Pressemitteilungen

Pressezentrum

2014

Navigation
Nokia und Juniper Networks erweitern Partnerschaft um Telco-Cloud voranzubringen

Neue Core-on-Cloud-Lösung kombiniert marktführende Technologien mit integrierten Services und Support, damit Netzbetreiber neue Dienste mithilfe einer automatisierten Telco-Cloud schneller bereitstellen können.

7. Mai 2014

Espoo, Finnland und Sunnyvale, Kalifornien – Nokia und Juniper Networks wollen ihre langjährige Zusammenarbeit weiter vertiefen und planen neue Telco-Cloud-Lösungen für mobile Breitbandnetze. Die aktuellste Kooperation führt die Liquid Core Lösung von Nokia, die NFV (Network Function Virtualization) und Telco-Cloud-Management sowie
-Orchestrierung unterstützt, mit MetaFabric™, der Data-Center-Architektur von Juniper Networks®, zusammen. MetaFabric enthält Contrail, Junipers Lösung für Virtualisierung und Automatisierung der Netzwerke, die auf Software-Defined-Networking (SDN) basiert.

Mobilfunkbetreiber stehen unter dem Druck, neue Services immer schneller auf den Markt zu bringen. Netzbetreiber, denen es gelingt, die Vorteile von Netzwerkvirtualisierung in der Cloud und Automatisierungsprozessen in die anspruchsvolle Welt der Carrier-Netze zu übertragen, können große Wettbewerbsvorteile erreichen. Die gemeinsame Lösung von Nokia und Juniper Networks wird über Carrier-Grade-Services geliefert. Netzbetreiber erhalten so eine Telco-Cloud-Lösung, die Plattform-offen ist und auf OpenStack basiert. Die Lösung ermöglicht eine automatisierte Anwendungsbereitstellung sowie Software-definierte Anwendungsvernetzung und Netzwerkmanagement. Die Lösung bietet darüber hinaus flexible Skalierungsoptionen für Anwendungen und Netze mit einem Migrationspfad, der die bereits getätigten Investitionen in bestehende Core-Architekturen schützt.

„So wie Cloud-Computing die IT-Industrie verändert hat, beeinflussen Telco-Cloud-Dynamiken die Art und Weise, wie Netzbetreiber planen, ihre Netzwerke mithilfe von Virtualisierung und SDN einzusetzen, zu verarbeiten und zu verwalten“, so Peter Jarich, Vizepräsident von Current Analysis. „Die erweiterte Partnerschaft von Nokia und Juniper Networks passt gut zu dieser Evolution und stärkt das Telco-Cloud-Ökosystem in diesem Prozess.“

Die Telco-Cloud-Lösung von Nokia und Juniper Networks wird später in diesem Jahr erhältlich sein und beinhaltet folgende Punkte:

  • Nokia wird seine Liquid Core Application Suite mit der vorhandenen Multi-Plattform Software bereitstellen. Diese greift auf die bisher getätigten Entwicklungsinvestitionen in lokalisierte oder spezifisch angepasste Softwarefunktionalitäten zurück. Liquid Core wird in Form von virtualisierten Netzfunktionen (z.B. virtualisierte Mobile Management Entity – MME, virtualisiertes IP Multimedia Subsystem – IMS, virtualisierter Home Subscriber Server – HSS) implementiert. Liquid Core beinhaltet zudem Nokias Cloud-fähige Netzmanagementlösung NetAct sowie den Cloud Application Manager, der die Orchestrierungsfunktionen mitbringt, um End-to-End-Dienste wie Voice over LTE (VoLTE) oder Evoled Packet Core (EPC) in der Cloud realisieren zu können.
  • Die MetaFabric Architektur sowie der Contrail SDN/NFV Controller von Juniper Networks ermöglichen es Netzbetreibern, ein High-IQ Mobile-Edge aufzubauen, das sicher, automatisiert und skalierbar ist und eine schnelle Bereitstellung von neuen Diensten basierend auf Informationen, die aus der Lösung gewonnen werden, unterstützt. MetaFabric und Contrail ermöglichen zusammen eine offene und kosteneffiziente Cloud-Infrastrukturlösung, die sich in das aktuelle Juniper Portfolio von High-Performance-Netzwerkplattformen leicht integrieren lässt.
  • Neben den technischen Komponenten bietet Nokia auch eigene End-to-End Services an, die Netzbetreiber bei der Implementierung ihrer Telco-Clouds unterstützen und helfen existierende Telco-Services in cloudbasierte Netzwerke überzuführen. Dieses breite Portfolio an Services – basierend auch auf der Expertise von Juniper Networks – ermöglicht es Netzbetreibern, den gesamten Geschäftszyklus, von der Evaluierung, dem Design über die Implementierung bis hin zum reibungslosen Betrieb, effizienter und kostengünstiger zu gestalten.
  • Für Mobilfunkbetreiber bietet Nokia eine voll integrierte Telco-Cloud-Lösung, bestehend aus den virtualisierten Netzwerkfunktionen und Managementfunktionen von Liquid Core und dem OpenStack-basierten Data Center von Juniper Networks. Die gemeinsame Lösung entspricht den End-to-End Referenzarchitekturen der Europäischen Telekommunikations-Standards Institute Network Functions Virtualization (ETSI NFV).

„Nokia ist ein Pionier im Bereich der mobilen Netzwerklösungen für die Telco-Cloud – wir haben in diesem Segment bereits viele Innovationen vorgestellt“, sagt Rajeev Suri, Präsident und CEO von Nokia. „In der Zusammenarbeit mit Juniper Networks gehen wir den nächsten Schritt, um Netzbetreibern alle Vorteile der Cloud zu ermöglichen, mit einem klaren Fokus auf der Robustheit und Skalierbarkeit von miteinander verbundenen Datenzentren.“

„Die rasche Verbreitung von LTE und 4G Mobile Cores eröffnet uns vielfältige Möglichkeiten für die Entwicklung neuer Dienste für unsere Kunden”, meint Shaygan Kheradpir, CEO von Juniper Networks. „Wir glauben, dass Netzbetreiber ein High-IQ Mobile-Edge benötigen, das bestehende Infrastrukturen mit der Telco-Cloud verbindet und Netzwerk- wie auch Servicevirtualisierungen durchgehend unterstützt. Nokia und Juniper Networks legen großen Wert darauf, offene Netzwerklösungen bereitzustellen, die für Mobilfunkbetreibern wichtig sind und Netzbetreiber zu Cloud-Builder machen, was sich sowohl auf die Geschwindigkeit der Dienste-Bereitstellung als auch auf die Optimierung der Cloud-Netzwerke positiv auswirkt.“

Über Nokia

Nokia investiert in Technologien für eine Welt, in der Milliarden von Geräten untereinander vernetzt sind. Das Unternehmen besteht aus drei Geschäftsbereichen: Software, Hardware und Services für Netzwerkinfrastruktur (Networks), intelligente ortsbezogene Dienste (HERE) sowie Entwicklung und Lizenzierung hochentwickelter Technologien (Technologies). Jeder Geschäftszweig ist in seinem Bereich führend.

Dank des Geschäftsbereichs Networks ist Nokia der weltweite Spezialist für mobile Breitbandlösungen. Vom allerersten Anruf über ein GSM-Netz bis hin zum ersten Anruf über LTE agiert Nokia bei jeder Generation mobiler Technologie an vorderster Front. Die Experten von Nokia entwickeln die neuen Leistungsmerkmale, die Netzbetreiber in ihren Netzen benötigen. Nokia bietet die weltweit effizientesten Mobilfunknetze sowie die Intelligenz, den Wert dieser Netze zu maximieren, und die Dienstleistungen für einen reibungslosen Netzbetrieb. www.de.nsn.com // http://company.nokia.com

Über Juniper Networks

Juniper Networks (NYSE: JNPR) bietet Innovationen für Router, Switches und Sicherheitslösungen. Von der Netzwerkarchitektur bis hin zum Endgerät, liefert Juniper Networks Software, Chips und Systeme, die die Qualität und die Wirtschaftlichkeit des Netzwerks verbessern. Weitere Informationen finden Sie bei Juniper Networks (www.juniper.net/de) auf Twitter und Facebook.

BEMERKUNG:

Juniper Networks und Junos sind registrierte Markenzeichen von Juniper Networks, Inc. in den USA und anderen Ländern. Die Logos von Juniper Networks, Junos und MobileNext sind Markenzeichen von Juniper Networks, Inc. Alle anderen Markenzeichen, Service-Marken, registrierte Markenzeichen und registrierte Service-Marken sind im Besitz ihrer jeweiligen Inhaber.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf zukünftige Ereignisse oder Bedingungen beziehen, welche mehreren Risiken und Ungewissheiten unterliegen. Die tatsächlichen Ergebnisse, Programme und finanzielle Lage des Unternehmens könnten sich infolge der zahlreichen Faktoren, von denen einige außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen, erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden. Diese Faktoren sind im an die US-Börsenaufsicht eingereichten Formular 10-Q enthalten. Alle Aussagen, die im Rahmen dieser Pressemitteilung gemacht wurden, gelten nur für den Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung. Juniper Networks unterliegt keiner Verpflichtung die Informationen hinsichtlich dieser Pressemitteilung, bevorstehender Termine oder sich verändernder Umstände nach Veröffentlichung dieser Pressemitteilung zu informieren.