Pressemitteilungen

Pressezentrum

2014

Navigation
Neue Firefly Suite von Juniper Networks sorgt für mehr Sicherheit in der Cloud

Die Suite bietet Unternehmen und Serviceprovidernskalierbare und flexible virtualisierte Sicherheitslösungen für Cloud-Datenzentren

München, 21. Januar 2014–Juniper Networks (NYSE: JNPR), der Branchenführer für Innovationen im Bereich der Netzwerktechnik, stellt die Firefly Suite vor, eine virtualisierte Sicherheitslösung für diegranulare, dynamische und sichere Verbindung in privaten sowieöffentlichen Cloud-Umgebungen. Virtualisierte und Cloud-Lösungen ohne Sicherheitsnachteile aufzubauen, ist ein wichtiges Ziel für IT- und Security-Experten. Dafür sind sichere Systeme für virtuelle Maschinen (VM) notwendig, die die Sicherheitsanforderungen unterschiedlicher Arbeitsintensitäten sowie Applikationen erfüllen und genauso schnell implementiert werden können, wie eine virtuelle Maschine. Mithilfe von intelligenten und automatisierten Prozessen sowie einerübergreifendenKontrollinstanz,schützt die Firefly Suite virtuelle Arbeitsumgebungen und Anwendungen in Echtzeit und ermöglicht so die sichere Nutzung neuer Cloud-Computing-Technologien.

Die Suite enthält auch Firefly Perimeter, eine virtuelle Version der SRX Series Services Gateway Firewall von Juniper, sowie Junos Space Virtual Director, eine Anwendung zu automatisiertem Management und zur Installation von Firefly Perimeter. Kombiniert man dazu einen Hypervisor-basierten Schutz zwischen virtuellen Einheiten, den sogenannten Firefly Host, sichert die Suite sowohl Datenverbindungen innerhalb eines virtuellen Datenzentrumswie auch eingehendenundausgehenden Datenverkehr.

Brian Gubish, Product Development Architect bei Expedient, hat bereits erste Erfahrungen mit dem System gesammelt und ist von dessen Nutzen überzeugt: „Mit der Firefly Suite von Juniper können wir mithilfe virtueller Firewalls neue Netzwerkbestandteile viel schneller integrieren und so die 30-60 Tage Installationszeit einsparen, die bei physischer Hardware jeweils nötig war. Wir sind nicht länger an die Designlimitierungen einer monolithischen Architektur gebunden, sondern können aus einer Vielfalt an Firewall-Implementierungsmöglichkeiten auswählen – auch wenn wir in öffentlichen Cloud-Umgebungen arbeiten. Nicht zuletzt profitieren wir vor allem von beschleunigten Datenwiederherstellungsprozessen, personalisierten Log-Informationen und einem praktischen Steuerungsportal für unsere Kunden.“

Die Neuerungen im Überblick

Die Firefly Suite kann sowohl mit integriertem Hypervisoroder als VM mit Verbindung zu virtuellen Netzwerkenangewendet werdenund gewährleistet so maßgeschneiderte Sicherheit, Automation und Kontrolle für jedes System. Weitere Vorteile sind die Ausrollgeschwindigkeit der neuen Services und die Beschleunigung von Anwendungen. Administratoren profitieren zudem von den umfangreichen Automatisierungsmöglichkeiten, welche die Fehleranfälligkeit des Systems reduzieren und diezentrale Verwaltung erleichtern. Die Erstellung, Angliederung und Änderung von Sicherheitsbestimmungeninnerhalb des gesamten Netzwerks wird unkomplizierter und damit anwenderfreundlicher.

„Mit den immer komplexeren Anforderungen im beruflichen Alltag ist auch das Interesse von IT-Anbietern an innovativen Lösungen für die Sicherung von Infrastruktur und Datenmaterial in der Cloud gestiegen“, beschreibt Michael Callahan, Vice President Global Product Marketing in der Security Business Unit bei Juniper Networks, die aktuelle Marktlage.„Die Firefly Suite von Juniper ermöglicht es Unternehmen, ihre physischen und virtuellen Netzwerke mit hohem Maß an Flexibilität auszurollen, anzuwenden und zu verwalten. So wird die Fehleranfälligkeit reduziert und die Skalierungsgeschwindigkeit verbessert, womit das System auch in den anspruchsvollsten Umgebungen umfängliche Sicherheit für und von der Cloud garantieren kann.“

Die Komponenten der Firefly Virtual Security Suite im Detail

Firefly Perimeter

  • Mit Firefly Perimeter stellt Juniper eine neue virtuelle und Software-basierte Version der SRX Series Services Gateway vor.
  • Firefly Perimeter bietet hochverfügbare, granular anpassbare Sicherheit mit Segmentierungsmöglichkeiten in Zonen, Organisationen, Geschäftsfelder und Anwendungen sowie umfangreiche Netzwerkservices wie Network Address Translation (NAT), Routing und VPN. Firefly Perimeter kann als individuelle VM für jede Abteilung, jede Applikation oder einzelneAnwendereingesetzt und dabei wahlweise zentral oder individuell ausgerollt undverwaltet werden.
  • Juniper Contrail, die erste SDN-fähige Sicherheitslösung von Juniper, fügt sich nahtlos in Firefly Perimeter ein undstellt virtuelle wiephysische Sicherheitsserviceszur Verfügung.

Junos Space Virtual Director

  • Neu ist auchVirtual Director, eine Junos Space Anwendung für umfangreiches Life-Cycle-Management von Firefly Perimeter VMs.
  • Junos Space Virtual Director ist eine Life-Cycle-Management-Anwendung, die es Unternehmen ermöglicht, dieVersorgung und Ressourcenvergabe von virtuellen Maschinen mit Firefly Perimeter von Juniper zu automatisieren.
  • Dazu gehört auch eine intuitive und einfach zu bedienende Nutzeroberfläche mit aufgabenorientiertenProzessen, getesteten Konfigurationen und offenen APIs für die Integration in Management-Plattformen von Drittanbietern.

Firefly Host

  • Firefly Host, bislang bekannt unter dem Namen vGW Virtual Gateway, ist eine nutzenorientierte Firewall für virtualisierte Prozesse, die dazu dient,den internen Datenverkehrvon VMs zu schützen.
  • Die Hypervisor-basierte Firewall beinhaltet zudem Integrated Intrusion Detection (IDS), virtualisierungsspezifische Anti-Viren-Lösungen (AV) und skalierbare Compliance Tools.
  • Firefly Host ist engmit demVMware Hypervisor und dem VMware Management verbunden.
  • Die Synchronisation von Sicherheitsbestimmungen über Firefly Host Management Center ist marktführend im Bereich derautomatisierten Verwaltung und granularen Kontrolle von VMs in großen Netzwerken.

Verfügbarkeit

Juniper Firefly Host ist ab sofort erhältlich, während Firefly Perimeter und Junos Space Virtual Director noch im ersten Quartal des laufenden Jahres auf den Marktkommen. Für Käufer, die Serviceleistungen von Juniper Networks beziehen, sind zukünftige Updates des Softwarepakets im Kaufpreis eingeschlossen. Die Lizenzen sind sowohl unbefristet als auch im monatlichen Abonnement erhältlich und bieten Kunden optimale Flexibilität bei der Erreichung ihrer Geschäftsziele.

Zusätzliche Informationen

Über Juniper Networks im Bereich „Sicherheit“

Juniper Networks (NYSE: JNPR) errichtet sichere und vertrauenswürdige Netzwerke mit End-to-End-Sicherheit über jede Netzwerkumgebung hinweg – vom Datenzentrum zu Campus- und Betriebsumgebungen und zum Gerät selbst. Die Sicherheitslösungen bieten Unternehmen und Service-Providern einen Wettbewerbsvorteil, da sie zu den besten Netzwerken weltweit zählen.

Über Juniper Networks

Juniper Networks (NYSE: JNPR) bietet Innovationen für Router, Switches und Sicherheitslösungen. Von der Netzwerkarchitektur bis hin zum Endgerät, liefert Juniper Networks Software, Chips und Systeme, die die Qualität und die Wirtschaftlichkeit des Netzwerks verbessern. Weitere Informationen finden Sie bei Juniper Networks (www.juniper.net/de) auf Facebook oder Twitter.

Juniper Networks und Junos sind registrierte Markenzeichen von Juniper Networks, Inc. in den USA und anderen Ländern. Die Logos von Juniper Networks, Junos und MobileNext sind Markenzeichen von Juniper Networks, Inc. Alle anderen Markenzeichen, Service-Marken, registrierte Markenzeichen und registrierte Service-Marken sind im Besitz ihrer jeweiligen Inhaber.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf zukünftige Ereignisse oder Bedingungen beziehen, welche mehreren Risiken und Ungewissheiten unterliegen. Die tatsächlichen Ergebnisse, Programme und finanzielle Lage des Unternehmens könnten sich infolge der zahlreichen Faktoren, von denen einige außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen, erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden. Diese Faktoren sind im an die US-Börsenaufsicht eingereichten Formular 10-Q enthalten. Alle Aussagen, die im Rahmen dieser Pressemitteilung gemacht wurden, gelten nur für den Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung. Juniper Networks unterliegt keiner Verpflichtung die Informationen hinsichtlich dieser Pressemitteilung, bevorstehender Termine oder sich verändernder Umstände nach Veröffentlichung dieser Pressemitteilung zu informieren.