Pressemitteilungen

Pressezentrum

2012

Navigation
Jan Yperman Krankenhaus baut mit QFabric ein Datenzentrum der nächsten Generation

Die niedrige Latenzzeit, die hohe Performance und die Zuverlässigkeit von QFabric verbessern Krankenversorgung, Forschung und Dienste

Sunnyvale, Kalifornien, 18. Juni 2012Juniper Networks (NYSE: JNPR), der Branchenführer für Innovationen im Bereich der Netzwerktechnik, rüstet das belgische Krankenhaus Jan Yperman mit einem QFabric™-System aus. Die Klinik, die zu den führenden Gesundheitseinrichtungen in Belgien gehört, unterstützt durch den Einsatz von QFabric seine Netzwerk-basierte Krankenversorgung, Forschung und Lehre. Die Lösung von Juniper Networks wurde implementiert, um die medizinische Arbeit zu verbessern und die Produktivität zu steigern. Bahnbrechende klinische Techniken und effizientere Performance medizinischer Anwendungen werden so möglich. Die Daten von 35.000 Aufnahmen von neuen Patienten im Jahr, 180.000 einzelnen Patientenkontakten, 1.000 Mitarbeitern und 120 Medizinern sind von der Zuverlässigkeit, der hohen Performance und der Sicherheit des neuen Netzwerks abhängig.

Highlights der Zusammenarbeit:

  • Das Jan Yperman Krankenhaus reagiert mit dem Upgrade seiner Datenzentren-Infrastruktur auf den Bedarf von Daten-intensiven, unternehmenskritischen Anwendungen innerhalb des Krankenhauses, dazu gehören Roboterchirurgie und Videokonferenzen.
  • Das Management des Datenzentrums wird für das Krankenhaus durch den Einsatz der QFabric-Infrastruktur vereinfacht, da die Anzahl an Switches auf Eins reduziert wurde.

Medizinische Bildgebung ist eine große Herausforderung für Netzwerke und verursacht immense Datenzuwächse, die große Bandbreiten und Zuverlässigkeit verlangt. Bilder mit minimaler Latenzzeit den Ärzten zur Verfügung zu stellen, ist ein betriebswichtiges Kriterium im heutigen Krankenhaussystem. Zusätzlich steigt das Verlangen der Patienten, eigene Smartphones und Tablets, Video-On-Demand sowie Netzwerk-TV zu nutzen. Diese Nachfrage darf die klinischen Dienste nie unterbrechen oder auch nur beeinflussen.

  • Das Jan Yperman Krankenhaus hat zwei QFX 3000-G QFabric-Systeme implementiert, die skalierbar sind, um bis zu 6.144 10 GbE Ports zu unterstützen. Die durchschnittliche Latenzzeit beträgt fünf Millisekunden von Port zu Port.
  • Jedes der zwei QFX 3000-G QFabric-Systeme ist aus QFabric Nodes zusammengesetzt, welche einen Zugang in die Fabric, den QFabric Interconnects, bereitstellen, sowie den QFabric Directors, die ermöglichen das gesamte System wie einen einzigen Switch zu kontrollieren und verwalten.
  • Die Lösung für das Jan Yperman Krankenhaus beinhaltet zusätzlich Ethernet Switches der EX-Serie von Juniper Networks für die lokale Netzwerkumgebung (LAN), Service Gateways der SRX-Serie und Unified Access Control Appliances der IC-Serie für die Netzwerksicherheit; außerdem bereits existierende WLA Wireless LAN Access Points und WLM Wireless LAN Management-Lösungen.
  • Die QFabric-Lösung ist vollständig in die bestehende Infrastruktur des Jan Yperman Krankenhauses integriert.
  • Die Einrichtung der Lösung wird von Junipers lokalem Partner SecureLink implementiert und verwaltet.

„Das Jan Yperman Hospital hat einen sehr guten Ruf für seine Forschung und seine exzellente Patientenbetreuung. Deshalb schätzen wir technische Innovationen, welche Arbeitsprozesse verändern und klinische Verfahren sowie die Patientenbetreuung verbessern. QFabric von Juniper Networks ist die ideale Lösung für unser Rechenzentrum. Es liefert uns neue Ressourcen und hohe Leistungsfähigkeit. Außerdem bietet das System uns eine zukunftssichere Lösung für Skalierbarkeit und Kostenkontrolle. Ein Netzwerk in einem Krankenhaus hat bestimmte Schlüsselanforderungen: Zuverlässigkeit, Stabilität und einfache Handhabung. All diese Anforderungen erfüllt QFabric und überzeugt uns gleichzeitig durch eine sehr geringe Latenzzeit.“

—Francky Deleu, ICT Manager, Jan Yperman Hospital

„Dieser betriebsentscheidende Einsatz zeigt das Potenzial der QFabric-Architektur und des -Systems. Die Lösung, die vom Jan Yperman Krankenhaus gewählt wurde, bietet eine dynamische Datenzentren-Plattform für datenreiche Dienste und Anwendungen. Gleichzeitig ist sie ein sicheres Investment und liefert langfristig berechenbare und agile Performance.“

—Sean Dolan, Senior Vice President EMEA, Juniper Networks

Über Juniper Networks

Juniper Networks bietet Innovationen für Netzwerke. Ob Einzelgeräte oder Rechenzentren, Endverbraucher oder Provider von Cloud-Computing-Diensten – Juniper Networks liefert Software, Chips und Systeme, die die Qualität und die Wirtschaftlichkeit des Netzwerks verbessern. Weitere Informationen finden Sie bei Juniper Networks (www.juniper.net/de) auf Facebook oder Twitter.

Juniper Networks und Junos sind registrierte Markenzeichen von Juniper Networks, Inc. in den USA und anderen Ländern. Die Logos von Juniper Networks und Junos sind Markenzeichen von Juniper Networks, Inc. Alle anderen Markenzeichen, Service-Marken, registrierte Markenzeichen und registrierte Service-Marken sind im Besitz ihrer jeweiligen Inhaber.