Pressemitteilungen

Pressezentrum

2020

Navigation
Juniper Networks liefert KI-gesteuerte Enterprise der vierten Generation mit neuem WAN-Assurance-Service und Marvis VNA-Konversationsschnittstelle

Mist KI optimiert End-to-End-Nutzererfahrung und minimiert IT-Kosten über LAN, WLAN und WAN durch verbesserte Einblicke und Self-Driving-Network™-Automatisierung

München, 29. Juli 2020Juniper Networks (NYSE: JNPR), einer der führenden Anbieter von sicheren, KI-gesteuerten Netzwerken, präsentiert seine KI-gesteuerte Enterprise der vierten Generation. Sie ermöglicht eine End-to-End-Optimierung der Nutzererfahrung. Gleichzeitig behebt sie proaktiv Fehler durch Mist KI und die Integration von künstlicher Intelligenz in das LAN, WLAN und jetzt auch WAN. Dank des neuen Juniper Mist WAN Assurance-Services mit KI-gesteuerten Service-Level-Agreements (SLAs), Client-to-Cloud-Ereigniskorrelation für eine schnelle Fehlerbehebung, Anomalieerkennung und proaktiven Support erhalten Kunden eine noch höhere Automatisierung und einen verbesserten Einblick in Zweigstellen. Darüber hinaus wird Marvis, der virtuelle, von Mist AI gesteuerte Netzwerkassistent von Juniper, um eine neue AIOps Konversationsschnittstelle erweitert, die die IT-Erfahrung von Dashboards grundlegend verändert und Echtzeit-Interaktionen mit progressiven Drilldowns und proaktiven Empfehlungen steuert.

„Vor fast fünf Jahren hat Mist das erste KI-gesteuerte Netzwerk gelauncht. Damit wurde Mist dem Bedarf an Self-Driving-Networks gerecht, die das Benutzererlebnis optimieren und die IT-Kosten durch End-to-End-Automatisierung und Einblicke senken“, so Sudheer Matta, VP Products bei Juniper. „Was mit Wireless begann, hat sich rasch ausgeweitet und umfasst heute die ersten KI-gesteuerten kabelgebundenen Sicherheits- und WAN-Lösungen, mit globalen Kunden, die praktisch alle Branchensegmente abdecken – darunter drei der Fortune-10-Unternehmen. Während der Rest der Branche von KI-Superlativen und unerfüllten Versprechungen überflutet wird, halten wir weiterhin an unserer Vision fest und erfüllen mit Mist KI echte Kunden- und Partneranforderungen.“

Zu den neuesten Verbesserungen der KI-gesteuerten Enterprise von Juniper gehören:

Juniper Mist WAN Assurance integriert KI-gesteuerte Erkenntnisse für das WAN und die Zweigstelle in die bereits robuste, sichere SD-WAN-Lösung von Juniper und verlagert den Schwerpunkt vom Netzwerk- und Anwendungsverhalten auf die tatsächlichen Nutzererfahrungen. Dieser cloudbasierte Dienst:

  • Streamt wichtige Telemetriedaten von Juniper SRX-Geräten an die Mist AI-Engine in der Cloud und bietet so optimierte Benutzererlebnisse durch konfigurierbare WAN-Service-Levels.
  • Korreliert gemeinsam mit Marvis Ereignisse im LAN, WLAN und WAN für eine schnelle Fehlerisolierung und -behebung in allen Bereichen.
  • Handelt proaktiv als Ergebnis der Anomalieerkennung mit automatisierten Arbeitsabläufen und behält dabei das vollständige Client-to-Cloud Self-Driving-Network im Blick.

Die Marvis-Konversationsschnittstelle ist eine Erweiterung des virtuellen Netzwerkassistenten von Juniper Mist, mit dem IT-Teams in Echtzeit Antworten auf Fragen in natürlicher Sprache geben. Folgende Vorteile bietet der interaktive IT-Assistent für Einblicke und Fehlerbehebungen:

  • Er leitet die Absicht hinter Fragen ab und liefert aufgrund seines Zugangs zu einer großen Wissensdatenbank mit interaktiven Abfragen wertvolle Ergebnisse, um basierend darauf weitere Schritte einzuleiten.
  • Er ermöglicht es Nutzern, Rückmeldung darüber zu geben, ob Marvis die richtige Frage beantwortet oder die richtige Ursache angegeben hat, so dass das System weiter lernt – eine Schlüsselanforderung für die KI-gesteuerte Unterstützung.
  • Er ist mit offenen APIs erstellt, so dass Kunden ihn mit bestehenden IT-Systemen integrieren und das Netzwerk mit AIOps automatisieren können.

Diese beiden Dienste ergänzen die Juniper AI-Driven Enterprise und ermöglichen IT-Administratoren, Netzwerk-, Anwendungs- und Benutzerprobleme noch schneller anzugehen. So stellt die Lösung von Juniper beispielsweise fest, ob das Problem eines fehlgeschlagenen Videoanrufs beim Endgerät, der Anwendung, dem Wi-Fi-Netzwerk und/oder dem WAN (zum Beispiel dem Internet) liegt. Dies ermöglicht automatische Korrekturmaßnahmen, die das Problem in Echtzeit lösen, oft noch bevor der Nutzer von einem Problem weiß. Nur die Juniper AI-Driven Enterprise Lösung bietet diesen Grad an Client-to-Cloud Automatisierung sowie Einblicke und Maßnahmen für eine bessere Sichtbarkeit und Kontrolle.

Zitate:

„Die 650 Group beobachtet eine zunehmende Akzeptanz von KI/ML in Netzwerken. In dem Maße, in dem die Zahl der Anwendungen, Benutzer und Geräte im Netzwerk wächst, wird die Automatisierung von Aufgaben mit KI für Kunden, die sich auf einen effizienten Betrieb konzentrieren, immer wertvoller. Juniper erfüllt mit den neuen Services rund um Marvis Virtual Network Assistant und WAN Assurance seine Verpflichtung, mit einer gemeinsamen KI-Engine beispiellose Benutzererfahrungen im gesamten Netzwerk zu ermöglichen.“
- Chris DePuy, Technology Analyst/Mitbegründer, 650 Group

„Marvis bietet bereits einzigartige Einblicke und Analysen, die uns die Fehlersuche erheblich erleichtern. Die Ergänzung eines Konversationstools im Netzwerk ist darüber hinaus eine großartige Erweiterung der Plattform. Ein detaillierter Einblick ist sehr interessant und die zentralere Sicht auf die Metriken bietet einen großen Mehrwert im Vergleich zur manuellen Handhabung.“
- Bryton Herdes, Network Engineer, Jackson Electric Cooperative

Weitere Ressourcen:

Über Juniper Networks

Juniper Networks hinterfragt die inhärente Komplexität im Multicloud-Zeitalter von Netzwerken mit Produkten, Lösungen und Dienstleistungen, die die Art und Weise verändern, wie Menschen miteinander kommunizieren, arbeiten und leben. Juniper vereinfacht den Prozess hin zu einer sicheren und automatisierten Multicloud-Umgebung, um geschützte und KI-gesteuerte Netzwerke zu ermöglichen, die die Welt verbinden. Weitere Informationen finden Sie unter: Juniper Networks oder folgen Sie Juniper auf Twitter, LinkedIn und Facebook.

Media Relations:

Tanja Schürmann
Edelman GmbH
+49 151 1726 7083
Juniper_Germany@edelman.com