Partner

Partner suchen

Navigation
Sicherheit

Juniper Networks (NYSE: JNPR) bietet innovative Lösungen in den Bereichen Routing, Switching und Sicherheit. Gemeinsam mit unseren Technologiepartnern stellen wir Innovationen in Software, Siliziumtechnologie und Systemen bereit, die den Betrieb und die Rentabilität von Netzwerken und Sicherheit grundlegend verändern.

  • AirTight Networks

    SpectraGuard Wireless IPS von AirTight Networks ermöglicht in Kombination mit der WLAN-Infrastruktur von Juniper Administratoren die Bereitstellung eines flexiblen, skalierbaren und sicheren WLAN, das die Leistung und Zuverlässigkeit erhöht und präzise ihre Richtlinien für drahtlose Sicherheit für alle Benutzer und Standorte durchsetzt. AirTight ist die einzige WIPS-Lösung, die die erforderlichen Steuerungsfunktionen für die Zugriffsbeschränkung persönlicher intelligenter Geräte in Netzwerken bereitstellt. Dadurch werden Datenverlust, Malware und drahtlose Backdoors durch nicht autorisierte intelligente Geräte verhindert.

  • Algosec

    Die Security Management Suite von AlgoSec automatisiert die Verwaltung von Sicherheitsrichtlinien in Sicherheitssystemen der NetScreen-Serie, Network and Security Manager und Services Gateways der SRX-Serie von Juniper Networks. Diese Lösung automatisiert den Firewall-Betrieb, um Risiken zu minimieren, die Produktivität zu steigern und die Einhaltung von Richtlinien zu gewährleisten. Sie zeigt fehlende oder überflüssige Richtlinien auf, identifiziert die Nichteinhaltung von Richtlinien, beschleunigt Prozessänderungen, minimiert Sicherheitsrisiken und stellt sicher, dass Juniper-Geräte ordnungsgemäß konfiguriert sind.

  • Aruba Networks

    Dank der Partnerschaft von Juniper und Aruba können Unternehmen konsistent Sicherheitsrichtlinien in ihrer kabelgebundenen und kabellosen Infrastruktur implementieren. Der Richtlinienmanager von Aruba löst effektiv Probleme mit IT-verwaltetem, IoT-, BYOD- und Gäste-Zugriff, während Juniper Ethernet Switches der EX-Serie und Services Gateways der SRX-Serie die Erkennung von Inline-Sicherheitsschwachstellen ermöglichen, wie Bedrohungs- und Datenverkehrsuntersuchung und Beseitigung. So werden erweiterte Abwehrmaßnahmen gegen bekannte und unbekannte Bedrohungen bereitgestellt.
    Juniper und Aruba bieten erweiterten Schutz für das mobile IoT-orientierte Unternehmen
    Configuring Authentication and Enforcement Using SRX and CPPM
    Gästezugriff
    Erstellung von Geräteprofilen
    802.1X
    Guest Access Video

  • Algosec

    Attivo Networks stellt eine VM vor Ort und im Rechenzentrum zur Verfügung, die die bestehende Sicherheitsinfrastruktur ergänzt, indem sie APTs and BOTs erkennt und auf sichere Weise einkreist, sobald diese mit dem Scannen, Anvisieren und Sondieren von Clients, Server und Services im Netzwerk beginnen. Jede Aktivität wird eingedämmt, um zu verhindern, dass Eindringlinge mit ihren C&C (Command and Control)-Servern kommunizieren können. Die Technologie von Attivo ist eng in das Sicherheitsportfolio von Juniper integriert und kann in Verbindung mit den Firewalls der SRX-Serie infizierte Endpunkte blockieren und unter Quarantäne stellen.
    Juniper und Attivo Networks fügen als nächste Verteidigungsstufe die Bedrohungserkennung innerhalb des Netzwerks hinzu

  • Cyphort

    Cyphort und Juniper Networks haben eine gemeinsame Lösung entwickelt, die Kunden ermöglicht, Daten zur Eindämmung von Bedrohungen automatisch von der Cyphort-Lösung direkt an Juniper Networks SRX-Firewalls weiterzuleiten. Kunden können eine dynamische Adressgruppe auf ihren SRX-Appliances erstellen und diese zum Ermitteln von ID-Adressen zur Eindämmung aus dem Cyphort-Kern verwenden. Diese neue Integration ermöglicht eine in hohem Grad skalierbare, offene Durchsetzung von Richtlinien. Sie bietet auch die schnellste Möglichkeit, erkannte Bedrohungen an die Durchsetzungspunkte weiterzuleiten, sodass Kunden neueste Bedrohungen eindämmen können, bevor sie Schäden anrichten.
    Automatisierte Eindämmung von Bedrohungen mit Cyphort und Juniper Networks SRX-Firewalls

  • Firemon

    FireMon ist der Branchenführer bei der Bereitstellung von modernen Sicherheitsmanagement-Lösungen mit besserer Transparenz und Kontrolle der Netzwerk-Sicherheitsinfrastruktur für Unternehmen, Behörden und Managed Services Provider. Mit Security Manager, Policy Planner und Risk Analyzer, der integrierten Lösungssuite von FireMon, können Kunden Netzwerkrisiken identifizieren, proaktiv den Zugriff auf anfällige Ressourcen verhindern, Firewall-Richtlinien bereinigen, die Compliance automatisieren, die Sicherheit im gesamten Unternehmen stärken und die Kosten für Sicherheitsmaßnahmen reduzieren.

  • IBM QRadar

    Durch eine Partnerschaft mit IBM bietet Secure Analytics der Juniper JSA-Serie eine leistungsstarke Plattform für Security Information and Event Management (SIEM). Diese Plattform konsolidiert große Volumen von Ereignisdaten von Geräten von Juniper und anderen Anbietern ebenso wie Endpunkte und Anwendungen beinahe in Echtzeit. Juniper JSA-Produkte kombinieren, analysieren und verwalten unvorstellbar große Mengen von Überwachungsdaten: Netzwerkverhalten, sicherheitsrelevante Ereignisse, Gefährdungsprofile und Informationen über Bedrohungen. So können Unternehmen Transaktionen in ihrem Netzwerk effizient über eine einzige Konsole steuern. Die JSA-Plattform bietet Protokollanalysen, Bedrohungsanalysen und Compliance-Management.

  • Kaspersky Lab

    Anti-Malware-Lösungen von Kaspersky bieten branchenführenden Schutz vor einer Vielzahl an Malware, einschließlich Viren, Trojaner, Würmer, Rootkits, Spyware und Adware. Die Anti-Malware-Engine von Kaspersky, die in allen Secure Gateways der SSG-, SRX- und J-Serie von Juniper integriert ist, umfasst eine einzigartige Kombination aus Technologien für die erfolgreiche Erkennung von bösartigem Code und den zuverlässigen Schutz des gesamten Netzwerkperimeters.

  • Lastline

    Juniper integriert den Advanced Threat Intelligence -Abonnementservice von Lastline in die eigene offene Sicherheitsintelligenzplattform Spotlight Secure. In Verbindung mit Lastline kann Juniper jetzt den Kunden der SRX-Firewall von Juniper fortlaufende Updates aus Advanced Threat Intelligence von Lastline liefern und bietet dadurch verbesserte Sichtbarkeit und sofortigen Schutz vor ausgeklügelten, gezielten Angriffen, und das dynamisch und ohne Ausfallzeiten.

  • Niksun

    Juniper und NIKSUN kooperieren, um eine integrierte Netzwerküberwachung und -analyse in die Tat umzusetzen. Ethernet-Switches der EX-Serie von Juniper Networks, die in Verbindung mit NetDetector/NetDetector Live-Appliances von NIKSUN eingesetzt werden, schützen Unternehmensnetzwerke vor einer Vielzahl an unbekannten Bedrohungen wie Cyber-Angriffe, Datendiebstahl und Spionage.

  • OneConfig

    OneConfig bietet Cloud-basiertes Netzwerkmanagement für Services Gateways der SRX-Serie und Ethernet-Switches der EX-Serie von Juniper Networks. Es bietet eine sichere, webbasierte Benutzeroberfläche, die schnell eingerichtet und mit Geräten verbunden werden kann. OneConfig bietet Funktionen für die gebräuchlichsten Bereitstellungstätigkeiten wie die Aktivierung/Deaktivierung von Schnittstellen, das Ändern von VLANs und Aufgaben bezüglich Sicherheitsrichtlinien (Richtlinien erstellen/löschen/bearbeiten/erneut anordnen). Mit OneConfig können selbst Benutzer ohne technischen Hintergrund problemlos Geräte in Betrieb nehmen, Geräteaktualisierungen durchführen und allgemein das Netzwerk verwalten.
    Weitere Informationen finden Sie in der Lösungsbeschreibung in der Kunden-Portallösung für Service Provider für SRX und VSRX.

  • Pulse Secure

    Durch die Partnerschaft zwischen Juniper und Pulse Secure profitieren Kunden von branchenführenden Lösungen, die eine nahtlose Mobilität ermöglichen. Pulse Secure hat Lösungen für Zugriff und mobile Sicherheit für Unternehmen und Service Provider im Angebot. Unternehmen aus jedem vertikalen Markt und jeder Größenordnung vertrauen auf das Pulse VPN, Network Access Control (NAC) und Produkte für mobile Sicherheit des Unternehmens, um eine sichere und nahtlose Endbenutzer-Mobilität innerhalb ihrer Organisationen zu ermöglichen. Pulse Secure verfolgt das Ziel, offene, integrierte Enterprise System-Lösungen zu entwickeln, die die Geschäftsproduktivität über nahtlose Mobilität vorantreiben.
    Juniper und Pulse Secure bieten einheitlichen sicheren Netzwerkzugriff

  • RSA Security

    Der informationsorientierte Sicherheitsansatz von RSA schützt die Integrität und Vertraulichkeit von Informationen während ihres gesamten Lebenszyklus – unabhängig davon, wohin sie verschoben werden, wer auf sie zugreift oder wie sie genutzt werden. RSA bietet branchenführende Lösungen für die Bereiche Identitätsprüfung und Zugriffskontrolle, Verschlüsselung und Schlüsselverwaltung sowie Verwaltung von Compliance- und Sicherheitsinformationen an.

  • Sophos

    Sophos Live Protection Anti-Malware stellt für die SRX-Serie von Juniper eine einfache Lösung bereit, die proaktiv und effizient Malware wie Viren, Spyware und Trojaner am Gateway stoppt. In vielen Fällen blockiert es Bedrohungen, die herkömmliche Endpunkt-Sicherheitssuites nicht erfassen – und das mit minimalen Auswirkungen auf die Systemleistung.

  • ThreatSTOP

    ThreatSTOP ist ein Cloud-Service, das IP-Adressen von bekannten kriminellen Seiten an Services Gateways der SRX-Serie von Juniper Netzworks sendet, sodass diese den eingehenden und ausgehenden Datenverkehr dieser Websites komplett blockieren können. Diese Blockliste wird ständig aktualisiert und per DNS-Suche (Domain Name System) an die SRX-Serie verteilt. Der Service kann innerhalb einer Stunde über eine Installation mit zwei Befehlen auf einem Gerät der SRX-Serie aktiviert werden. Es ist keine Software, keine Neukonfiguration des Netzwerks und auch keine Benutzerschulung erforderlich.

  • Tufin

    ScreenOS sowie Junos-basierte Firewalls und Netzwerkinfrastrukturen von Juniper Networks nutzen SecureTrack Firewall Operations Management von Tufin, die branchenführende Lösung zur Verwaltung von Sicherheitsvorgängen. SecureTrack bietet unter anderem Risikoanalysen, umfassende Änderungsverfolgung in Echtzeit und ausführliche Optimierung von Sicherheitsrichtlinien, um die Sicherheit und Genauigkeit zu erhöhen und gleichzeitig den Zeitaufwand für wiederholte, manuelle Tätigkeiten drastisch zu reduzieren.

  • Vectra Networks

    Vectra Networks geht auf die Erkennung bösartiger Aktivitäten im Anschluss an eine Verletzung ein, indem es den ein- und ausgehenden sowie den lateral über interne Netzwerke verlaufenden Datenverkehr analysiert, um gezielte Angriffe und verdächtiges Host-Verhalten von ausgeklügelter Malware zu erkennen. Vectra erkennt auch interne Angriffe, da der Netzwerkdatenverkehr in Verbindung mit diesen Verletzungen nur lateral verlaufen und nie die Perimeter-Verteidigungslinie des Unternehmens überschreiten kann. Die Technologie von Vectra ergänzt die Security Cloud Intelligence und Prevention Services von Juniper und die Durchsetzung der SRX-Serie vor Ort.
    Juniper und Vectra Networks fügen eine neue Schutzebene für fortgeschrittene Dauerbedrohungen hinzu

  • Websense

    Services Gateways der SRX-Serie von Juniper Networks für Zweigstellen nutzen Web-Filterungsfunktionen von Websense. Infolgedessen können Administratoren mithilfe von 54 verschiedenen Website-Kategorien, die über 25 Millionen URLs umfassen, den Zugriff auf unangemessene oder bösartige Websites verhindern. Websense und Juniper haben außerdem in gemeinsamer Arbeit die SRX-Serie von Juniper Networks für Rechenzentren mit Triton V10000 von Websense kombiniert, um Internetsicherheit für große Anwendungen bereitstellen zu können.