Pressemitteilungen

Pressezentrum

2019

Navigation
Juniper Networks vereinfacht den Rechenzentrumsbetrieb mit Contrail Insights

Contrail Insights verbessert die Überwachung und Automatisierung von Rechenzentren mit „Single Pane of Glass“-Fähigkeiten

München, 11. November 2019 – Juniper Networks (NYSE:JNPR), einer der führenden Anbieter von sicheren, KI-gesteuerten Netzwerken präsentiert eine Weiterentwicklung für den Betrieb von Private Cloud-Rechenzentren, welche die Netzwerk-, Server- und Workload-Überwachung sowie die Fehlersuche und -analyse mit Contrail Insights umfasst. Die Kontrolle von Rechenzentren wird immer komplexer, da immer mehr Infrastrukturabstraktionen sowie Dienste und Software als Stack betrieben werden, um Cloud-native Anwendungen zu erstellen. Contrail Insights von Juniper bietet historische und Echtzeittransparenz verschiedener Infrastrukturebenen, um die Betriebsgeschwindigkeit, das operationale Handling und die Zuverlässigkeit zu verbessern.

Contrail Insights ist die neueste Ergänzung der Contrail Enterprise Multicloud-Lösung, die von der Netzwerkvirtualisierung bis hin zur Mikrosegmentierung eine vollständige Software-defined Netzwerklösung für die Multicloud-Ära bietet. Damit verfügt das Dashboard nun über eine vollständig integrierte Analytik. Dies ermöglicht eine nahtlose Anwendererfahrung sowie einen tieferen Einblick und eine verbesserte Transparenz in die Overlay-Underlay-Korrelation des Rechenzentrums und die Nutzung von mandantenfähigen-Ressourcen.

Zu den neuen Funktionen und Vorteilen von Contrail Insights gehören:

  • Historische- und Echtzeitdaten: Contrail Insights basiert auf historischen Daten und Echtzeit-Streaming-Telemetrie durch Machine Learning und bietet Service-Level-Observability für die Rechenzentrumsinfrastruktur von Overlay-Underlay-Netzwerken bis hin zu physischen und virtuellen Servern und deren Workloads. Die neue Heatmap für die Topologie des Rechenzentrums ist intuitiv, konfigurierbar und ermöglicht Betreibern eine umfassende Sicht auf das gesamte Rechenzentrum und die Untersuchung von Lokalisierungsproblemen.

  • Fehlersuche und -analyse: Um Probleme wie Hotspots, Microbursts, monopolisierte Ressourcen und „laute Nachbarn“ in einer Multi-Tenant- oder Shared Private-Cloud zu identifizieren, verfügt Contrail Insights über eine neue Top-N- oder „Top-Talker“-Query-Engine mit tabellarischen und grafischen Ansichten. In Verbindung mit der Drill-Down-Abfragefilterung und der Verknüpfung mit dem topologischen Pathfinding reduzieren diese Contrail Insights-Diagnosen Probleme wie Netzwerküberlastungen und Ressourcenkonflikte proaktiv.

  • Overlay und Underlay-Korrelation: Die Overlay-Underlay-Korrelations- und Pathfinding-Features ermöglichen es Betreibern, durch Abbildung der virtuellen Workload-Infrastruktur und Netzwerkabstraktionen bis auf die physische Infrastruktur-Ebene Ursachenforschung zu betreiben. In physischen Netzwerken im Rechenzentrum, in denen der Overlay-Verkehr typischerweise über die gesamte Struktur verteilt ist, beleuchten die Contrail Insights Pathfinding-Features die topologische Heatmap, um Probleme bei der Fehlersuche schnell zu lokalisieren und ehemals schwer zu lösende Probleme zu beheben.

Zitate:

„Wir freuen uns, unseren Kunden eine umfassende Contrail-Lösung mit Contrail Insights anbieten zu können. Cloud-Frameworks innerhalb von Rechenzentren haben zu einer verstärkten Automatisierung der Infrastruktur geführt, gleichzeitig aber auch zu einer zusätzlichen Komplexität. Um die Transparenz bei der Fehlersuche und den heutigen Analyseproblemen mit leistungsstarken Tools zur Erkennung und Analyse über alle Ebenen des Netzwerks hinweg zu verbessern, haben wir Contrail Insights entwickelt.“
– Bikash Koley, Chief Technology Officer, Juniper Networks

„Unternehmen streben zunehmend danach, ihr Rechenzentrum zu automatisieren und Erkenntnisse aus ihren Netzwerken zu gewinnen. Die Schlüssel zu einem zuverlässigen Rechenzentrumsnetz sind dabei Visibilität und Telemetrie. Mit Contrail Insights baut Juniper auf der Contrail Enterprise Multicloud auf, um Telemetrie und Analysen in Echtzeit über das gesamte Rechenzentrumsnetzwerk in einer Single Pane of Glass bereitzustellen und gleichzeitig die Netzwerkzuverlässigkeit und das Benutzererlebnis zu verbessern.“
– Alan Weckel, Founder and Technology Analyst, 650 Group

Juniper Networks präsentiert die neuen Lösungen inklusive Breakout-Sessions und Demos auf seinem NXTWORK-Event vom 11. bis 13. November 2019 in Las Vegas.

Weitere Informationen:

Über Juniper Networks

Juniper Networks hinterfragt die inhärente Komplexität im Multicloud-Zeitalter von Netzwerken mit Produkten, Lösungen und Dienstleistungen, die die Art und Weise verändern, wie Menschen miteinander kommunizieren, arbeiten und leben. Juniper vereinfacht den Prozess hin zu einer sicheren und automatisierten Multicloud-Umgebung, um geschützte und KI-gesteuerte Netzwerke zu ermöglichen, die die Welt verbinden. Weitere Informationen finden Sie unter: Juniper Networks (www.juniper.net.de) oder folgen Sie Juniper auf Twitter, LinkedIn und Facebook.

Media Relations:

Tanja Schürmann
Edelman GmbH
+49 151 1726 7083
Juniper_Germany@edelman.com