Pressemitteilungen

Pressezentrum

2019

Navigation
Juniper Networks zeigt 5G-ready Netzwerk auf dem MWC 2019 in Barcelona

Juniper stellt dar, wie sich die Infrastruktur, der Betrieb und die Services durch eine sichere, automatisierte und Cloud-native Architektur signifikant verändern lässt

München, 19. Februar 2019–Juniper Networks (NYSE:JNPR), einer der führenden Anbieter von automatisierten, skalierbaren und sicheren Netzwerken, zeigt auf dem diesjährigen Mobile World Congress in Barcelona, wie Service Provider die Vorteile des Juniper Engineerings kombiniert mit den Innovationen des Unternehmens nutzen können. Sie sind damit in der Lage, die wachsende Komplexität sowie die Bedenken hinsichtlich der Transformation hin zu einem 5G-Netzwerk in den Griff zu bekommen. Auf dem Stand 2I60/2J61 in Halle 2 stehen die Juniper Experten den Besuchern Rede und Antwort zu allen Fragen rund um die Implementierung der richtigen Architektur. Sie können so direkt mit der Realisierung beginnen und die Vorteile neuer Geschäftsmöglichkeiten nutzen, die durch 5G, IoT und die Cloud entstehen.

„5G steht vor der Tür. Abgesehen vom unvermeidlichen Hype, den alle neuen Technologien erfahren, wird 5G oftmals als künftiger Retter der Mobilkommunikation bezeichnet – und als die Technologie, die Anwender befähigt, so viel mehr zu tun, als dies heute möglich ist“, erklärt Rami Rahim, Chief Executive Officer von Juniper Networks. „Neue Services in großem Maßstab zur Verfügung zu stellen – und dies sowohl in Bezug auf Kapazität als auch auf Konnektivität –, hat massive Auswirkungen auf die heutigen Netze. Um sich auf die von 5G eingeläutete Explosion an Bandbreite und Geräten vorzubereiten, müssen Anbieter ihre Infrastruktur, ihren Betrieb und die Bereitstellung von Services verändern. Nur so sind sie letztlich in der Lage, ihre Chancen zu nutzen. Hierfür benötigen Service Provider eine sichere, automatisierte und Cloud-native Architektur, die eine Vielzahl von Services kostengünstig und flexibel bereitstellt."

Die Juniper Highlights auf dem MWC:

  • Während der Messe präsentiert Juniper seine Lösungen für Personen und Dinge, industrielles IoT und immersive Erfahrungen. Für jeden dieser Anwendungsfälle bieten die Juniper-Lösungen und die zugrunde liegenden Technologien eine Blaupause, um die Bedenken, wie Unternehmen zu einem 5G-Neztzwerk migrieren können, zu zerstreuen. Service Provider können sich damit auf das Wachstum ihres Kerngeschäft konzentrieren. Im Einzelnen zeigt Juniper die folgenden Lösungen und Technologien:

    • Umfassende Sicherheit, um Bedrohungen in Echtzeit zu entdecken und zu beheben

    • Predictive Automation, damit das Self-Driving Network Realität werden kann

    • Verteilte Edge Cloud, um neue Services zu entwickeln

    • Konvergenter IP-Transport, um das Netzwerk-Design und dessen Implementierung zu vereinfachen

  • Best-in-Class Partner-Ökosystem
    Juniper stellt auf dem MWC verschiedene Lösungen vor, die gemeinsam mit strategischen Partnern entwickelt wurden, darunter Affirmed Networks, Corero, Ericsson, Hitachi, IBM, Mist Systems, NEC/Netcracker, Red Hat und Tech Mahindra.

  • Demonstration der Multi-Vendor-Fähigkeit und des Kunden-Engagements
    Juniper ist Teil einer i2cat-Demonstration der modernen „E2E 5G Connected Ambulance“. Hier wird gezeigt, wie sich Rettungsfahrzeuge mit End-to-End-Konnektivität ausstatten lassen. Der Krankenwagen verfügt über einen Juniper SD-WAN-Knoten (SRX320+LTE für die Demo), der mit der Dachsatellitenantenne und dem 5G-Modem verbunden ist. Damit ist eine gleichzeitige und nahtlose Verbindung über mehrere verfügbare Technologien (3G, 4G, 5G, Wi-Fi, Satellit oder alle gleichzeitig) hinweg gewährleistet. Dies ermöglicht den Einsatz modernster medizinischer Geräte und Kameras, um Patienten vor Ort und an jedem Ort betreuen zu können. Bei komplexen Fällen lassen sich Ärzte remote hinzuschalten.

  • Zu Demo-Highlights gehören Feldprojekte mit Ottawa L5, CENGN, Satellite Applications Catapult (SAC), NEC, Vodafone SD-WAN (auf dem Stand der Vodafone Group) sowie einer Reihe von Tier-1-Dienstleistern, die sich mit 5G/IoT-Anwendungsszenarien befassen. Diese reichen von Smart Cities, Stadien und Fabriken über vernetzte und selbstfahrende Fahrzeuge bis hin zu AR/VR und parallelen hochauflösenden Videostreams.

  • Juniper nimmt außerdem an drei gemeinsamen Lösungsdemonstrationen mit Ericsson an dessen Stand (Halle 2, Stand 2O60) teil. Dazu gehören:

    • Sicherer E2E 5G Transport, inklusive MX, PTX und SRX

    • Netzwerk-Slicing-Orchestrierung über Access, Transport, Core und Rechenzentren hinweg, einschließlich NorthStar und Junos Node Slicing

    • Security-Automatisierung, vSRX

  • Juniper Führungskräfte und weitere Sprecher des Unternehmens stehen für Pressegespräche zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich an Penny Still, pstill@juniper.net, um ein Gespräch zu vereinbaren.

Weitere Ressourcen

Über Juniper Networks

Juniper Networks geht neue Wege mit Produkten, Lösungen und Services, die die Wirtschaftlichkeit von Netzwerken verändern. Das Juniper Team arbeitet eng mit Kunden und Partnern zusammen, um gemeinsam innovative Lösungen zu entwickeln, die automatisierte, skalierbare und sichere Netzwerke zur Verfügung stellen. Weitere Informationen finden Sie unter: Juniper Networks (www.juniper.net.de) der folgen Sie Juniper auf Twitter und Facebook.

Media Relations:

Tanja Schürmann
Edelman GmbH
+49 151 1726 7083
Juniper_Germany@edelman.com