Pressemitteilungen

Pressezentrum

2018

Navigation
Red Hat und Juniper Networks vertiefen Zusammenarbeit, um einen einfachen und sicheren Weg in die Multicloud zu bieten

Gemeinsame Initiative gewährleistet offene und sichere Entwicklung von Infrastrukturen und Anwendungen über Cloud-Umgebungen hinweg

München, 24. Mai 2018 – Red Hat (NYSE: RHT) und Juniper Networks (NYSE: JNPR) starten eine Initiative mit dem Ziel , einheitliche Lösungen für Unternehmen zu entwickeln, mit denen Anwendungen und Services auf jeder virtuellen Maschine (VM), jedem Container und jeder Cloud-Umgebung laufen und sich verwalten lassen. Dazu integrieren die beiden Anbieter die Red Hat OpenShift Container Platform sowie die Red Hat OpenStack Platform umfassend mit der Juniper Contrail Enterprise Multicloud Lösung.

Um schneller und agiler zu werden und gleichzeitig Kosten zu reduzieren, haben viele Unternehmen ihre Workloads in die Cloud und Container-basierte Applikationen migriert. Diese lassen sich problemlos über hybride und Multicloud-Umgebungen portieren. IT-Teams stehen vor der Herausforderung, neue Anwendungen zu unterstützen, gleichzeitig aber die Sicherheit, Compliance und organisationsübergreifende Effizienz sowie eine konsistente Nutzererfahrung zu gewährleisten. Gleichzeitig sollen Administratoren innovative Umgebungen bereitstellen, um Applikationen zu entwickeln oder zu hosten. Sie ermöglichen so die Automatisierung und Transparenz von Anwendungs-Workloads – und zwar unabhängig davon, wo sie sich befinden. Dies kann allerdings durch bestehende proprietaere Technologien verhindert werden, da diese auf Veränderungen nur langsam reagieren. Ein weiterer Nachteil ist der Infrastruktur-Lock-in: Unternehmen sind an eine monolithische, kostenintensive und schwer zu wartende Umgebung gebunden. Das Ergebnis der neuen IT-Realitäten ist eine Lücke für Open Source-Lösungen, die diese Herausforderungen adressieren – und zwar nicht nur mit einer Multicloud-Infrastruktur und Container-Plattform, sondern auch mit einer konsistenten Netzwerk-Lösung, die den Betrieb vereinfacht und die Effizienz steigert.

Red Hat und Juniper Networks entwickeln zu Unterstuetzung dieser Herausforderungeneine gemeinsame Lösung, mit der IT-Teams die Konnektivität, Security und Transparenz managen koennen. Sie integrieren die Red Hat OpenStack Platform, eine hochskalierbare Infrastructure-as-a-Service (IaaS)-Plattform, und die Red Hat OpenShift Container Platform, die derzeit umfangreichste Kubernetes Platform auf dem Markt, mit Contrail Enterprise Multicloud. Juniper Contrail Enterprise Multicloud ist eine Netzwerk-, Orchestrierungs- und Kontrollplattform, die für jeden Workload und jede Cloud über Multicloud-Umgebungen hinweg ausgelegt ist. Red Hat und Juniper wollen es Unternehmen damit ermöglichen, ihren gesamten Stack in hybriden und Multicloud-Umgebungen mit einer einheitlichen Lösung zu verwalten. Gleichzeitig vermeiden sie ein unnötiges Anbieter-Lock-in und beschleunigen die Innovation.

Contrail Enterprise Multicloud orchestriert End-to-End-Richtlinien und -kontrolle mit oder ohne Overlays. Ziel ist es, das Application Flow Management sowie die Richtlinienkontrolle für Anwendungs- und Infrastruktur-Workloads zu vereinheitlichen und zu zentralisieren. Contrail Enterprise Multicloud stellt eine Software-Defined Networking (SDN)-Plattform mit umfangreichen Sicherheitsfunktionen und Monitoring bereit. Die Anwendung wurde so konzipiert, dass sie die komplexe Implementierung und den Betrieb vereinfacht. Gleichzeitig bleibt die offene und sichere Cloud-Umgebung erhalten. Mit der Kombination von Juniper Contrail Enterprise Multicloud, der Red Hat OpenShift Container Platform und der Red Hat OpenStack Platform erhalten Unternehmen die Tools, um eine Open Source-basierte Multicloud-Alternative zu proprietären Plattformen anbieten zu können.

Weitere Zitate:

„Der Übergang in die Cloud wird immer komplexer. Eine einheitliche, automatisierte Plattform liefert hier einen nahtlosen Prozess mit höherer Transparenz. Wir freuen uns, unsere Beziehung zu Red Hat weiter auszubauen und gemeinsam eine offene und einheitliche Lösung zu entwickeln, mit der Unternehmen ihre Anwendungen und Services einfach und sicher über alle Arten von Umgebungen hinweg verwalten können.“

— Bikash Koley, Chief Technology Officer, Juniper Networks

„Moderne IT erfordert oft offene Lösungen, die den Anforderungen von heute, aber auch denen von morgen gerecht werden müssen. Während proprietäre Cloud-Infrastruktur- und Netzwerklösungen ihren Zweck erfüllten, verfügen sie nicht über die gleiche Flexibilität wie sie Open Source der hybriden Cloud-Welt bieten kann. Mit Open Source lassen sich Kundenanforderungen nach einer Plattform erfüllen, die die Agilität beschleunigt und mit der sie Innovationen nutzen können. Wenn ich mit Kunden spreche, sind diese oft frustriert, wenn sie sich für eine proprietäre Lösung entschieden haben. Diese limitiert sie in diesen Bereichen – und macht sie außerdem von dieser Anwendung abhängig, wodurch sie nicht problemlos wechseln können. Eine Open Source-Lösung, die die Leistungsfähigkeit von Containern und eine skalierbare hybride Cloud-Infrastrukturlösung mit konsistenter Vernetzung kombiniert, kann hier Abhilfe schaffen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Juniper, um dies für unsere Kunden zu ermöglichen."

— Lars Herrmann, General Manager, Portfolio Programs and Strategy, Red Hat

Weitere Ressourcen:

About Red Hat

Red Hat ist der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Softwarelösungen mit einem Community-basierten Ansatz für zuverlässige und leistungsstarke Cloud-, Linux-, Middleware-, Storage- und Virtualisierungstechnologien. Red Hat bietet außerdem preisgekrönte Support-, Schulungs- und Beratungsleistungen an. Als Bindeglied in einem globalen Netzwerk von Unternehmen, Partnern und Open-Source-Communities hilft Red Hat, relevante, innovative Technologien zu entwickeln, die Ressourcen für Wachstum freisetzen und Kunden auf die Zukunft der IT vorbereiten. Erfahren Sie mehr unter http://www.redhat.com.

Red Hat’s Forward-Looking Statements





Certain statements contained in this press release may constitute "forward-looking statements" within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Forward-looking statements provide current expectations of future events based on certain assumptions and include any statement that does not directly relate to any historical or current fact. Actual results may differ materially from those indicated by such forward-looking statements as a result of various important factors, including: risks related to the ability of Red Hat to compete effectively; the ability to deliver and stimulate demand for new products and technological innovations on a timely basis; delays or reductions in information technology spending; the integration of acquisitions and the ability to market successfully acquired technologies and products; risks related to errors or defects in Red Hat’s offerings and third-party products upon which Red Hat’s offerings depend; risks related to the security of Red Hat’s offerings and other data security vulnerabilities; fluctuations in exchange rates; the effects of industry consolidation; uncertainty and adverse results in litigation and related settlements; the inability to adequately protect Red Hat intellectual property and the potential for infringement or breach of license claims of or relating to third party intellectual property; changes in and a dependence on key personnel; the ability to meet financial and operational challenges encountered in Red Hat’s international operations; and ineffective management of, and control over, Red Hat's growth and international operations, as well as other factors contained in Red Hat’s most recent Annual Report on Form 10-K (copies of which may be accessed through the Securities and Exchange Commission's website at http://www.sec.gov), including those found therein under the captions "Risk Factors" and "Management's Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations". In addition to these factors, actual future performance, outcomes, and results may differ materially because of more general factors including (without limitation) general industry and market conditions and growth rates, economic and political conditions, governmental and public policy changes and the impact of natural disasters such as earthquakes and floods. The forward-looking statements included in this press release represent Red Hat's views as of the date of this press release and these views could change. However, while Red Hat may elect to update these forward-looking statements at some point in the future, Red Hat specifically disclaims any obligation to do so. These forward-looking statements should not be relied upon as representing Red Hat's views as of any date subsequent to the date of this press release.

Über Juniper Networks

Juniper Networks geht neue Wege mit Produkten, Lösungen und Services, die die Wirtschaftlichkeit von Netzwerken verändern. Das Juniper Team arbeitet eng mit Kunden und Partnern zusammen, um gemeinsam innovative Lösungen zu entwickeln, die automatisierte, skalierbare und sichere Netzwerke zur Verfügung stellen. Weitere Informationen finden Sie unter: Juniper Networks (www.juniper.net.de) oder folgen Sie Juniper auf Twitter und Facebook.

Media Relations:

Tanja Schürmann
Edelman.ergo GmbH
+49 89 41301 709
Juniper_Germany@edelman.com