Pressemitteilungen

Pressezentrum

2019

Navigation
Partnerschaft von Ericsson und Juniper Networks zeigt Früchte: Launch gemeinsamer Transport-Lösung

25. Februar 2019–Im September 2018 vertieften Ericsson (NASDAQ: ERIC) und Juniper Networks (NYSE: JNPR) ihre Partnerschaft und haben seitdem mehr als 20 neue Kunden gewonnen. Beide Unternehmen bringen jetzt weitere Verbesserungen ihrer gemeinsamen 5G Transport Netzwerk- und Security-Lösungen auf den Markt, um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden.

Service Providersetzen die kombinierten Portfolios von Ericsson und Juniper ein, um die benötigte Transportinfrastruktur, den Betrieb und Service-Delivery-Lösungen für 5G-faehige Netzwerke zur Verfügung zu stellen. Oberste Prämisse dabei ist eine reduzierte Komplexität und eine einfache Handhabung.

Per Narvinger, Head of Product Area Networks, Ericsson, erläutert: „Die positive Marktresonanz auf unsere erweiterte Partnerschaft mit Juniper unterstreicht, wie stark unsere gemeinsamen End-to-End-Transportlösungen sind. Wir wollen diese Dynamik aufrechterhalten und unser leistungsstarkes Transportportfolio weiter ausbauen. Damit gewährleisten wir, dass wir unseren Kunden weiterhin Netze der nächsten Generation zur Verfügung stellen können.“

Manoj Leelanivas, Chief Product Officer, Juniper Networks, dazu: „Die Integration unserer komplementären Portfolios und Technologie setzt die Partnerschaft von Juniper und Ericsson fort. Darüber hinaus entwickeln wir End-to-End-Transportlösungen für die 5G-Ära weiter – Lösungen, die Service Providern eine höhere Flexibilität, Leistung, Sicherheit und Automatisierung bieten.“

Der Juniper SDN Controller NorthStar arbeitet problemlos mit der Ericsson Dynamic Orchestration zusammen und bietet eine nahtlose Kontrolle vom Mobilfunkstandort bis zum PacketCore – einschließlich des Rechenzentrums-Gateways. Dies ist die Weiterentwicklung der Ericsson Network Slicing-Lösung. Das Ergebnis: Konnektivitäts-Services in der Transport-Domain lassen sich automatisieren und in die End-to-End-Network-Slice integrieren. Der Wide Area Network Orchestrator (WANO) von Ericsson fungiert damit als hierarchischer SDN-Controller, der die Konnektivitäts-Services konfiguriert.

Die zur Ericsson Netzwerk-Slicing-Lösung hinzugefügte Transportorchestrierung bietet dem Netzwerk-Slice eine garantierte Bandbreite sowie wichtige Leistungsindikatoren wie Latenzzeiten. Das Slicing in der Transportdomäne wird auch durch die Kombination von Soft Network Slicing via Ericsson Dynamic Orchestration und Hard Network Slicing über Junos Node Slicing, basierend auf dem Juniper MX Series-Portfolio, verbessert. Kombiniert mit dem Ericsson Radio System wird die gemeinsame Lösung ein Netzwork-Slicing auf einer gemeinsamen Infrastruktur mit einzelnen sicheren, optimierten und isolierten Slices ermöglichen..

Eine weitere Verbesserung wurde hinsichtlich der Security mit der Integration von Juniper in die Ericsson RAN-Angebote vorgenommen. Zusätzlich zum neu angekündigten 5G High Layer vRAN wurde die Ericsson-Sicherheitsfunktionalität durch die Juniper SRX- und vSRX-Gateway-Produkte als IPSec Security-Lösung ergänzt, um das Sicherheits-Framework über das gesamte Netzwerk hinweg zu erweitern.

Juniper PTX, MX und SRX werden nativ in den Ericsson Security Manager integriert, welcher durchautomatisiertes Hardening, Einrichtung und Kontrolle der Sicherheitsrichtlinien die Time-to-Market verkürzt.

Khanungdej Triratupathum, Chief Technology Officer, TrueMove, erklärt: „TrueMove möchte seinen mobilen Nutzern ein Erlebnis bieten. Die kontinuierliche Weiterentwicklung unserer Services ist die Grundlage dafür. Momentan arbeiten wir daran, verschiedene Komponenten von MobileCore zu virtualisieren. Dank der Partnerschaft von Ericsson und Juniper Networks können wir die Vorteile einer integrierten Best-of-Breed-Lösung nutzen, indem wir Ericsson Virtual Network Functions (VNF) und Ericsson Network Functions Virtualization Infrastructure (NFVI) mit der Plattform der Juniper MX-Serie als Gateway unseres Rechenzentrums betreiben.“

Mikko Kannisto, Director of Transmission Networks, DNA, kommentiert: „Finnland ist als Markt einzigartig: Die meisten Kunden nutzen mobiles Breitband als ihren primären Breitbanddienst. Gleichzeitig nimmt der Datenverkehr im Jahresvergleich um 33 Prozent zu. Um den wachsenden Anforderungen unserer Kunden gerecht zu werden, müssen wir nicht nur unser Netzwerk stärken, sondern auch flexibel sein, um uns auf 5G vorzubereiten. Juniper Networks und Ericsson haben ein rundum erneuertes DNA-Kernnetzwerk implementiert, das die 5G-Transportkapazität unterstützt und uns damit fit für 5G macht.“

Laut des Mobilfunkbetreibers Jazz muss das heutige Netzwerk ein Nutzererlebnis von höchster Qualität bieten. Dies gilt insbesondere, wenn sie sich zu einer fortschrittlichen

4G-Ära und darüber hinaus entwickeln. Die gemeinsamen Lösungen von Ericsson und Juniper Networks verfügen über eine nahtlose Konnektivität – vom Funkzellenstandort bis hin zum Internet-Gateway – mit erstklassiger Technologie. Gleichzeitig gewährleisten sie eine zukunftssichere Infrastruktur für ein großartiges Anwendererlebnis.

Im Rahmen der Partnerschaft wird Juniper weiterhin die Go-to-Market-Funktionen von Ericsson für mobile Möglichkeiten nutzen. Gleichzeitig integriert Ericsson die Juniper Lösungen für Edge-, Core-, Security- und Network-Slicing als Teil seines End-to-End-5G-Transportportfolios.

Juniper und Ericsson zeigen ihre optimierten Lösungen am Juniper Stand 2I60/2J61 sowie am Ericsson Stand 2O60 in Halle 2 auf dem MWC 2019.

Hinweis Für Redakteure

Für Pressemappen, Backgrounder und hochauflösendes Bildmaterial, besuchen Sie bitte:
www.ericsson.com/press

Folgen Sie uns:
www.twitter.com/ericsson
www.facebook.com/ericsson
www.linkedin.com/company/ericsson
www.youtube.com/ericsson

Abonnieren Sie Ericsson Pressemitteilungen hier.

Weitere Informationen unter:

News Center

media.relations@ericsson.com
(+46 10 719 69 92)

investor.relations@ericsson.com
(+46 10 719 00 00)

Über Ericsson

Ericsson ermöglicht es Kommunikationsdienstleistern, die Konnektivität voll auszuschöpfen. Das Portfolio des Unternehmens besteht aus Netzwerken, digitalen Services, Managed Services und Emerging Business. Ericsson konzentriert sich darauf, seine Kunden dabei zu unterstützen, digital zu werden, ihre Effizienz zu steigern und neue Umsatzquellen zu erschließen. Die Investitionen von Ericsson in Innovationen haben Milliarden von Menschen auf der ganzen Welt die Vorteile von Telefonie und mobilem Breitband erschlossen. Die Ericsson Aktie ist an der Nasdaq Stockholm und an der Nasdaq New York notiert. www.ericsson.com.

Über Juniper Networks

Juniper Networks geht neue Wege mit Produkten, Lösungen und Services, die die Wirtschaftlichkeit von Netzwerken verändern. Das Juniper Team arbeitet eng mit Kunden und Partnern zusammen, um gemeinsam innovative Lösungen zu entwickeln, die automatisierte, skalierbare und sichere Netzwerke zur Verfügung stellen. Weitere Informationen finden Sie unter: Juniper Networks (www.juniper.net.de) oder folgen Sie Juniper auf Twitter und Facebook.