
+49 151 1726 7083
Juniper_Germany@edelman.com