Network Director

Visualisierung, Analyse und Kontrolle des gesamten Unternehmensnetzwerks.

Mit Junos Space Network Director können IT-Mitarbeiter Transparenz, Analyse und Verwaltung für das gesamte Unternehmensnetzwerk über eine einheitliche Oberfläche realisieren – ob Rechenzentrum oder Campus, physisches oder virtuelles Netzwerk, WLAN oder LAN.

    Network Director

    Überblick

    Junos® Space Network Director ist eine intelligente, umfassende und automatisierte Netzwerkmanagementlösung, die es Administratoren ermöglicht, das gesamte Unternehmensnetzwerk über eine einheitliche Schnittstelle zu visualisieren, zu analysieren und zu kontrollieren.

    Network Director unterstützt IT-Mitarbeiter bei der Verwaltung und Synchronisierung sowohl physischer als auch virtueller Umgebungen im Rechenzentrum. Dieses sorgt unterbrechungsfrei für die Einhaltung von Netzwerkrichtlinien bei Verschiebungen von Workloads zwischen Servern oder virtuellen Maschinen.

    Im Campus automatisiert Network Director routinemäßige Verwaltungsaufgaben, wie die Bereitstellung von Netzwerken und die Fehlerbehebung, und gewährleistet so einen wesentlich effizienteren und zuverlässigeren Betrieb.

    Network Director ist auch mit Schlüsselfunktionen wie VMware vCenter und vRealize Operations (vROps) zur Bewältigung der Herausforderungen ausgestattet, die mit der voranschreitenden Virtualisierung von Rechenzentren und Clouds einhergehen. Darüber hinaus bietet Network Director fortschrittliche Analysefunktionen für Hochleistungsrechenzentren und offene RESTful-APIS für die Serviceorchestrierung mit Drittanbieterplattformen.

    Mehr anzeigen

    Funktionen

    • Interaktionsfreie Bereitstellung vereinfacht richtlinienbasierte Plug-and-Play-Implementierung und Netzwerkbereitstellung.
    • Massenbereitstellung ermöglicht ein schnelleres Service-Rollout und eine schnellere Aktivierung, auch auf Logik- oder Standortebenen, und schützt vor Konfigurationsfehlern.
    • Bietet umfassende Strukturautomatisierung und umfassendes Management für Layer-3-Topologien vor und nach der Implementierung, Automatisierung der Bereitstellung, Konfiguration und Implementierung von komplexen Strukturen, die aus mehrstufigen Spine-Leaf-Switches bestehen.
    • Network Director Management Pack für vROps sorgt für vollständige Transparenz für die Juniper-Infrastruktur sowie für virtuelle VMware-Netzwerkservices, die in einer vSphere-Umgebung implementiert werden.
    • VM Analyzer stellt Anzeigen der physischen und virtuellen Topologie in Echtzeit bereit, überwacht vMotion-Aktivitäten und ermöglicht die Instandhaltung des gesamten virtuellen Netzwerkinventars.
    • Die Overlay- und Underlay-Korrelationsfunktionen bieten vollständige Transparenz, Leistungsmanagement und Fehlerbehebungsfunktionen für physische und virtualisierte Overlay-Netzwerke in VMware Virtual Extensible LAN (VXLAN)-Umgebungen.
    • Fabric Analyzer überwacht und analysiert den physischen und virtuellen Zustand der Netzwerkstruktur und steigert so die Service-Verfügbarkeit.
    • Flow Path Analyzer bietet Betriebs- und Analysemöglichkeiten, die die Konnektivität zwischen Anwendungen und Datenströmen durch Korrelation von Netzwerk-Telemetriedaten mit den Anwendungen aufzeigen.
    • Network Traffic Analyzer ermöglicht es Netzwerkadministratoren, sachkundige Richtlinien- und Planungsentscheidungen zu treffen, indem die Quelle von Datenverkehrsspitzen und Überlastungen aufgedeckt wird, und so Benutzern zu helfen, proaktive Netzwerkverwendung zu überwachen, zu kontrollieren und zu verwalten.
    • Performance Analyzer bietet für VM-, Benutzer-, Port- und RF-Umgebungen Monitoring und Prognosen in Echtzeit und darüber hinaus Hochfrequenz-Monitoringdaten, die zur Erstellung von Heatmaps und somit zur Optimierung der Nutzung dienen.