Informationen zu Juniper

Unternehmensprofil

Navigation
Unternehmensgeschichte

Unternehmensprofil [PDF 805 KB]

Nach 11 Jahren im Computer Science Lab von Xerox PARC entschied sich Pradeep Sindhu 1995 für eine Auszeit, um eine neue Richtung einzuschlagen. Angesichts des explosionsartigen Wachstums des Internets sowie der zunehmenden Bedeutung von vernetzten Computern erkannte Sindhu das enorme Potenzial des Routers – des Grundbausteins von Netzwerken. Nach seiner Auszeit kehrte er mit dem Plan zurück, ein Unternehmen zu gründen, das hochleistungsfähige Router für die schnell wachsende Welt des Internets herstellt.

Trotz zunächst negativer Antworten von Risikokapitalgebern gelang es Sindhu, die Finanzierung seines Unternehmens zu sichern. Am 6. Februar 1996 wurde Juniper Networks in Kalifornien gegründet. Viele beginnen mit kleinen Schritten. Juniper Networks aber entschied sich für eine Strategie, die zu seinem Markenzeichen werden sollte: Nimm die größte Schwierigkeit in Angriff, und löse sie ein für alle Mal.

Das erste Produkt des Unternehmens, der bahnbrechende M40-Router, kam im September 1998 auf den Markt. Der M40 war der bei weitem leistungsfähigste Router auf dem Markt und etablierte Juniper auf dem Hardwaremarkt als innovativen und ernstzunehmenden Anbieter.

Die Entwicklung des M40 war ein anspruchsvolles Vorhaben, das zwei Jahre Forschung und Arbeit in Anspruch nahm. Um in der Zwischenzeit Risikokapitalgeber und Kunden zufriedenzustellen, entwickelte Juniper Networks die Grundlage für alle zukünftigen Innovationen und sein wichtigstes Alleinstellungsmerkmal: die Junos-Plattform.

Am 25. Juni 1999 ging Juniper Networks an die Börse. Es wurde einer der erfolgreichsten Börsengänge der Geschichte.

Seit diesem vielversprechenden Start ist Juniper Networks deutlich gewachsen und hat zahlreiche innovative Produkte auf den Markt gebracht, auf Kundenanforderungen zugeschnittene Technologien entwickelt und sich im Bereich der Hochleistungsnetzwerke als Branchenvorreiter etabliert.

WICHTIGE TECHNOLOGISCHE MEILENSTEINE

September 1998

Auslieferung des ersten Produkts von Juniper Networks: der bahnbrechende Core-Router M40 mit Leistungsgeschwindigkeit im Bereich des Internet-Backbone

September 2000

Auslieferung der ersten Access-Edge-Router mit umfassenden Funktionen: die Multiservice-Edge-Router der M-Serie

November 2001

Einführung der ersten Router mit integrierter XML-Instrumentierung und der ersten voll produktionsfähigen Hochleistungslösung im IPv6-Bereich

April 2002

Einführung der neuen Core-Router der T-Serie von Juniper Networks

April 2004

Eintritt in den Unternehmens- und Sicherheitsmarkt mit den Serviceroutern der J-Serie und SSL-VPN-Appliances der SA-Serie

Juli 2004

Erhalt der TL 9000-Zertifizierung vom Quality of Excellence for Suppliers of Telecommunications Forum als erster Router-Anbieter in Nordamerika

Oktober 2006

Einführung der zukunftsweisenden Technologie für Paketweiterleitungs-Engines, dem I-Chip, der die Grundlage für eine neue Produktfamilie von Ethernet-spezifischen Carrier-Plattformen bildet: die Universal Edge Router der MX 3D-Serie

Mai 2007

Die Routing-Plattformen der M- und T-Serie werden als erste Netzwerk-Router vom US-Verteidigungsministerium in die Empfehlungsliste der IPv6-tauglichen Produkte (Capable Approved Products List, kurz APL) aufgenommen

Juni 2007

Juniper setzt mit der Einführung des energieeffizienten Core-Routers T1600 mit Multi-Terabit-Geschwindigkeit neue Maßstäbe

Dezember 2007

Einführung der Partner Solution Development Platform (PSDP), der ersten Plattform, die Kunden und Partnern die Anwendungsentwicklung in einem Netzwerkbetriebssystem der Carrier-Klasse ermöglicht

Januar 2008

Eintritt in den Enterprise-Switching-Markt mit den neuen Ethernet-Switches der EX-Serie, die mit der Virtual Chassis-Technologie zum neuen Standard für die Hochleistungs-Netzwerkinfrastruktur im Unternehmen wird

Februar 2008

Auslieferung des Juniper Control System (JCS) 1200, der ersten Skalierungsplattform für die Steuerungsebene

Juni 2008

Einführung der Advanced Insight Solutions, die die Automatisierung des Vorfallmanagements ermöglichen und proaktiven Netzwerkschutz für neue Support-Dienste bieten

September 2008

Einführung der Services Gateways der SRX-Serie, einer neuen Kategorie von integrierten Sicherheitsservicegeräten, die in einem Gehäuse Sicherheits-, Routing- und Switching-Funktionen bieten sowie den in der Branche leistungsstärksten Firewall-Service bereitstellen

Februar 2009

Auslieferung von TX Matrix Plus mit Virtualisierungsmöglichkeiten, die im Bereich der Core-Flexibilität und Skalierbarkeit eine neue Dimension eröffnen

Oktober 2009

Einführung des Junos Trio-Chipsatzes sowie der bahnbrechenden 3D-Skalierungstechnologie mit den Universal Edge Routern der MX 3D-Serie, dem ersten Netzwerksystem, das speziell auf die Anforderungen des schnell wachsenden Netzwerkmarkts zugeschnitten ist

November 2009

Einführung der branchenweit ersten 100-Gigabit-Ethernet-Schnittstellen auf einem Core-Router

Oktober 2010

Einführung der Junos Pulse Mobile Security Suite, der einzigen umfassenden Sicherheitssoftware für den Schutz und die Verbindungssicherheit mobiler Geräte

Februar 2011

Einführung des vGW Virtual Gateways, einer virtuellen Sicherheitslösung für private und öffentliche Clouds

Februar 2011

Vorstellung der QFabric®-Lösung, der weltweit ersten echten Fabric für Rechenzentren

März 2011

Vorstellung der branchenweit ersten konvergierten Supercore-Switches, den Paketübertragungs-Switches der PTX-Serie

März 2011

Einführung des Junos Express-Chipsatzes, dem branchenweit schnellsten skalierbaren Chipsatz mit unübertroffener Energieeffizienz

Oktober 2011

Einführung von Junosphere Lab, dem ersten Cloud-Angebot, das Netzwerkbetreibern die Erstellung und den Betrieb von On-Demand-Netzwerken ermöglicht

Februar 2012

Einführung der Universal Access-Router der ACX-Serie, der branchenweit leistungsstärksten Zugriffslösung, die mobile Backhaul-Konvergenz für privaten und geschäftlichen Netzwerkzugriff bietet

Mai 2012

Einführung von Junos WebApp Secure mit innovativer Intrusion Deception-Technologie, die Schutz vor Bedrohungen aus dem Internet in Echtzeit bietet

Oktober 2012

Ankündigung der extrem leistungsstarken Edge Services-Engine, dem Universal Edge Router MX2020 3D, der dank massiver Skalierbarkeit die Komplexität in Service Provider-Netzwerken reduziert

Februar 2013

Einführung von Junos Spotlight Secure, dem ersten globalen, Cloud-basierten Dienst zur frühzeitigen Erkennung von Bedrohungen. Auslieferung von Junos DDoS Secure, einem einzigartigen, voll automatisierten DDoS-Schutzsystem (Distributed Denial-of-Service) für Websites und Webanwendungen

März 2013

Vorstellung des PTX3000, einem extrem kompakten konvergierten Supercore, der Netzwerkbetreibern die innovative Größe, Performance und Effizienz bietet, die sie zum Konvergieren von Netzwerken benötigen

April 2013

Einführung des programmierbaren Core-Switch EX9200 zur Unterstützung neuer Anwendungen und wachsender Workloads

Mai 2013

Einführung des JunosV Contrail-Controller, einer standardbasierten hochskalierbaren Netzwerkvirtualisierungslösung für softwaredefinierte Netzwerke (SDN)

Oktober 2013

Ankündigung von MetaFabric™, einer neuen Architektur für Rechenzentren der nächsten Generation, die die Bereitstellung und Verteilung von Anwendungen an einzelnen wie auch an mehreren Standorten vereinfacht und beschleunigt

Februar 2014

Erweiterung des Portfolios mit der branchenweit einzigartigen offenen, sicheren, Multi-Layer-, Multi-Domain-SDN-Lösung. Neue Software und Hardware – unter anderem Junos Fusion der NorthStar-Controller – die es Service Providern ermöglicht, High-IQ-Netzwerke aufzubauen, die die Diensterstellung beschleunigen und neue, benutzerdefinierte Dienste in Echtzeit ausliefern

November 2014

Juniper setzt mit dem ersten virtuellen Router der Carrier-Klasse, dem Universal Edge Router vMX 3D, neue Maßstäbe in der Netzwerkbranche

Dezember 2014

Juniper führt OCX1100 ein, den ersten Switch, in dem ein Hardwaredesign gemäß Open Compute Project (OCP) mit einem Netzwerk-Betriebssystem der Carrier-Klasse, Junos® OS, kombiniert wird

März 2015

Juniper stellt den verbesserten Converged Supercore® vor, die branchenweit leistungsstärkste Routing-Plattform

April 2015

Juniper führt mit der SRX5800 die branchenweit schnellste Firewall ein

September 2015

Juniper führt zur Bereitstellung vereinfachter und sicherer Netzwerk-Infrastrukturlösungen die Unite Architecture ein, die für einfache, automatisierte Unternehmensnetzwerke mit leistungsfähiger Cloud sorgt